• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Balanitis oder Hautregenerat

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Balanitis oder Hautregenerat

    Hallo,

    ich hatte im Sommer letzten Jahres eine Pilzinfektion an der Eichel und diese habe ich mit einer vom Arzt verschriebenen Canesten Creme behandelt. Meine Symptome waren Juckreiz und Ablagerungen unter der Vorhaut.
    Geschlechtskrankheiten wurden per STD-Test auseschlossen.
    Nach etwa zwei Wochen Cremen hatte ich immer noch ein leichtes Problem mit Ablagerungen. Als ich den Arzt darüber informierte, riet er mir mit dem Cremen aufzuhören, um eine Kultur "anzubauen", die er dann untersuchen kann.

    Der Arzt konnte nichts ungewöhnliches erkennen, da ich dummerweise vor diesem Termin geduscht hatte. Er machte einen Abstrich und es wurden keine Pilzspuren gefunden, nur Streptokokken. Er meinte das sich das wohl von selbst lösen wird und ich einfach alles sauber und trocken halten sollte. Die Creme sollte ich absetzen.

    Ich bin seitdem nicht wieder beim Arzt gewesen, habe aber immer noch das Gefühl ein Problem mit Hautresten an der Eichel zu haben. Ich habe keinen Juckreiz oder sonstige Probleme. Die Eichel "schält sich" nur so, Bilder sind unten angefügt.
    Ist das Hautregenerat?
    Ich rubbel das immer weg, da es sehr unappetitlich (für mich und Partnerinnen) aussieht.
    Könnte es sein, dass ich mir durch das lange Cremen die Hautflora zerschossen habe und die Haut durch zu Starkes Reinigen immer wieder beschädige? Ist das eine neue Infektion?
    Wie sieht das für Sie aus und wie könnte ich das behandeln?

    Fotos von heute morgen
    https://www.directupload.net/file/d/...5kqy3n_jpg.htm
    https://www.directupload.net/file/d/...q4yo6x_jpg.htm
    nach dem "Säubern"
    https://www.directupload.net/file/d/...zbgukl_jpg.htm

  • Re: Balanitis oder Hautregenerat

    Hallo,

    ich hatte im Sommer letzten Jahres eine Pilzinfektion an der Eichel und diese habe ich mit einer vom Arzt verschriebenen Canesten Creme behandelt. Meine Symptome waren Juckreiz und Ablagerungen unter der Vorhaut.
    Geschlechtskrankheiten wurden per STD-Test auseschlossen.
    Nach etwa zwei Wochen Cremen hatte ich immer noch ein leichtes Problem mit Ablagerungen. Als ich den Arzt darüber informierte, riet er mir mit dem Cremen aufzuhören, um eine Kultur "anzubauen", die er dann untersuchen kann.

    Der Arzt konnte nichts ungewöhnliches erkennen, da ich dummerweise vor diesem Termin geduscht hatte. Er machte einen Abstrich und es wurden keine Pilzspuren gefunden, nur Streptokokken. Er meinte das sich das wohl von selbst lösen wird und ich einfach alles sauber und trocken halten sollte. Die Creme sollte ich absetzen.

    Ich bin seitdem nicht wieder beim Arzt gewesen, habe aber immer noch das Gefühl ein Problem mit Hautresten an der Eichel zu haben. Ich habe keinen Juckreiz oder sonstige Probleme. Die Eichel "schält sich" nur so, Bilder sind unten angefügt.
    Ist das Hautregenerat?
    Ich rubbel das immer weg, da es sehr unappetitlich (für mich und Partnerinnen) aussieht.
    Könnte es sein, dass ich mir durch das lange Cremen die Hautflora zerschossen habe und die Haut durch zu Starkes Reinigen immer wieder beschädige? Ist das eine neue Infektion?
    Wie sieht das für Sie aus und wie könnte ich das behandeln?

    Fotos von heute morgen
    https://www.directupload.net/file/d/...5kqy3n_jpg.htm
    https://www.directupload.net/file/d/...q4yo6x_jpg.htm
    nach dem "Säubern"
    https://www.directupload.net/file/d/...zbgukl_jpg.htm
    Hallo

    pflegen sie die haut mit pflegecreme? Wenn nicht würde ich ihnen raten das mal zu tun denn ich hatte ähnliche probleme nach monatelanger behandlung mit pilzcremes und ähnliches... ich ging davon aus das was immer es auch für eine krankheit ist einfach nicht besser wird weil meine haut nicht wieder so wurde wie früher... bis ich dann ganz einfach mal auf den trichter gekommen bin die haut mit speziellen cremes zu pflegen anstatt mit cremes gegen irgendwelche krankheiten einzureiben. Im endeffect war das bei mir wirklich die lösung des problems. Ohne Jetzt hier den expertenrat vorwegnehmen zu wollen kann ich ihnen raten dies einfach mal zu probieren denn schaden wird das in keinem fall. Bestellen sie sich eine probe von der eigens entwickelten Herren-creme von Dr. med. Thomas Kreutzig-Langenfeld. Diese creme bewirkt wirklich wunder natürlich nur falls es in ihrem fall wie bei mir nur pflege bedarf.

    gruß

    Kommentar


    • Re: Balanitis oder Hautregenerat

      Die Bilder zeigen in der Tat Hautregeneration, die auf der Eichel genau so aussehen kann und auch recht ausgeprägt erscheinen kann.

      Eine konsequente Pflege scheint mir auch hier der richtige Rat. Dauerhafte Anwendung - insbesondere nach Geschlechtsverkehr/Reinigung erspart sehr wahrscheinlich weiteren Ärger!

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Balanitis oder Hautregenerat

        Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten!

        Ich verstehe Sie so, dass die Hautreste durchaus entfernt/weggereinigt werden sollten und danach eine Pflegecreme für die Regeneration der Haut aufgetragen werden soll. Verstehe ich Sie da richtig?

        Besten Dank!

        Kommentar



        • Re: Balanitis oder Hautregenerat

          Genau so ist es!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Balanitis oder Hautregenerat

            Hi zusammen,
            ich leide seit Anfang dieses Jahres an einem ähnlichen Phänomen wie malemax. Alle 3-4 Tage schält sich einmal die komplette Haut an der Eichel. Ich habe keine Schmerzen, es ist aber sehr lästig.
            Angefangen hat das Ganze mit einem mutmaßlichen Pilz, den ich selbst mit Kadefungin behandelt habe. Beim Termin beim Urologen konnte dann nichts mehr festgestellt werden. Meine Eichel war eine zeitlang immer wieder entzündet und wies rote Flecken auf. Tests auf alle möglichen Geschlechtskrankheiten fielen negativ aus. Ich habe dann sehr erfolgreich mit Kamillosan-Creme behandelt (nach etlichem Lesen von Berichten von Leidensgenossen aus diesem Forum).
            Nun ist eigentlich alles einwandfrei, bis auf dass sich die Haut alle paar Tage komplett schält. Die oberste Schicht lässt sich relativ einfach mit Toilettenpapier oder dem Finger abreiben. Seit zwei Wochen behandle ich die Eichel mit der Herrencreme von Dr. Kreutzig-Langenfeld. Jeden Abend trage ich einen dünnen Film auf. Ich wasche täglich 1x mit spezieller Intim-Seife beim Duschen. Ich konnte bisher keinen Zusammenhang zu verwendeten Kondomen oder Masturbation sehen.

            @malemax: Ist das Problem bei dir mittlerweile komplett weg? Wie lange hat es bei dir gedauert? Hast du noch etwas anderes angewendet als die Creme? Ich gebe manchmal einen Tropfen Olivenöl darauf, um alles geschmeidig zu halten.

            Kommentar