• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Anastomoseninnsuffizienz??

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anastomoseninnsuffizienz??

    Erstmals vielen Dank für die Bereitstellung dieser Plattform!
    Ich habe mich in das Thema ein wenig eingelesen, bin trotzdem noch sehr verunsichert.

    Doch nun zum Sachverhalt
    Am 27. Mai: hatte ich eine Prostatektomie, die OP verlief gut.
    Am 1.Juni: Katheder würde nach 5 Tagen entfernt, (Das Zystogramme unauffällig-Dicht) ohne Katheder nach Hause entlassen!
    Am 2. Juni: Harnröhrenentzündung, Antib. Behandlung (meine Vermutung die Anastomose Naht noch nicht ganz verheilt war)
    Am 4.Juni: Totale sperre der Harnröhre, Katheder wiedereingesetzt
    Am 8.Juni: Zystogramme undicht, wieder mit Katheder nach Hause
    Am 12. Juni: Zystogramme weist noch immer eine undichte stelle auf
    Muss noch eine Woche mit dem Katheder abwarten.
    Schmerzen oder Fieber habe ich nicht.
    Meine Frage wäre, ob hier nicht eine Anastomoseninnsuffizienz vorliegt? Oder kann die Harnröhre wirklich so lange brauchen um zu heilen? Die OP ist heute (12. Juni) genau 16 Tage her.

    Wären sehr dankbar für eine etwas aussagekräftige Antwort.
    Besten Dank und freundliche Grüße
    Max F.

  • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

    So lange eine Ableitung da ist (Dauerkatheter) wird es heilen. Je nach Größe des Defektes kann es auch länger dauern.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

      Lieber Herr Dr. Kreutzig,
      vielen dank für die prompte Antwort, das beruhigt mich ungemein. Wie gesagt, schmerzen oder Fieber habe ich keinen.
      Wie lang kann die Heilung der Anastomosen dauern, ab wann ist es nicht mehr "normal"? Ich weiß, das ist eine schwierigere Frage, und normal ist nicht immer normal. Aber wann sollte ich anfangen, mir Sorgen zu machen, dass die wunde nicht selbst heilen kann?

      Mit freundlichen Grüssen.

      ps: ich werde sicher hier weiter berichten, somit alle davon profitieren.

      Kommentar


      • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

        Eine solche Zeit kann man nicht benennen. Wo ist es operiert worden?

        Ein spontaner Verschluss der Unrichtigkeit tritt nahezu zu 100% ein!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

          Die OP war nach Da Vinci methode in Wien, Barmherzige Brüder KH. Normal sehr vertrauenswürdige Klinik. Ferndiagnose ist schwer zu machen, aber es ist eindeutig ein Anastomoseninsuffizienz, würde man hier sagen, stimmt es??. Wie oft wird so etwas von selbst ohne zusätzliche op heilen? wie wahrscheinlich ist das? Danke

          Kommentar


          • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

            Das sagte ich doch bereits.... Es wird heilen. Eigentlich zu 100%!
            Der 5 Tag war vielleicht etwas forsch!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

              Vien Dank!

              Kommentar



              • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                Sehr geehrter Herr Dr. T. Kreutzig-Langenfeld
                Wie versprochen, hier eine kurze Update Information.
                Am 21. Juni: Zystogramme weist noch immer eine undichte stelle auf
                Muss noch bis Mittwoch Woche 26.6 mit dem Katheter abwarten, danach will man den Katheter auf jeden fall abnehmen und so mit oder ohne komplette Dichtheit probieren.
                mfg
                Max

                Kommentar


                • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                  Sehr geehrter Herr Dr. T. Kreutzig-Langenfeld
                  und es blutet immer noch frisch beim stühlgang (im Urinbeutel), ist das überhaupt noch sinnvoll? ein monat nach der OP?
                  mfg

                  Kommentar


                  • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                    Das ist möglich aber durch mich auf diesem Wege auch nicht recht zu beurteilen!

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                      Sehr geehrter Herr Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      vielen Dank, ja ich verstehe, es ist schwer, aus der Ferne zu diagnostizieren.
                      nur aus Erfahrung und Vergleich mit anderen Fällen vielleicht?
                      Ich glaube, der Wunde wurde heute Morgen geöffnet, als ich während der Toilette hart drückte. sonst waren die letzten Tage ganz ok, kein Blut in meinem Urin.

                      Ich kann noch ein paar Tage vor dem nächsten Zystogramm warten.

                      Was ist die längste Harnröhre (Anastomosen) Wundheilung, die Sie erlebt hast?
                      könnte es schädlich sein, den Katheter so lange zu tragen, es ist jetzt 3 Wochen.
                      mfg

                      Kommentar


                      • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                        Ich habe nie erlebt, daß eine Revision erfolgen musste. 2 Monate die längste Zeit!


                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar


                        • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                          vielen Dank, heute 28.06-Zystogramm, leider noch immer undicht

                          Kommentar


                          • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                            Das "Loch" sollte aber zunehmend kleiner werden!

                            Lieben Gruß

                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                            Kommentar


                            • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                              nicht sicher, das erste Mal war kein Loch, das zweite Mal war ein sehr kleines Loch, das 3. Mal waren zwei Löcher, dann wieder ein Loch und heute zwei kleine Löcher. nächstes Zystogramm am kommenden Freitag
                              LG
                              Max

                              Kommentar


                              • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                                Gibt es ein natürliches Heilmittel, um den Wund zu heilen? ich nehme täglich d-mannose um HWI zu verhindern. LG

                                Kommentar


                                • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                                  Nichts zu tun ausser Geduld und konsequente Senkung des Duckes (Dauerkatheter).

                                  Lieben Gruß

                                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                  Kommentar


                                  • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                                    Sehr geehrter Herr Dr, Kreutzig-Langenfeld
                                    vielen Dank für Ihre Antwort, aber was meinen Sie mit konsequente Senkung des Duckes?
                                    mfg
                                    Max

                                    Kommentar


                                    • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                                      Es sollte kein Druck (Stau) in der Blase entstehen. Der Dauerkatheter muss absolut immer ablaufen!

                                      Lieben Gruß

                                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                      Kommentar


                                      • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                                        Vielen Dank, ja das mache ich und Ich wurde befohlen, nicht zu sitzen, sondern entweder zu Gehen oder zu liegen, das mache ich auch..

                                        Kommentar


                                        • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                                          Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,
                                          Der Katheter wurde am Freitag 5.7. entfernt. Eine grosse Erleichterung für mich. Offensichtlich hat sich eine "Vorblase" ganz glatt an der undichte Stelle gebildet. Seit Montag eine HWI und Antibio. Wie viele andere auch Beschwerden im Wundbereich (beim sitzen). Keine weitere Beschwerden, außer einer sehr schwachen Inkontinenz mehr zu verzeichnen. Man sagt ja, man kann bis zu einem Vierteljahr rechnen, bis alle Wunden, vor Allem auch die Inneren vollständig verheilt sind. Stimmt es? hat so eine kleine Vorblase weitere folgen?
                                          mfg/Max

                                          Kommentar


                                          • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

                                            Das kann ich ohne Befund und Röntgenbild kaum bewerten, ich zweifle aber auch nicht an den Aussagen der Kollegen!

                                            Lieben Gruss

                                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                            Kommentar