• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Plötzliche Erektionsschwäche mit 21

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Plötzliche Erektionsschwäche mit 21

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreuzig-Langenfeld

    Ich bin 21 Jährig 183 cm gross und ca. 85 kg schwer. Seit kurzem habe ich etwas laufen mit einer gleichaltrigen Frau mit welcher ich fast meine ganze Kindheit verbracht habe. Nun sind wir auch ziemlich intim geworden, jedoch hat sich kurzerhand herausgestellt, dass ich keine Erektion mehr zustande kriege. Ich habe dies zu Beginn noch der Nervosität zugeschrieben, und der Tatsache dass auch Alkohol im Spiel war aber nach der ersten nüchternen Begegnung kann ich auch das ausschliessen. Ich kenne mich nicht wahnsinnig gut in diesem Bereich aus und hatte bisher auch erst eine feste Beziehung, bei welcher sich dieses Problem nur im Zusammanhang mit Alkohol gestellt hat. Zum ganzen Überfluss bin ich relativ gut bestückt, was die ganze Sache auch nicht einfacher macht. Schlaff hat mein bestes Stück eine Länge von 14 cm und einen Umfang von 12 cm. Im erregten Zustand beträgt die Länge 24 cm und der Umfang 17 cm. Das Nervtötende an der ganzen Sache ist dass sich dieses Problem nicht bei der Selbstbefriedigung stellt.

    Ich bin ziemlich frustriert und es ist mir vor meiner Partnerin auch sehr unangenehm. Ich möchte ihr nicht das Gefühl vermitteln, dass es an ihr liegt.

  • Re: Plötzliche Erektionsschwäche mit 21

    Auch passagär helfen hier PDE-5-Hemmer (Viagra (Sildenafil)/Cialis(Tadalafil)/Levitra/Spedra). Start ist immer aufregend=Erektionskiller!


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Plötzliche Erektionsschwäche mit 21

      Vielleicht auch mal Beckenboden trainieren...wirkt sich auch pos. auf die Erektionsfähigkeit aus...

      Ja, Aufregung ist de Erektionskiller...vielleicht auch die Angst, dass du deiner Freundin wehtun könntest? Hast du mit ihr schon darüber gesprochen...auch über deine Angst zu versagen? Ihr das Gefühl zu vermitteln, dass es nicht an ihr liegt...kannst du glaub nur über reden...

      Wenn du schreibst, dass es bei Masturbation einwandfrei funktioniert...das kann auch ein Grund sein, dass es bei deiner Freundin nun nicht klappt...Real Sex ist halt was ganz anderes, eine "Konditionierungssache", besonders wenn man sich angewöhnt hat zu Pornos zu masturbieren...wenn dann die visuelle Stimulation weg ist, Aufregung und Angst hinzukommen...da kann schnell tote Hose sein...

      Vielleicht mal Reden, PDE-5-Hemmer versuchen und Masturbation bewußt genießen und nicht zur triebabfuhr...und keine "Filmchen" dazu

      Kommentar