• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Weisse Punkte auf Eichel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weisse Punkte auf Eichel

    Sehr geehrter Hr. Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    seit vorgestern habe ich beobachtet wie nach der Anwendung Ihrer Mikrosilbersalbe nach dem Einziehen sich kleine weisse Spots auf der Eichel bilden. Diese sind nicht abwaschbar und treten immer auf der gleichen Stelle auf. U.a. zwei symmetrische an der Harnröhre, wo das Frenulumbändchen weggeht und zwei mittig auf der Eichel.
    Allerdings verschwinden sie nach mehreren Stunden wieder bzw. über Nacht. (Ich hatte neuerdings eine 10tägige Korrisoncremetherapie.)
    Kann das sein, dass die Mikrosilbersalbe in der gestörten Hautschicht teils sichtbar bleibt (weil sie nicht genug absorbieren kann oder so)?

    Ich habe gelesen, dass sowohl lichen sclerosus als auch Leukoplakien in Frage kommen können. Ist das typisch für diese Krankheiten, dass sie nach mehreren Stunden wieder verschwinden oder würden beide eher permanent nach Krankheitsausbruch auf der Eichel sein?

    Mit freundlichen Grüßen

  • Re: Weisse Punkte auf Eichel

    Das Silbe ist so fein, daß Sie es kaum als Wiese Punkte sehen können. Das sehen Sie nur via Mikroskop/Elektronenmikroskop. Schwer zu sagen. Ggf. Einmal ein Bild schicken.
    Eichen und Leukoplasten sind nicht passagär, da haben Sie recht.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Weisse Punkte auf Eichel

      Das Bild habe ich heute gemacht. Im Gegensatz zu den letzten Tagen war es auch wieder rot und entzündet. Habe die Mikrosilbercreme über Nacht draufgelassen. Heute morgen alles entzündet.
      http://abload.de/image.php?img=e57a2...57-85jjv9.jpeg
      Diese weissen Punkte bilden sich, gehen dann wieder weg (so wars bisher).
      Zudem schaut die Haut in Vergrößerung sehr blumenkohlartig aus.
      https://abload.de/image.php?img=914b...35-bjzjj8.jpeg

      Würde Sie sagen, das kommt nur davon weil sie gereizt ist oder ist das schon ein Hinweis auf ein Karzinom?

      Mit freundlichen Grüßen


      Kommentar


      • Re: Weisse Punkte auf Eichel

        Ein Karzinom halte ich doch für sehr unwahrscheinlich. Mal einige Tage häufig Waschen/Cremen im Wechsel und auch über die Nacht die Creme drauf lassen. Ich würde ggf. Mal einige Tage auch ein mildes Corticoid anwenden. Wenn es einen weiter unklaren lokalen Befund gibt, kann man eine kleine Biopsie machen. Es gibt verschiedenste Hauterkrankungen, die solche Veränderungen auch bedingen können. Als Beispiel z.B. Psoriasis.


        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Weisse Punkte auf Eichel

          Ok. Mach ich. Vielen Dank.
          Allerdings habe ich ja gerade eine 10 tägige Therapie mit Decodem tri (ist sogar mittelstarkes corticoid) hinter mir....

          Soll ich dann für eine Biopsie zum Urologen oder eher zum Hautarzt?

          Würden Sie die Hautbeschaffenheit auf der Eichel (diese wellig und kohl-artigen Strukturen) als normal einschätzen oder als Hinweis auf zumindest. irgendeine Störung/Krankheit?

          Mit freundlichen Grüßen

          Kommentar


          • Re: Weisse Punkte auf Eichel

            1. Zu einer Biopsie eher zum Urologen.
            2. Die Frage kann ich via Bild kaum entscheiden. Die Entwicklung erst einem abwarten. Tägliche Photos in gleicher Positionierung helfen ggf. Gut Veränderungen zu erkennen.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Weisse Punkte auf Eichel

              Aber es schadet nicht, zuvor auch mal zum Dermatologen zu gehen? (dort war ich nämlich noch nicht...)
              So sieht es jetz übrigens aus, nachdem ich die Mikrosilbersalbe angewendet habe

              http://abload.de/image.php?img=15b60...37-a9djxk.jpeg
              Die Punkte lassen sich nicht abwischen wie gesagt; sie sind iwie unter der Haut und kommen nur nach dem Auftragen der Silbercreme...

              Langsam habe ich wirklich Angst, dass es eine Vorstufe von Krebs is, da es jetzt schon 5 Monate so geht :-(

              Kommentar



              • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                Es ist vor allem eine Schicht mit Horn, die sich da abzulösen scheint. Krebs halte ich für extremst unwahrscheinlich. Wenn dann eine besondere Lokalisation einer Psoriasis z.B.. Mal weiter so behandeln und vielleicht einmal auch Salzbäder versuchen. Ich sehe mir gern hier die Bilder an.

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                  Sehr geehrter Hr. Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                  ich war jetz beim Dermatologen und er konnte nichts feststellen (auch keine Psoriasis). Mittlerweile hat sich auf der Eichel die oberste Hautschicht einmal gehäutet. Ich creme jetzt (u.a. mit viel Mikrosilbercreme) und hoffe dass es sich endlich beruhigt; nach Selbstbefriedigung war alles nämlich schnell wieder gerötet.

                  Eine Frage hätte ich aber noch:

                  Kann es sein, dass die ständigen Entzündungen eine Vorhautverengung verursacht haben bzw. dass meine Eichel dauerhaft größer geworden ist?
                  Ich habe zwar keine Phimose und auch noch nie Probleme mit dem Zurückziehen gehabt aber auch in unerigiertem Zustand ist meine Eichel dicker als der Rest, und der Eichelkranz immer schon sehr dick und immer sehr blau/lila (vgl. Bilder oben). Seit den ganzen Balaniten kommt mir der Eichelkranz an manchen Stellen dauerhaft dicker vor und auch in erigiertem Zustand - könnte ich schwören - konnte ich die Vorhaut über die Eichel zurückschieben; jetzt blockiert die Eichel dies. Es ist nicht schlimm und nicht schmerzhaft aber es ist anders. Ist sowas möglich oder gar ausgeschlossen und gibt es da Möglichkeiten?

                  Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank!

                  Kommentar


                  • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                    Eine rezidivierende Balanitis kann tatsächlich eine Enge provozieren. Gute Pflege und Dehnung wirkt dem entgegen.

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                      Ok, und wie konkret macht man diese Dehnübungen?
                      Wenn im unerigierten Zustand alles bestens ist und nur bei maximaler Erregung (wenn die Eichel am dicksten ist) die Vorhaut zwar schmerzfrei über die Eichel geht aber ein bisschen stockt beim Zurückschieben, ist das dann schlimm und muss ich da schon zum Arzt (auch wegen Paraphimose-Gefahr?) oder sind da noch keine Schäden zu befürchten?

                      Mit freundlichen Grüßen

                      Kommentar


                      • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                        Wenn Sie die Vorhaut immer wieder nach vorne bringen, ist eine Paraphimose nicht möglich.
                        Dehnung durch leichten Zug an der gut gecremten Haut - oder mit Hilfsmitteln wie Ringen (z.B. Phimocure).

                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar


                        • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                          Sehr geehrter Herr Dr. Langenfeld,

                          hier ein neues Bild von heute:

                          https://abload.de/image.php?img=d508...cf-bchk0s.jpeg

                          Ich creme mit Bepanthen und Mikrosilbercreme abwechselnd. Teils unter Pflasterokklusion, damit die Spitze auch profitiert.
                          Ich war ja auch beim Hautarzt; der konnte nichts Aussergewöhnliches feststellen. Ich trockene nach dem Toilettengang sehr gut vorne ab, damit kein Urin verbleibt.
                          Seit gestern habe ich einen kleinen Pickel an der Vorhaut und neben der Harnröhre 3 leicht schmerzende Huckel; diese waren gestern nach Verwendung der Silbercreme auch weiss; danach eher fleischfarben und so sind sie geblieben.
                          Können Sie einschätzen was da ist, ob eine lokale Hautreaktion auf zu viel cremen (Waschen tue ich nur 1 mal am Tag mit der dazugehörigen Waschlotion zur Silbercreme) oder eine Allergie?

                          Eine generelle Frage nochmal zum Peniskrebs: Solche Erscheinungen sind nicht typisch dafür oder bzw. da sie ja immer wieder auch schwächer werden nach cremen/schonen spricht das nicht für eine Präkanzerose oder? Sowas wäre dauerhaft vorhanden und würde sich stetig ausbreiten oder?

                          Mit freundlichen Grüßen

                          Kommentar


                          • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                            Peniskrebs sehr sehr unwahrscheinlich bis ausgeschlossen.

                            Weitere lokale Pflege - wichtig eine gute Creme!

                            Lieben Gruß

                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                            Kommentar


                            • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                              Sehr geehrter Herr Doktor, ich habe nun über einige Tage die Mikrosilbercreme sehr intensiv (über Nacht und unter der Vorhaut stundenlang draufgelassen und dick aufgetragen) angewendet und erneut haben sich diese komische weissen Stellen gebildet. Was mir aber mehr Sorgen macht ist das eine dieser Stellen heute morgen eitrig war und verhärtet beim draufdrücken sich anfühlt (siege Bild; Mitte der Glans). Habe nun mal nur Bepanthen zum Beruhigen drauf. Könnten Sie mir hierzu eine Einschätzung geben? Wie gesagt waren alle Befunde bisher negativ (Urologe, Dermatologe). Die Punkte kommen und gehen aber Eiter war bisher nie dabei. Der rote Punkt an der Stelle war dort schon immer aber das Eiter drüber ist wie gesagt neu und macht mir gerade sehr Angst. Mit freundlichen Grüßen

                              https://abload.de/image.php?img=b1c3...08-a56jb5.jpeg

                              Kommentar


                              • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                                Angst muss man eher nicht haben. Der Hautarzt sollte sich das noch mal ansehen. Bis dahin erst mal bei Pantheon bleiben.


                                Lieben Gruß

                                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                Kommentar


                                • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                                  Also denken Sie auch das ist nichts schlimmes? Ich habe Angst, da es sich so anfühlt als würde es tiefer gehen; irgendwie in die Haut hinein.
                                  1) Vllt. vertrage ich das Mikrosilber nicht im Sinne, dass ich es nicht stundenlang drauflassen sollte?

                                  2) Denken Sie mit Bepanthen etc. heilt diese Wunde wieder und hätten Sie eine Vermutung aus urologischer Sicht was das sein könnte?
                                  Breitet sich das aus? (Infiltrieren, Nekrose etc????)

                                  3) Wenn ich das Mikrosilber nur zweimal am Tag dünn auftrage und die Rötungen die ich immer habe allgemein bestehen bleiben, würden sie empfehlen eine fetthaltige Creme wie Bepanthen dann zumindest den ganzen Tag (während der Arbeit) draufzulassen oder ist das nicht gut?

                                  Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank!

                                  Kommentar


                                  • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                                    Ich kann es insgesamt nicht recht bewerten. Das Mikrosilber scheint mir aber eher nicht Ursache zu sein. Dennoch können Sie damit ja Mel eine aus machen und nur Panthenol anwenden. Sieht mir auch nicht nach einer Nekrose aus.


                                    Lieben Gruß

                                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                    Kommentar


                                    • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                                      Ok. Kann das Panthenol dann in meinem Fall die Dauerlösung sein, dafür dass sich die Hautflora endlich regeneriert oder bringt Panthenol eigtl. nur im akut entzündeten Zustand etwas? Ich würde die Mirkosilbercreme dann nur 2x täglich anwenden und dünn weil es ja off. bei mir in Langanwendung nicht so verträglich is, was ich sehr bedauere, weil ich so gehofft hatte, dass die Creme endlich für eine komplette Heilung bei mir sorgt =(

                                      Sie hatten auch mal etwas bzgl. Salzbäder geschrieben? Reizt Salz nicht zu stark? Wenn das eine Art der Behandlung wäre, wie genau/oft würden Sie empfehlen das anzuwenden?

                                      Vielen Dank!

                                      Kommentar


                                      • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                                        Sitzbäder würde ich nicht ständig machen. Ob Pantheon oder die H-Creme auf Dauer besser ist, würde ich mal testen.

                                        Lieben Gruß

                                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                        Kommentar


                                        • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                                          Ok vielen Dank!
                                          H-Creme ist der Inhaltsstoff nicht die Marke oder?
                                          Würden Sie trotzdem aus Ihrer Erfahrung heraus sagen, dass dieses harte, eitrige Knötchen kein klassiches Peniskrebssymptom ist, Peniskrebs sich also anders manifestiert als in so einem Erscheinungsbild????
                                          Mit freundlichen Grüßen

                                          Kommentar


                                          • Re: Weisse Punkte auf Eichel

                                            Es ist mit HCreme die von mir mit entwickelte Creme gemeint.

                                            Ein klassischer Peniskrbs sieht sicher ganz anders aus.

                                            Lieben Gruß

                                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                            Kommentar