• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

    Guten Tag zusammen,
    ich habe ein ziemlich beunruhigendes Problem wofür ich bisher keine Lösung habe.
    Ich habe beim Sport einen kniestoss gegen den Penis abbekommen welcher sehr schmerzhaft war. Es war nicht gegen die hoden sondern direkt gegen den Penis.
    Direkt danach hatte ich ziemlich starke Schmerzen im Penis und seitlich davon.
    diese haben recht schnell nach gelassen.
    Es ist nun 3 Wochen her. Nach ca 2 Tagen nach dem Vorfall ist mir aufgefallen dass ich öfter auf die Toilette muss. Nachts werde ich öfters wach und habe Harndrang. Wenn ich zur Toilette gehe kommt dann aber nicht sehr viel weil die Blase nicht wirklich voll ist.
    Ich war beim urulogen der aber keine Verletzungen feststellen konnte. Ich hatte kein Blut im Urin und Bakterien hab ich auch keine. Antibiotikum hat nicht geholfen. Es wird bisher einfach überhaupt nicht besser und ich mache mir große Sorgen dass dort etwas durch den Stoß nicht mehr richtig funktioniert. Erektion, sperma alles ganz normal.
    Ich habe zwischendurch immer noch einen dumpfen Schmerz der etwas schwer zu beschreiben ist bzw auch teilweise ein ziehen brennen hinter der Peniswurzel. Teilweise tut es weh wen ich von unten an den Penis drücke (eher weiter hinten als an der Spitze) Schmerzen beim Wasser lassen habe ich keine. Danach brennt es manchmal etwas hinterm Penis, also weiter nach innen.
    Ein CT hat auch keine Ergebnisse gebracht. Keine Einblutung, harnwege sind okay. Ich würde gerne wissen woher dieser ständige Harndrang kommt. Der uruloge sagte dass es auch eine Prellung sein kann.
    Ich hatte vorher nie Probleme solcher Art. Hatte noch nie eine blasenentzünding in 30 Jahren. Ich bin sehr besorgt. Ich bitte um Rat.


  • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

    Eine CT ist nun schon deutlich hohe Diagnostik. Aber eine urologische Untersuchung/Betreuung rate ich schon. Gute Chance, daß es heilt.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

      Ich würde einfach gerne wissen mit was der Harndrang zusammen hängt.
      Meine harnröhre fühlt sich sehr wund und gereizt an. Nach dem urinieren tut sie auch weg wenn ich unten an den Schaft Taste. Kann es mit der Reizung der harnröhre zu tun haben ?
      was kann man gegen diese Reizung machen? Es sind ja keine Erreger vorhanden. Einfach warten oder gibt es Mittel die die Schleimhaut beruhigen bzw den Reiz mindern ?

      Kommentar


      • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

        Auf diesem Wege kann man eine vernünftige Einschätzung kaum vornehmen. Konjunktiv hilft hier auch nicht weiter. Daher rate ich Ihnen, eine Untersuchung vornehmen zu lassen, da man sicher auch eine Infektion ausschließen muss.



        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

          Eine Infektion ist ausgeschlossen. Ich war am letzten Montag nochmal beim urulogen. Der mir nur sagte dass der Harndrang eigentlich nicht durch den Stoß zu erklären sei.
          ich habe immer noch Schmerzen an der Unterseite des penis. Dort wo die harnröhre entlang führt. Wenn ich mich hinsetze und an dieser Stelle drücke.
          Die harnröhre fühlt sich ständig gereizt an.
          Es ist kein Harndrang bei dem man sofort auf die Toilette rennen muss weil es sonst zu spät ist. Nach dem toilettengang brennt es öfter und die Schmerzen sind ausgeprägter.
          mich belastet das ganze sehr.
          es muss doch herauszufinden sein was diesen Reiz auslöst ??
          Kann mir wirklich niemand helfen.
          Als ich den urulogen fragte, sagte er noch dass es ein nervenreiz von der Prellung sein kann die dort entstanden ist.
          Gibt es nichts was ich machen kann ? Wenn ständig Urin durch die Harnröhre fließt kann diese sich ja nicht beruhigen.
          bitte um Hilfe bzw rat


          Kommentar


          • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

            Den Urin Verdünnen (viel trinken) - Wärme und ggf. Ibuprofen versuchen!


            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

              Hallo Dr. Kreuzung-Langenfeld

              Leider sind meine Beschwerden immer noch nicht besser geworden.
              Häufiger Harndrang
              schmerzen Penis Unterseite (teilweise knapp bis ganz hinten zum Penis, kurz vorm Damm)
              Gereizter Zustand nach Ejakulation und toilettengang
              desweiteren ist mir aufgefallen dass es bei mir ab und zu nach dem urinieren nachtröpfelt und meine Ejakulation sehr schwach geworden ist. Es spritzt nicht mehr heraus.
              meine Prostata wurde untersucht und war in Ordnung.
              Ich habe verdammt Angst dass es nicht besser wird.
              ich habe etwas über das chronische Beckenschmerzsyndrom gelesen.
              Ist es möglich dass sich durch den Tritt meine Muskulatur im Beckenboden so verkrampft hat dass ich dieses Syndrom bekommen hab ? Viele der Symptome passen darauf.
              vorher hatte ich mit so etwas Probleme, deswegen meine Frage

              Kommentar



              • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

                Dr. Kreutzig-Langenfeld Verzeihung.
                ich meinte natürlich dass ich vor noch nie Probleme mit so etwas hatte.

                Kommentar


                • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

                  Eine Verkrampfung kann natürlich eintreten. Das sollte sich aber mit der Zeit und mit etwas Ibuprofen bessern!

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar


                  • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

                    Vielen Dank für die schnellen Antworten.
                    leider wird es nicht besser.
                    mir ist aufgefallen das mein Harnröhreschwellkörper bzw dort wo die harnröhre langläuft sehr verhärtet ist. Genau dort lassen sich die Schmerzen (Vorallen nach dem urinieren ertasten. Teilweise bis kurz vor dem Damm.
                    Desweiteren ist mir bei Erektion aufgefallen dass am Penis Ende (Wurzel) auf der rechten Seite eine kleine Verdickung ist. Es sieht nach dicken adern aus die auch teilweise bis ins scrotum weiter verdickt sind. Das war vor dem Stoß nicht der Fall. Desweiteren bin ich des Öfteren mit schmerzhaften Erektionen auf gewacht.
                    ich weis dass es aus der Ferne schwer zu beurteilen ist. Vielleicht haben sie trotzdem eine Idee was diese verdicken bzw die teilweise verdickten Adern zu bedeuten haben können. Evtl ein Riss im Gewebe oder sonstiges ?

                    Kommentar



                    • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

                      Sie sollten aufhören, sich selbst zu untersuchen und sich in eigene Diagnosen zu versteigen.....

                      Eine Therapiekonsequenz würde auch aus einer Verletzung kaum erwachsen.....
                      Ggf. noch mal den Urologen konsultieren!

                      Lieben Gruß

                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      Kommentar


                      • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

                        Mittlerweile konnte man heraus finden was ich ungefähr habe.
                        wie schon vermutet hat sich durch den Stoß der beckenboden verspannt und die Prostata wurde dadurch eingeengt. Dies hat ein uruloge bestätigt (Ultraschall, abtasten der Prostata und der Dammuskulatur extern und intern)
                        durch diese Problematik mit der Prostata habe ich bereits eine samenblasenentzündung.
                        Ich muss jetzt doxyciclin (10 Tage) nehmen und tamsulosin (6 wochen) damit die Prostata entspannt wird.
                        Gegen die Verspannung im beckenboden weis man noch nicht genau was dort gemacht wird. Das ist auch das Hauptproblem.
                        durch diese Verspannung ist mein Penis im schlaffen Zustand verhärtet und Erektionen schmerzen, teilweise auch schwieriger zu bekommen.
                        mein Mittlerschwellkörper ist total hart im schlaffen Zustand und dies zieht sich bis hinunter zum Damm.
                        ich bin einfach total ratlos da es auch bei schonung bisher einfach nicht besser wird. Wie kann man diese Verspannung am besten behandeln ?
                        Wenn meine Prostata dauerhaft eingeengt ist, wird die samenblasenentzündung dann überhaupt verschwinden ?

                        Kommentar


                        • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

                          Ihre Thesen und Schlussfolgerungen sind für mich so verwegen, daß ich mich nicht imstande sehe, Ihnen einen guten Rat zu erteilen.

                          Wenn Sie doch auch einen Urologen haben - vertrauen Sie diesem doch auch!


                          Lieben Gruß

                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                          Kommentar


                          • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

                            Wieso sind diese verwegen ?
                            Ich vertraue doch meinem urulogen und dieser hat die Verspannung im beckenboden diagnostiziert.
                            Mein Penis ist verhärtet im schlaffen Zustand. Im Liegen oder beim Wasserlassen ist er wieder normal. Erektionen fühlen sich anders an, schwache Ejakulation, frühe Ejakulation. Kein sexuelles verlangen mehr.
                            Bei allem Respekt aber können sie sich vorstellen was dies für ein tiefer Einschnitt in mein Leben ist?
                            Ich war vorher bei 3 anderen urulogen Die alle nichts finden konnten.
                            der vierte hat sich endlich mal Zeit genommen und mich wirklich richtig unter sucht.
                            Es wurde mir gesagt dass dies alles Symptome eines CPPS sind. Ich habe keine Bakterien oder Erreger. In keiner Probe jemals gehabt.
                            Mich stimmt es sehr traurig dass mein Leben durch diesen kniestoss total auf den Kopf gestellt wurde.
                            Ich verstehe nicht ganz warum meine Schlussfolgerungen bzw Thesen verwegen sein sollen ?

                            Kommentar


                            • Re: Harndrang nach Kniestoss gegen Penis

                              Ihre Thesen passen Einfach nicht betreffend Ursache und Wirkung .... Daher verwegen!

                              Ich verstehe Ihre Situation.... Aber daher muss ja die Kausalität noch nicht richtig sein!

                              Und ich als der 4 Urologe, der eine Beurteilung machen soll ohne Befund und Patient zu kennen....... Das ist kaum realistisch möglich!

                              Lieben Gruß

                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                              Kommentar