• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Subkutane einblutung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Subkutane einblutung

    Liebe Experten,

    ich war war heute beim Urologen, um eine Schwellung am Penis abzuklären. Diese rüht aus einem Hämatom und es handelt sich um eine subkutane einblutung.

    Die Verletzung liegt aber mittlerweile 9 Wocjen zurück. Der Arzt gab mir nur auf den Weg ich könne es mit Hochlagern versuchen.
    meine Frage ist nun, ob das nach so einer langen Zeit noch Sinn macht und nach welcher Zeit ich erneut vorstellig werden soll oder ob man die Schwellung sonst hinnehmen muss?
    über eine Antwort würde ich mich sehr freuen

    beste Grüße

  • Re: Subkutane einblutung

    Das kann ich auf diesem Weg leider nicht bewerten. Man muß den Befund sehen!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Subkutane einblutung

      Vielen Dank für Ihre Antwort,

      birgt eine solche Einblutung eine Gefahr für den Penis hinsichtlich daraus resultierender Folgekrankheiten?
      Ich weiß nur, dass sich das Blut unter der Haut und nicht im Schwellkörper direkt gelagert hat.

      beste Grüße

      Kommentar


      • Re: Subkutane einblutung

        Wenn das so ist, ist es zu bewerten wie ein "blauer Fleck".

        Lieben Gruss


        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Subkutane einblutung

          Ich habe soeben mit meinem Urologen telefoniert und der frühste Termin wäre in 6 Wochen. ist das zu spät?
          Ich habe keinerlei Schmerzen, aber Angst dass ich durch die Einblutung eventuell Druck auf den Schwellkörper ausgeübt wird und dieser verletzt werden kann?

          beste Grüße

          Kommentar


          • Re: Subkutane einblutung

            Bedeutet eine subkutane! Einblutung nicht immer eine Einblutung unter der Haut oder kann sich das Blut auch im Schwellkörper sammeln? Ich bin mir aufjdenfall sicher, dass es subkutan ist. Entschuldigen Sie den Nachtrag

            Kommentar


            • Re: Subkutane einblutung

              Bei einer subcutanen Einblutung ist der Schwellkörper nicht in Gefahr!


              Lieben Gruss


              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar



              • Re: Subkutane einblutung

                Sehr geehrter Herr Kreutzig-Langenfeld,

                weitere 1 1/2 Wochen sind vergangen und die Einblutung ist immer noch
                als Schwellung ersichtlich. Nach nun mehr 10 Wochen glaube ich auch nicht, dass
                hochlagern oder heparin-salbe weiterhilft, oder soll ich nicht aufhören?
                Aus ihrer Erfahrung werden solche Einblutungen operiert? Sie sagten ja, dass eine subkutane Einblutung keine Gefahr für den Schwellkörper bedeutet. Nur damit ich schon ein wenig vorbereitet bin, auf dass was mir der urologe in 4 wochen sagen wird.

                Liebe Grüße

                Kommentar


                • Re: Subkutane einblutung

                  Eher keine OP. Kann noch dauern... Sonographie kann das klären!

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar