• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

    Guten Tag Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    Ich habe seit ca. 5 Wochen je eine rote Stelle (teilweise Blutig aussehend) am Harnröhrenausgang und am Frenulum. Es ist mal mehr, mal weniger stark zu sehen und nach dem Geschlechtsverkehr ist die Eichel ingesamt stark gerötet. Es juckt nicht und brennen tut es nur, wenn Urin oder Wasser an diese Stellen kommt. Desweiteren spüre ich manchmal ein Stechen am Harnröhrenausgang.

    Ich war zuerst beim Hausarzt, dieser verschrieb mir Nystalocal (2x tägl.), was allerdings überhaupt nicht geholfen hat. Daraufhin war ich beim Urologen, Urin und Harnröhrenabstrich waren unauffällig. Es wurde auch eine Blasenspiegelung gemacht, leichte Reizung der Prostata und Harnröhre, aber nicht dramatisch. Die Empfehlung war zwei Wochen Diclo 75 und für diese Punkte an der Eichel eine Salbe u.a. mit Gentamicin und Vaseline. Allerdings hat auch das zu keinem Erfolg geführt...

    Dann bin ich durch das Googlen auf Sie gestoßen und würde mich jetzt sehr über eine Einschätzung/Empfehlung ihrerseits freuen, denn mittlerweile weiß ich so ehrlich gesagt nicht mehr weiter.


    Freundliche Grüße

  • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

    Mir scheint hier Pflege und Vorbeugung wichtig, soweit ich den Befund bewerten kann. Photo?

    Eine spezielle Waschlotion und eine gute Intim-Pflege-Salbe (möglichst mit Mikro-Silber) zur Pflege der Vorhaut/Glans ist sicher sinnvoll. Hinweise auf meiner Praxis-Seite oder unter Google mit der Suche nach: # Intimpflege #Mikrosilber #Urologe.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

      Vielen Dank für die sehr schnelle Antwort und ihren Tipp!

      Ich wasche mich allerdings morgends und abends sehr gründlich, dadurch kann ich mir eigentlich nicht vorstellen dass es an der Pflege liegt, aber ich werde mir das auf Ihrer Praxis-Seite auf jeden Fall anschauen.

      Ich hätte ein Bild, weiß aber leider nicht wie ich es hier anhängen kann...


      Viele Grüße

      Kommentar


      • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

        So, jetzt hab ich es doch geschafft, hier ist der Link.

        https://share-your-photo.com/4674751f0b

        Kommentar



        • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

          Es sieht auf dem Photo etwas so aus als würde an dem Meatus ein Condylom sitzen/entstehen. Ich würde das doch mal einem Dermatologen zeigen.
          Therapie wäre dann lokal erforderlich.

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

            Ok, vielen dank für ihre Einschätzung. Dann werde ich einen Termin beim Dermatologen machen. Sollte ich bis dahin etwas beachten, bzw. ist eine Schonung erforderlich?

            Ist ein Condylom etwas bösartiges, bzw. muss ich mir Sorgen machen und
            wodurch kann so etwas enstehen?

            So, das waren jetzt meine letzten Fragen dazu. ;-)

            Vielen Dank schon mal im Voraus!


            Freundliche Grüße

            Kommentar


            • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

              Etwas Bösartiges ist das nicht. Eine form der Warze (sog. Feigwarze).

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar



              • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                Guten Tag Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                ich war gestern wie von Ihnen empfohlen bei einem Dermatologen. Dieser wollte sich nicht festlegen um was es sich handeln könnte.
                Es wurden mehrere Abstriche gemacht, allerdings dauert es drei Wochen bis die Ergebnise da sind. Er hat mir jetzt trotzdem schon mal zwei Salben verschrieben. Und zwar 3 Wochen lang morgens Jellin-Neomycin und abends Bepanthen Augen- und Nasensalbe.

                Dazu hätte ich jetzt zwei Fragen.
                Im Beipackzettel von diesem Jellin steht, dass bei Männern hinsichtlich der Zeugungsfähigkeit Vorsicht geboten ist, allerdings bin ich erst 30 Jahre und die Familienplanung steht noch aus.
                Dann zum Bepanthen, er meinte er verschreibt mir die Augen- und Nasensalbe, weil es das selbe wie die Wund- und Heilsalbe ist und die Packungsgröße kleiner ist. Aber ich habe jetzt festgestellt, dass die Inhaltsstoffe eben doch nicht hundertprozentig die selben sind.


                Viele Grüße

                Kommentar


                • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                  Der Kollege geht offenbar von etwas Infektiösem aus.....

                  Ich kann das hier weiter nicht bewerten. Bei lokaler Therapie halte ich das mit der Zeugungsfähigkeit für eher nicht problematisch, bin aber nicht der verordnende Arzt.

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar


                  • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                    Ok, trotzdem danke für die schnelle Antwort.

                    Und die Bepanthen Augen- und Nasensalbe kann ich tatsächlich in diesem Bereich anwenden?


                    Viele Grüße

                    Kommentar



                    • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                      Da sehe ich kein Problem. Diese Therapie sollte (wenn es denn eine Infektion sein sollte) nach einigen Tagen schon eine Änderung bewirken. Ich rate immer dann einfach mal ein tägliches Photos zu machen, damit man im Vergleich die Änderungen sehen kann.


                      Lieben Gruß

                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      Kommentar


                      • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                        Guten Tag Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,


                        das Problem an der Eichel hat sich mittlerweile aus meiner Sicht deutlich verbessert, allerdings habe ich jetzt seit gestern ein neues hinzubekommen...

                        Und zwar begann es plötzlich an der Peniswurzel stark zu jucken. Als ich am Abend dann zuhause war, habe ich es mir genauer angeschaut und festgestellt, dass die Haut in diesem Bereich stark gerötet ist und sehr glatt/ledrig aussieht.
                        Ich habe es dann gestern Abend und heute Morgen jeweils mit etwas Bepanthen eingecremt, allerdings sieht es bis jetzt unverändert aus.

                        Ich hänge ihnen noch zwei Bilder an.

                        https://share-your-photo.com/305cfc01c5

                        https://share-your-photo.com/9f7544a55b



                        Freundliche Grüße

                        Kommentar


                        • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                          Nicht ganz klar, was das ist. Sie sollten das mal beim Dermatologen checken lassen. Pantheon scheint mir hier nicht zu reichen; Sie können unsere Creme versuchen .... Das Mikrosilbe könnte gute Effekte machen!


                          Lieben Gruß

                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                          Kommentar


                          • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                            Ich habe in zwei Wochen einen Termin beim Dermatologen, würde des reichen? Kann das etwas schlimmes, z.B. eine Thrombose sein?

                            Ok danke, wo finde ich diese Creme?


                            Lieben Gruß

                            Kommentar


                            • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                              Hinweise auf meiner Praxis-Seite oder unter Google mit der Suche nach: # Intimpflege #Mikrosilber #Urologe.


                              Lieben Gruß

                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                              Kommentar


                              • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                                Eine Thrombose ganz unwahrscheinlich bzw. Nach den Bildern gar auzuschließen!

                                Lieben Gruß

                                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                Kommentar


                                • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                                  Ok vielen Dank, da werde ich dann nachher gleich mal nachschauen.

                                  Gut. Wäre das in diesem Bereich überhaupt möglich, bzw. gefährlich?


                                  Lieben Gruß

                                  Kommentar


                                  • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                                    kaum....



                                    Lieben Gruß

                                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                    Kommentar


                                    • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                                      Guten Tag Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,


                                      jetzt sind zwei Monate vergangen seit ich Sie um Rat gefragt habe und ich war in der Zwischenzeit bei zwei verschiedenen Urologen und zwei verschiedenen Dermatologen und bin kein Stück weitergekommen...

                                      Die beiden roten Stellen (teilweise Blutig aussehend) an Harnröhrenausgang und Frenulum sind nach wie vor da. Zusätzlich ist vor ein paar Wochen rechts vom Harnröhrenausgang ein runder Bereich entstanden, an dem die Schleimhaut anders aussieht als auf der restlichen Eichel, ich würde sagen etwas ,,schrumpelig" (siehe Bild im Anhang). Ein Dermatologe hat einen Abstrich der Eichel außen (u.a. von diesem schrumpeligen Bereich) gemacht, allerdings kam nichts dabei raus, keine Pilze, keine Baktierien. Manchmal brennt es am Harnröhrenausgang, insbesondere nach dem Wasserlassen und nach der Ejakulation, ansonsten macht es keine Beschwerden.

                                      Behandelt wurde ich bisher mit verschiedenen von der Apotheke selbst gemischten Salben von meinem Urologen, eine enthielt u.a. Gentamicin, sowie mit Nystalocal und Jellin-Neomycin.

                                      Halten sie es für möglich, dass das Ganze mit einer ca. 6 Jahre zurückliegenden Chlamydieninfektion zusammenhängen könnte? Diese wurde damals mit 2 Wochen 1x täglich Levofloxacin behandelt. Aktuell wurden bei beiden Urologen keine Bakterien in Urin und Harnröhrenabstrich festgestellt.

                                      Ich weiß das ist jetzt viel Text, aber ich bin mittlerweile ziemlich ratlos und weiß auch nicht was ich noch machen könnte.

                                      https://share-your-photo.com/abdbd0097e



                                      Freundliche Grüße

                                      Kommentar


                                      • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                                        Der Link oben funktionierte nicht, dieser funktioniert.

                                        https://share-your-photo.com/702d55363f

                                        Kommentar


                                        • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                                          Bild nicht zu sehen. Sie könnten es noch mit der Creme versuchen, an deren Entwicklung ich beteiligt war. Es hat schon öfter sehr erfreuliche Rückmeldungen gegeben.

                                          Lieben Gruß

                                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                          Kommentar


                                          • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                                            Dankeschön für die schnelle Antwort. Dann werde ich ihre Creme mal ausprobieren.

                                            Dass es einen Zusammenhang mit dieser Chlamydieninfektion von damals geben könnte glauben Sie also eher nicht? Komischerweise schäumt auch mein Urin immer ein wenig, allerdings sind wie gesagt keine Bakterien drin und Eiweiß war auch jedes Mal negativ.


                                            Hier nochmal der Link, jetzt dürfte er wirklich funktionieren.

                                            https://share-your-photo.com/ece862f881


                                            Liebe Grüße

                                            Kommentar


                                            • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                                              1. Wirklich eine eher leichte lokale Reaktion.

                                              2. Ein Zusammenhang mit Chlamydien und Mykoplasmen sehe ich hier eher nicht

                                              3. Das Schäumen dürfte eher normal sein!

                                              Lieben Gruß

                                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                              Kommentar


                                              • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                                                Alles klar, vielen Dank für ihre ausführliche Antwort. Ich werde es jetzt mal mit ihrer Creme versuchen. :-)

                                                Jetzt würde ich mich abschließend nur noch über ihre Einschätzung zu einem hellen Fleck auf der Vorhaut, den ich vor ca. 3 Jahren bekommen habe, freuen. Die beiden Urologen haben nichts konkretes gesagt, nur dass es nicht schlimm sei, der Dermatologe sagte das ist eine harmlose Pigmentstörung. Laut Google könnte es aber theoretisch auch etwas bösartiges sein, z.B. Peniskrebs.

                                                Hier das Bild:

                                                https://share-your-photo.com/328bcc23a9


                                                Liebe Grüße

                                                Kommentar


                                                • Re: Rote, entzündete Stellen an Eichel und Frenulum

                                                  Das sieht eher nach einer Pigmentstörung oder Narbe aus. Krebs sieht sicher ganz anders aus!


                                                  Lieben Gruß

                                                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                                  Kommentar