• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leukozyten und Rundzellen erhöht, Glukosidase zu nierdrig

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leukozyten und Rundzellen erhöht, Glukosidase zu nierdrig

    Sehr geehrter Hr. Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    mein Mann und ich versuchen seit längerem Kinder zu bekommen. Nach zahlreichen Spermiogrammen ist klar, da ist was im argen. Letzten Sommer wurde ich mit Clomifen auf eine Insemination vorbereitet. Die Insemination musste abgebrochen werden aufgrund von massiven Leukozyten im Ejakulat. Sie sagten uns, dass es so selbst mit einer ICSI schwer werden würde, weil so viele Leukozyten vorhanden wären. Schock. Überweisung zum Urologen, Behandlung mit AB über 10 Tage, wir sollten nach drei Monaten nochmal zum Kontroll-SG kommen. Da wir eine Zweitmeinung wollten, haben wir uns dann zum Andrologen begeben. Erstes SG dort im Nov. zeigte keine Leukozyten und keine Rundzellen, das SG an sich nicht gut, aber für eine Insemination hätte es erstmal gereicht. Dazu Fructose, Zink und Glukosidase viel zu niedrig, Sonographie unauffällig. Behandlung mit einem entzündungshemmendem Enzym als Therapie. Spermiogramm im Feb. zeigt nun wieder deutliche Leukozyten (3,6mio) und 7,8 mio Rundzellen. Fructose und Zink sind massiv gestiegen, Glukosidase weiterhin viel zu niedrig. Mit den Leukozyten jetzt auch wieder deutliche Einbußen in Morphologie und Motilität, keine IUI damit möglich. Was ist denn da bloß los? Wir müssten also wieder mit einem AB behandeln, wieder warten, dann erneut hoffen. Irgendwas stimmt doch da nicht und es beunruhigt einen auch zunehmend, wenn man weiß, da brodelt etwas, aber keiner weiß, was es ist. Und, eine Entzündung trotz Entzündungshemmer ? Normal ist das aber doch nicht. Mein Mann sagt, es gehe ihm gut, Blutwerte alle sehr gut, keine Schmerzen oder Beschwerden im Beckenbereich, kein Fieber, kein Krankheitsgefühl.
    Könnte es sich dabei nicht um eine chronische Nebenhodenentzündung handeln, die ja oft unbemerkt und ohne Bakterien abläuft? Die Ärztin in der Andrologie meinte, wir sollten die Leukozyten ignorieren, das könnte vor kommen und Glukosidase, die Samenleiter wären eben etwas verstopft, da könnte man nichts machen. Ok, aber dann ja <1mio laut WHO, alles darüber ist eben nio und 7,8mio Rundzellen finden wir schon etwas beunruhigend, dazu dann die Glukosidase-Werte und das allgemein deutlich schlechtere SG... Schreit das nicht förmlich danach, dass etwas nicht stimmt (außer natürlich eine eingeschränkte Zeugungsfähigkeit allgemein)?

    Danke & liebe Grüße
    Betty

  • Re: Leukozyten und Rundzellen erhöht, Glukosidase zu nierdrig

    Wahrscheinlich besteht eine Prostatitis. Das sollte die Aktivität und auch die Qualität der Spermien kaum beeinflussen.
    Die Icsi kann ja auch in einer Zeit der antibiotischen Therapie erfolgen!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Leukozyten und Rundzellen erhöht, Glukosidase zu nierdrig

      Natürlich könnten wir direkt mit einer ICSI starten, wir würden aber doch bevorzugen nicht gleich mit der totalen Keule zu kommen, sondern es lieber erstmal mit einer Insemination versuchen.
      Prostatitis, hätte man das nicht irgendwie bei der Sonographie feststellen müssen?
      Rundzellen sprechen aber doch eher für eine Entzündung der Samenstränge oder Probleme im Nebenhoden bei der Reifung der Samenzellen, oder nicht? Und die verminderte Glukosidase würde doch auch eher für Funktionsstörungen im Nebenhoden stehen, denn Fruktose und Zink waren ausreichend vorhanden, was gegen eine Verstopfung der Samenleiter sprechen würde. Oder verstehe ich da etwas nicht?

      Kommentar


      • Re: Leukozyten und Rundzellen erhöht, Glukosidase zu nierdrig

        Eine Prostatitis ist nicht immer darzustellen.....
        Natürlich kann eine Nebenhodenproblematik noch dazu kommen. Eine Therapie durch Substitution von Mikronährstoffen (Profertil/Fertil pro) kann man auch noch sicher machen.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Leukozyten und Rundzellen erhöht, Glukosidase zu nierdrig

          Danke, dass Sie sich so spät überhaupt noch die Zeit nehmen.

          Ich arbeite selbst in einem Labor, neige deshalb wahrscheinlich dazu alles genau verstehen zu wollen. Berufskrankheit sozusagen.
          Nachdem im Sommer die Leukozyten ja auch schon deutlich erhöht waren und mein Mann ein AB genommen hat, hat er danach auch angefangen Profertil zu nehmen. Das SG im November war dann ja auch einigermaßen aktzeptabel, aber es stand da schon der Verdacht auf Probleme mit den Samensträngen im Raum (Fructose, Zink, Glukosidase viel zu niedrig). Deshalb dann die Behandlung mit einem entzündungshemmenden Enzym und nach dieser Therapie hat er nun eine Entzündung (oder was auch immer). Das irritiert uns sehr. Von 0% Leukozyten und Rundzellen auf 3,6mio/mL Leukos und 7,8mio/mL Rundzellen, dazu deutlich schlechteres SG im allgemeinen. Irgendwie alles unlogisch und für uns einfach schwer verständlich und wir wissen gerade nicht Recht, was wir nun machen sollen. Im Sommer Entzündung, dann keine mehr, jetzt wieder Entzündung. Kuriose Sache.

          Kommentar


          • Re: Leukozyten und Rundzellen erhöht, Glukosidase zu nierdrig

            Nach meiner Erfahrung sind die Zählungen beim Spermiogramm mit hoher "Individualität" belastet. Die Kultur wäre da für mich eher eine verlässliche Diagnostik.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Leukozyten und Rundzellen erhöht, Glukosidase zu nierdrig

              Guten Morgen,

              damit meinen Sie den bakteriellen Befund? Der war unauffällig, wie im Sommer auch schon.
              Sie sind also der Meinung, wir sollten erneut mit einem AB behandeln und dann abwarten, was passiert und dass sowas normal ist? Die Kinderwunschklinik hatte uns im Sommer ja zum Urologen verwiesen und gesagt, dass muss als erstes behandelt werden, so könnten wir nicht weiter machen, selbst mit einer ICSI, weil einfach zu viele Leukozyten da seien. Jetzt haben wir natürlich auch Sorgen, dass wieder nichts geht und wissen deshalb auch nicht, ob es nicht reine Zeitverschwendung wäre, wenn wir jetzt wieder in der KiWu anklopfen, aber es ist alles noch genau so wie im letzten Sommer.

              Kommentar



              • Re: Leukozyten und Rundzellen erhöht, Glukosidase zu nierdrig

                ...... Antibiotische Therapie nur bei positivem Befund in der Kultur...... So würde ich entscheiden.

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar