• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fragen zu HPV

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen zu HPV

    Guten Tag,

    bei meiner Freundin wurden bei einer Routineuntersuchung gerade Gewebeveränderungen in der Vagina festgestellt. Der Arzt meinte, dass diese auf eine HPV-Infektion hindeuten. Wir warten gerade den Pap-Test ab und werden dann einen Test auf HPV durchführen lassen.
    In der Zwischenzeit habe ich mich über HPV informiert, habe aber noch ein paar offene Fragen, was HPV für mich als Mann bedeutet. Ich hoffe, dass mit hier geholfen wird:

    1) Existiert ein HPV Test für Männer? Habe dazu keine eindeutige Antwort gefunden.
    Und falls ja, wie läuft dieser ab und wie sicher ist dieser?

    2) Ich bin nicht gegen HPV geimpft. Falls ein Test bei mir negativ ausfällt, kann ich mich in meinem Alter (38) noch dagegen impfen lassen?

    3) Wich ich gelesen habe, existieren low- und high-risk Varianten von HPV, und auch welche, die komplett harmlos sind.
    Wie verhalten wir uns denn bei den unterschiedlichen Varianten beim Sex?
    Wenn man sich einliest, bekommt man solche Angst, dass man am Ende gar keine Sex mehr haben kann
    Sollte wir z.B. auf Oralsex komplett verzichten?

    4) Ein grundsätzlicher Rat würde mir gut tun. Wie sollen wir mit der Situation umgehen?

    Würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen, da wir aktuell sehr verunsichert sind.

    Lieben Dank und viele Grüße

  • Re: Fragen zu HPV

    1. Ja, Abstrich ( wie Bai Frauen auch)
    2. nein - nicht sinnvoll/möglich
    3. gelassen bleiben und nichts ändern
    4. s. 3.

    Die Aufregung ist beim HPV immer sehr groß. Mit den Impfstoffen (für Mädchen und Jungen vor dem ersten Geschlechtsverkehr) werden Milliarden verdient. Bisher gibt es nicht den annähernden Beweis (ausser Statistik-Spielereien), daß auch nur ein einziges Leben damit gerettet werden kann.

    Vernünftige Kontrolle und Vorsorge für Männer wie Frauen scheint mir die sinnvollste Variante. Eine Therapie gibt es nicht und eine Impfung funktioniert nicht mehr.
    Lokal gute Reinigung beim Mann und spezielle Waschlotion und Intim-pflege-Salbe (am besten mit Mikrosilber) sicher sinnvoll.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar