• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nierenkolick

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nierenkolick

    Ich bin 37 und hatte eine Nierenkolick. Diese ging 10 Stunden bis ich dann in die Notaufnahme ging. Urin Probe genommen, Ultraschall und CT wurden gemacht. Es war sehr viel Urin in der linken Niere. Steine wurden ausgeschlossen! Es handelt sich wahrscheinlich um einen Knick beim harnleiter die von den Nieren zur Blase gehen. Um dies vollständig zu klären muss ich in ein paar Tagen zum Kontrastmittel Mrt. Mir geht's jetzt 5 Tage nach dem Vorfall wieder etwas besser. Brauche keine Schmerzmittel mehr. Jedoch fühlt sich die Niere noch immer etwas merkwürdig an, gereizt würde ich sagen. Meine Frage ist das normal und gibt sich der Zustand oder hat die Niere jetzt einen Schaden weg? Der Arzt meinte das kann jetzt vielleicht nochmal ein halbes Jahr oder länger ohne op gut gehen aber muss nicht. Der Auslöser war, daß ich vor der Kolick wahnsinnig viel getrunken hatte, es waren 40 Grad und es waren ca 7 Liter an dem Tag. Kann mir jemand sagen ob die Niere ein paar Wochen braucht bis sie sich wieder erholt nach so einer Kolick? Danke für eure Hilfe, ist meine erste Kolick bzw Problem mit den Nieren.

  • Re: Nierenkolick

    Das kann man so nicht beantworten. Das KM-MRT ist evt. Auch nicht die richtige Untersuchung (bringt keine Ingformation zur Funktion).

    Besser ist hier ein Isotopennephrogramm (ggf. Lit Furosemid) um ggf. Einen OP-Bedarf einzuschätzen.


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Nierenkolick

      Im Falle einer OP wie fällt diese aus? Ich kenne jemand er hatte auch einen Knick, er sagte wenn dann den Knick entfernen, das heisst von aussen operieren lassen. Und ich habe wahnsinnige Angst vor einen Katheter, kann ich diesen auch via voll Narkose bekommen? Also kann man darauf bestehen? Letzte Frage, also kennen sie niemanden aus ihrer Berufserfahrung wo die Niere sich nach einer Kolick von alleine wieder so wie vorher angefühlt hat. Ich hoffe ja immer noch das ich um eine O. P komme wenn ich wie all die Jahre mein trink Verhalten anpasse. Jedoch habe ich grosse Sorgen das meine Niere durch die Kolick geschädigt wurde und es sich wenn ich laufe bzw Erschütterungen sind etwas komisch anfühlt. Oder kann sich das geben? Wäre jetzt wieder ein Stau, hätte ich ja sicherlich schmerzen oder? Danke für die schnelle Antwort. Das Mrt was sie sagten, wird bei mir gemacht. Hatte es nur allgemein Kontrastmittel genannt. Infektion wird gespritzt und dann 20 min Mrt, bekommt man da schon gesagt wie schlimm es um einen steht?

      Kommentar


      • Re: Nierenkolick

        szintigrafie steht auf dem Überweisungsschein.

        Kommentar



        • Re: Nierenkolick

          Scheint mir die richtige Überweisung zu sein.

          Schlimm ist das nicht.... Aber wenn die Niere in Gefahr ist, muß man handeln.
          Eine sog. Nierenbeckenplastik bei Abgangsenge kann man heute ohne Bauchschnitt operieren!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Nierenkolick

            Und wenn der Urin gar nicht mehr ablaufen würde, würde ich mich vor Schmerzen winden oder? Nicht das meine Niere gar nicht mehr funktioniert?

            Kommentar


            • Re: Nierenkolick

              Danke für die schnellen Antworten

              Kommentar



              • Re: Nierenkolick

                Lassen Sie mal die Konjunktive..... So schnell geht das nicht und man hat ja auch 2 Nieren....

                Eine Seite kann auch längere Zeit schadlos im Ablauf gestört sein.... Aber eben möglichst nicht über Jahre!

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Nierenkolick

                  Vielen Dank ihre Hilfe. Ich melde mich dann nach dem MRT wieder falls ich fragen hab. Danke nochmal!

                  Kommentar


                  • Re: Nierenkolick

                    Geringgradige verminderte MAG_3 Gesamtclearance.
                    Die tubulosekretorische Funktion der linken Niere ist nach dem Kurvenverlauf unauffällig, der Kurvengipfel wird dtl. verspätet erreicht und ist dtl. verbreitert und die anschl. Entleerung ist trotz Gabe 1 Amp Lasix ca 10 min p. I. mäßiggradig verzögert., so dass eine gemischtförmige Entleerungsverzögerung mit obstruktiver Komponente anzunehmen ist. Das NBKS ist annehmbar erweitert. Die tubulosekretorische Funktion der rechten Niere ist nach dem Kurvenverlauf unauffällig und die anschließende Entleerung ist bei Gabe 1 Amp. Lasix ca 10 min p. I. Grenzwertig verzögert.



                    Das kam bei der Auswertung raus bei der Sinigrapfie.

                    Hier noch die werte

                    Links

                    Seintengetrennte Funktion 54.1
                    Nierenimpulse 923
                    Nierentiefe 7197
                    TER Mag3 155,7
                    Nomierte TER 119,2
                    Zeit von max 10,3
                    Zeit von min 35,2
                    Zeit von max bis 1/2 max 25,6

                    Rechte niere

                    Seintengetrennte Funktion 45,9
                    Nierenimpulse 891
                    Nierentiefe 7247
                    TER Mag3 132
                    Nomierte TER 102,2
                    Zeit von max 5,5
                    Zeit von min 17,3
                    Zeit von max bis 1/2 max 12,4


                    Heisst es das ich einen verengen Harnleiter von 50 Prozent habe. Mein Urologe ist im Urlaub und ich selbst fahre nächste Woche in den Urlaub. Meine Frage, kann ich so fahren mit dem Befund? Schmerzen habe ich keine.

                    ​​​​​​​Danke für eine kleine Aufklärung. Vielen Dank

                    Kommentar



                    • Re: Nierenkolick

                      Der Befund bedeutet (so lese ich ihn): eine Op ist derzeit nicht zwingend erforderlich. Passagier Schmerzen nach z.B. hoher Trink-Stoß-Belastung (Oktoberfest) kann schon mal sein.
                      Ich würde das im Isotopennephrogramm jährlich kontrollieren!

                      Lieben Gruß

                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      Kommentar


                      • Re: Nierenkolick

                        Hier der komplette Befund. Können Sie nochmals drüber schauen. Also ist eine OP nicht zwingend nötig, da bin ich beruhigt. Können Sie mir den Befund im Ganzen nochmal verständlich in Kurzform übersetzen?

                        Sehr geehrte Kollegen,

                        vielen Dank für ihre Überweisung des Patienten

                        herigende Indikation Nierenfunktionsstörung Seitengetrennte Clearance


                        Die Nierensequenzszintigraphie mit 99m-Technetium-MAG 3 (97 MBq) mit seitengetrennte Clearance im Liegen vom 15.07.2019 ergab folgenden Befund child. A.)
                        In der Parenchymphase stellen sich beide Nieren diskret inhomogen, sonst aber relativ un
                        in normoner Lage im Liegen dar

                        Nach dem Kurvenverlauf ist die tubulostethe Funktion der linken Niere unauffallig, der
                        Kurvengipfel wird links dl verspäatet erreicht und ist verbreitert und höher als der reclite Die anschl.
                        Entleerung bei Gabe 1 Amp. Lasix ca. 10 min. p.i. ist m i t Verzögert. Auf den Bilder der
                        Entleerungsphase kann man gegen Untersuchung Ende relativ du das linke NEKS und den
                        Urei Abgangsbereich erkennen
                        Die tubulosekretorische Funktion der rechten Niere ist nach dem Kurvenverlauf unnuffaillig, der
                        Kurvengine ist verbreiter und die anschl Entleerung ist grenzwertig verzögert.

                        Die TER bzw. Gesamtclearance von MAG 3 helg 287.7 mlimin und die normicrte TER 220.3 mm 1.73 - geringeredig vermindert der 70 %ige Normalwert betrat 2260 ml min)
                        wohei der Funktionsunteil links S4.1 %und rechts 45.9 % heil
                        KREA=102, Nom 59.0-104; CKDEPI-50 Leicht verminderte GFR; Norm -90, GFR=71
                        Leicht verminderte GFr Zur weiteren Abklärung wird die Bestimmung von Cystatin C; enmpfohlen;
                        Nomm 90

                        Zusammenfassung
                        Geringgradig verminderte MAG 3-Gesamtclcarance
                        Die nuba sekretorische Funktion der linken Niere ist nach dem Kurvenverlauf unauffillig, det
                        Kurvengipfel wird dil. verspätet erreicht ist dil verbreitert und die anschl. Entleerung ist trotz
                        Gabel Amp Lasix ca 10 min, p.i. mäßiggradig verzögert, so dass eine gemischtformige Entleerungs
                        Zoerung mit obstruktiver Komponente anzunehmen ist das NBKS iI annehmbar erweilert
                        Die tubulosekretorische Funktion der rechten Niere ist nach dem Kurvenverlauf un die
                        anschl. Entleerung ist bei Gabe 1 Amp Lasix ca. 10 min pi grenzwertig verzögert

                        Mit kollegialen Grüßen

                        Kommentar


                        • Re: Nierenkolick

                          <meine >Bewertung ist gleich

                          Lieben Gruß

                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                          Kommentar


                          • Re: Nierenkolick

                            Vielen Dank, dann kann ich beruhigt in den Urlaub.

                            Kommentar


                            • Re: Nierenkolick

                              Ich wollte mal ein Zwischenstand durchgeben.
                              Mein Urologe hat mir das gleiche geraten wie sie. Jedoch hat er bei einer erneuten Untersuchung via Ultraschall festgestellt das die Niere ziemlich gross ist und der Harnleiter maximal 1mm gross sein wird. Er rät mir daher zu einer OP. Dieses würde die Uni Klinik Dresden machen via Da Vinci Roboter.

                              Meine Frage, wenn ich den Eingriff machen lasse, habe ich dann bei der OP einen Katheder an der Seite oder wie fließt der Urin ab? Und wie lange hat man diesen bei dem OP verfahren?

                              Danke für Ihre Antwort und Hilfe.

                              Kommentar


                              • Re: Nierenkolick

                                Das wird der Operateur entscheiden und Sie informieren und e3s hängt auch vom Befund ab!

                                Lieben Gruß

                                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                Kommentar


                                • Re: Nierenkolick

                                  Was bedeutet e3s?

                                  Kommentar


                                  • Re: Nierenkolick

                                    es bedeutet: "es"
                                    Ein Tippfehler!

                                    Lieben Gruß

                                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                    Kommentar


                                    • Re: Nierenkolick

                                      Sooo OP überstanden!
                                      Da Vinci Methode, DJ Kateder gelegt und 10 Tage Blasen Katheder bekommen.
                                      Dieser kam heute raus, nun habe ich höllische Schmerzen beim Wasser lassen. Es brennt in der Harnröhre wie sonst was und wenn kein Urin mehr kommt, dann hab ich für 10 sekunden ganze üble Nierenschmerzen wo der DJ Kateder drin ist. Ist das normal?
                                      Jeder Toilettengang wird zum Horror, vor allem kommt die Scheine erst in 5 Wochen raus. Wie soll man das überstehen?
                                      Mit dem Blasen Katheder hatte ich keine Probleme?!

                                      Kommentar


                                      • Re: Nierenkolick

                                        Ist das den normal und lässt das nach? Im Internet finde ich nur im Zusammenhang mit der DJ Schiene, das der Urin wieder zur Niere hochschiesst und daher entstehen diese höllischen Schmerzen.
                                        Ist das Korrekt? Und warum hatte ich mit dem Blasenkatheder keine Probleme?
                                        Was kann man gegen das Brennen der Harnröhre tun? Gibts da ein Mittel oder wird es von mal zu mal besser, es kommt meist etwas rötlicher Urin am Anfang und dann der normale, brennt aber eben ganz doll. Ich denke da sind Verletzungen entstanden vom Katheder ziehen.

                                        Danke für Ihre Hilfe.
                                        Mein Urologe ist leider im Urlaub und nach dem Katheder ziehen hat mir niemand gesagt was hier auf mich zukommt.
                                        Viel trinken oder eher wenig? Viel...hab ich Angst vor den kaum auszuhaltenen Schmerzen und wenig, ist sicher auch schlecht wegen dem Brennen nehme ich an und der Schiene?!

                                        Kommentar


                                        • Re: Nierenkolick

                                          Der Reflux ist in der Tat das Problem. Der Dauerkatheter sorgt ja für einen kontinuierlichen Abflug ohne Druck.
                                          Viel trinken und die Blase nicht zu voll werden lassen. Oft vergeht die Symptomatik - etwas Ibuprofen ist erlaubt!

                                          Lieben Gruß

                                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                          Kommentar


                                          • Re: Nierenkolick

                                            Danke, warum eigentlich viel Trinken, so muss ich ja noch öfters auf die Toilette und jedesmal diese Schmerzen ertragen.

                                            Kommentar


                                            • Re: Nierenkolick

                                              Verdünnter Urin ist Infektprotektion - eher geringe Blasenfüllung beachten....

                                              Lieben Gruß

                                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                              Kommentar


                                              • Re: Nierenkolick

                                                Das klappt aber nun hab ich 37,8 Fieber, woran kann das liegen? Soll ich ins Krankenhaus oder Hausarzt oder kommt das öfters vor.
                                                Gestern wurde ja der Kateder gezogen. Problem ist ich muss immer 60 km fahren bis zu meinem Urologen.

                                                Kommentar


                                                • Re: Nierenkolick

                                                  Das ist auf diesem Wege für mich wirklich nicht zu bewerten und zu entscheiden.

                                                  Machen Sie es vom Verlauf und Ihrem Befinden abhängig.


                                                  Lieben Gruß

                                                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                                  Kommentar