• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hautunempfindlichkeit an der Eichel

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hautunempfindlichkeit an der Eichel

    Hallo,
    mir ist etwas merkwürdiges passiert und ich wüsste gerne, weshalb. (ich halte es so kurz wie möglich).

    Ich hatte vor genau einem Jahr eine Balinitis. Im Folgenden nenne ich die Wirkstoffe, und wie lange sie verwendet wurden.
    Die Balinitis (und zudem ein sich dazu gesellter Pilz) ging nach einigen Monaten und den nachfolgenden Behandlungen schlussendlich weg.

    Bedeutende Nebenwirkung des Ganzen war, dass ich - der regelmäßig an frühzeitigem Samenerguss leidete - nach den ganzen Monaten der Behandlung, erheblich viel länger Sex haben konnte. Mein Samenerguss war nahezu vollends zu steuern und der Sex um ein vielfaches länger und damit besser.
    Nun frage ich mich, woran das genau lag.

    Behandlung in folgender Reihenfolge und Dauer:
    - Desinfektionsmittel, etwa 4 Anwendungen über die obere Hälfte des Penis, über einen Zeitraum von ca. 2 Monaten.
    - Creme mit Triamcinolon (Cortison). Diese wendete ich etwa 4 Wochen an.
    - Locacorten Vioform (Cortison) für etwa 3 Wochen
    - Chlotrimazol (etwa 3 Wochen und dann eine weitere Woche)
    - zur Regeneration eine fettende Hautcreme


    Die Haut an meiner Eichel wurde während der Behandlung zweifellos stark beeinträchtigt. Zeitweise war sie trocken und löste sich leicht ab. Sie wurde merklich dünner und hatte öfters so schattige Falten, verursacht durch die Vorhaut. Diese Falten blieben immer einge Stunden in ihrer derzeitigen Form.
    Die o.g. Folgen schreibe ich dem Cortison zu.
    Doch erst nach der erfolgreichen Behandlung der Balinitis bemerkte ich, dass meine Eichel deutlich unempfindlicher war. Wenn ich auf der Eichel herum drückte, merkte ich dies erst ab einem gewissen Druck. Auch Selbstbefriedigung und Sex dauerten, wie gesagt, erheblich länger.

    Abschließend meine Frage: Sind diese Nebenwirkungen auf das Cortison zurück zu schließen? Falls nicht, woran mag es wohl gelegen haben?

    Dazu sei noch gesagt, dass meine Haut am Penis sich sehr gut erholt hat über die Monate hinweg. Auch die Empfindsamkeit an der Eichel wird wieder spürbar mehr.

    Danke schonmal,
    Tobi

  • Re: Hautunempfindlichkeit an der Eichel

    Ich muss noch hinzufügen, dass ich zudem Betaisodona + Bepaten zusammen aufgetragen habe. Dauer: 14 Tage und dann später weitere 7.

    Kommentar


    • Re: Hautunempfindlichkeit an der Eichel

      Genau kann man das nicht sagen. Aber es ist durchaus möglich, daß die Entzündung auch Schäden an den Nerven hinterlassen hat!
      ntim-pflege-Salbe (am besten mit Mikrosilber) zur Pflege der Vorhaut/Glans ist zur Pflege und Metaphylaxe sinnvoll.

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar