• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Reizblase

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reizblase

    Guten Tag,

    ich hoffe ich (41) darf auch als Frau hier schreiben.

    Habe seit vielen Jahren eine extreme Reizblase mit ca. zweistündlichen Toilettengängen, auch nachts.

    Urologisch wurde bereits vieles untersucht und es konnten keine organischen Ursachen gefunden werden. Ursache sind wohl Fehlfunktionen bzw Überreizung der Nerven.

    Ein Termin in der Klinik zwecks evtl Blasenschrittmacher steht in zwei Monaten an.

    Bis dahin möchte ich selbst tätig werden und was natürliches einnehmen um evtl wenigstens nachts mal wieder etwas Ruhe zu finden.

    Bin im Netz auf Goldrutenkraut gestoßen. Können Sie das empfehlen? Was kommt da in Frage? Eher Cystinol N oder long oder Urol Flux Forte? Oder haben Sie einen anderen Ratschlag für mich?

    Danke für Ihre Hilfe.


  • Re: Reizblase

    Sie dürfen......

    Eine Option bei einer solchen Symptomatik (Syndrom der überaktiven Blase) ist noch die Injektion von BOTX. Eine sehr erfolgtreiche Therapie, die meist für 6 Monate die Symptomatik dramatisch bessern kann.
    Alle Phytotherapeutika dürfen Sie testen. Eine relevante Wirkung ist leider aber eher nicht zu erwarten.... aber der Versuch macht klug.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar