• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ständig neu aufflammende Rötung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ständig neu aufflammende Rötung

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    ich bin wirklich verzweifelt. Wie ich hier schon einnmal berichtet hatte, plagt mich seit letzten Sommer eine (Kontakt-) Balanitis oder zumindest eine permanente Störung der Hautflora am Penis.
    Ich war mehrmals beim Urologen (im Ausland und hier) - es wurden keine Bakterien, Viren oder Pilze festgestellt.
    Ich habe es zunächst 1 Monat unbehandelt gelassen, da ich nicht die Möglichkeiten zur Behandlung hatte.

    Jetzt habe ich auf Anraten meines Urologen decodern tri Creme (2x täglich, 10 Tage) angewendet und in der Tat wurde alles besser außer ein kreisrunder Bereich um die Harnröhre herum (wo die Vorhaut nicht abdeckt). Siehe Bild:

    http://abload.de/image.php?img=c478c...9a-bbwklq.jpeg

    Immer wenn ich die empfohlene Crememischung aus Betaisadonna und Bepanthen anwende wird es aber alles sehr rot und gar nicht besser sondern schlimmer.

    Was kann das sein? Ist die Hautflora da wirklich so kaputt?

    Soll ich nur Bepanthen anweden zum Nachbehandeln (mir kommt es so vor als ob das Betaisadonna die Rötung verursacht) oder nur eine Mikotsilberceme (die ich auch benutzte; die sehr git ist aber bisher den probl. Bereich noch kicht geheilt hat)

    Wird das irgendwann wieder so wie es mal war? Ich weiss jetzt echt nicht mehr weiter.

    Mit freundlichen Grüßen und besten Dank!



  • Re: Ständig neu aufflammende Rötung

    Eine Balanitis kann auch mal sehr hartnäckig sein.
    Eine spezielle Waschlotion und Intim-pflege-Salbe (am besten mit Mikrosilber) zur Pflege der Vorhaut/Glans ist zur Pflege und Metaphylaxe sinnvoll.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar