• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

harnröhrenverengung ständige infekte

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • harnröhrenverengung ständige infekte

    ich weiblich habe eine harnröhrenerengung und deshalb ständige infekte. also alle 4-7 wochen müsste ich antibiotika nehmen. könnte ich ciproxin als dauerantibiotika mir von der urologin verschreiben lassen?

    Problem ist, meine urologin möchte erst operieren also die harnröhre erweitern, wenn ich beckenbodentraining absolviert habe, das dauert bis august, bis dahin eventuell mit ciproxin die zeit überbrücken? wäre das möglich, ciproxin als dauerantibiotika. das einzige antibiotika was mir hilft.

  • Re: harnröhrenverengung ständige infekte

    danke Herr Dr. für eine etwaige antwort. mfg !

    Kommentar


    • Re: harnröhrenverengung ständige infekte

      Cipro ist sicher kein geeignetes Dauerantibiotikum. Weibliche HWÍs sind meist unkompliziert und mit einer Tablette zu behandeln. Eine Harnröhrenenge muss nur operiert werden, wenn sie wirklich relevant Ist ten - Flow?).

      Urinkutur und Antibiogramm stets erfolgt? Option Impfung besprochenß


      Lieben Gruss

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: harnröhrenverengung ständige infekte

        Cipro ist sicher kein geeignetes Dauerantibiotikum. Weibliche HWÍs sind meist unkompliziert und mit einer Tablette zu behandeln. Eine Harnröhrenenge muss nur operiert werden, wenn sie wirklich relevant Ist ten - Flow?).

        Urinkutur und Antibiogramm stets erfolgt? Option Impfung besprochenß


        Lieben Gruss

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld
        Das FLOW-EMG zeigt eine verlängerte, flache flowkurve, 9,1 ml/sec qmax, mittlerer flow 6ml/sec, miktionsvolumen 209 ml in 55 sec. sonographisch danach 20 ml restharn.

        die therapie mit einer tablette hatte bei mir nicht geholfen, weil es zuletzt immer auf die nieren ging. diesmal spüre ich die nieren nicht, dann könnte ich das mit einer tablette mal probieren.

        mfg.

        Kommentar



        • Re: harnröhrenverengung ständige infekte

          Ich kann das auf diesem Wege nicht besser und nicht abschließend bewerten....

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar