• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Anastomoseninnsuffizienz??

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anastomoseninnsuffizienz??

    Erstmals vielen Dank für die Bereitstellung dieser Plattform!
    Ich habe mich in das Thema ein wenig eingelesen, bin trotzdem noch sehr verunsichert.

    Doch nun zum Sachverhalt
    Am 27. Mai: hatte ich eine Prostatektomie, die OP verlief gut.
    Am 1.Juni: Katheder würde nach 5 Tagen entfernt, (Das Zystogramme unauffällig-Dicht) ohne Katheder nach Hause entlassen!
    Am 2. Juni: Harnröhrenentzündung, Antib. Behandlung (meine Vermutung die Anastomose Naht noch nicht ganz verheilt war)
    Am 4.Juni: Totale sperre der Harnröhre, Katheder wiedereingesetzt
    Am 8.Juni: Zystogramme undicht, wieder mit Katheder nach Hause
    Am 12. Juni: Zystogramme weist noch immer eine undichte stelle auf
    Muss noch eine Woche mit dem Katheder abwarten.
    Schmerzen oder Fieber habe ich nicht.
    Meine Frage wäre, ob hier nicht eine Anastomoseninnsuffizienz vorliegt? Oder kann die Harnröhre wirklich so lange brauchen um zu heilen? Die OP ist heute (12. Juni) genau 16 Tage her.

    Wären sehr dankbar für eine etwas aussagekräftige Antwort.
    Besten Dank und freundliche Grüße
    Max F.

  • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

    So lange eine Ableitung da ist (Dauerkatheter) wird es heilen. Je nach Größe des Defektes kann es auch länger dauern.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

      Lieber Herr Dr. Kreutzig,
      vielen dank für die prompte Antwort, das beruhigt mich ungemein. Wie gesagt, schmerzen oder Fieber habe ich keinen.
      Wie lang kann die Heilung der Anastomosen dauern, ab wann ist es nicht mehr "normal"? Ich weiß, das ist eine schwierigere Frage, und normal ist nicht immer normal. Aber wann sollte ich anfangen, mir Sorgen zu machen, dass die wunde nicht selbst heilen kann?

      Mit freundlichen Grüssen.

      ps: ich werde sicher hier weiter berichten, somit alle davon profitieren.

      Kommentar


      • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

        Eine solche Zeit kann man nicht benennen. Wo ist es operiert worden?

        Ein spontaner Verschluss der Unrichtigkeit tritt nahezu zu 100% ein!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

          Die OP war nach Da Vinci methode in Wien, Barmherzige Brüder KH. Normal sehr vertrauenswürdige Klinik. Ferndiagnose ist schwer zu machen, aber es ist eindeutig ein Anastomoseninsuffizienz, würde man hier sagen, stimmt es??. Wie oft wird so etwas von selbst ohne zusätzliche op heilen? wie wahrscheinlich ist das? Danke

          Kommentar


          • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

            Das sagte ich doch bereits.... Es wird heilen. Eigentlich zu 100%!
            Der 5 Tag war vielleicht etwas forsch!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Anastomoseninnsuffizienz??

              Vien Dank!

              Kommentar