• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Häufiges Harndrang und leichte Schmerzen beim Urinieren nach Harnweginfekt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Häufiges Harndrang und leichte Schmerzen beim Urinieren nach Harnweginfekt

    Guten Tag Herr Doktor,

    ich hatte einen Infekt mit enterococcus faecalis in der Harnröhre.
    Brennen in der Harnröhre war die Folge.
    Daraufhin habe ich bekommen:

    Ciproflaxin 10 Tage
    Beschwerdefrei etwa 2 Wochen, dann wieder gleiche Beschwerden, daraufhin

    Doxy 20 Tage

    Danach wurde beim Urologen ein Mittelstrahlurin entnommen - ohne Befunde.

    4 Tage später war ich aufgrund von häufigem Harndrangs wieder beim Urologen, dieser hat mit Ultraschall überall mal rumgehorcht, aber ist wohl "Einbildung" seiner Meinung nach. Einfach aushalten und nicht immer auf Toilette gehen.

    Später am Tag hatte ich große Schmerzen, sodass ich am Tag darauf zum ärztlichen Bereitschaftsdienst ins KKH gegangen bin. Dieser hat wieder eine Urinprobe untersucht -> Befund nur "Proteine"
    Es gab trotzdem 10 Tage Cotrimoxazol. Diese sind seit gestern rum und prompt habe ich wieder das Problem des häufigen Harndrangs und leichten Schmerzen in der Harnröhre.

    Dazu kommt: Ich habe eine Hypospadie - Kann die Therapie aus diesem Grund evtl. nicht richtig funktionieren? Oder sind das einfach noch normale Nachschmerzen?

    Ich habe auch verstärkt Schmerzen im unteren Rücken. Kann dies auch ein Auslöser für das häufige Wasserlassen sein?

    Viele Dank!



  • Re: Häufiges Harndrang und leichte Schmerzen beim Urinieren nach Harnweginfekt

    Das ist auf diesem Wege natürlich nicht spezifisch zu bewerten. Es ist aber durchaus möglich, dass es sich noch um einen normalen Schmerzverlauf handelt.


    Lieben Gruss

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Häufiges Harndrang und leichte Schmerzen beim Urinieren nach Harnweginfekt

      Hallo Herr Doktor,
      vielen Dank für die schnelle Antwort.

      Was wäre Ihre weitere Vorgehensweisen?
      Ich soll am Montag eine Morgenurin Probe abgeben. Falls negativ, einfach erstmal abwarten? Man macht sich ja immer bzgl. chronischen Erkrankungen etwas sorgen.

      Kommentar


      • Re: Häufiges Harndrang und leichte Schmerzen beim Urinieren nach Harnweginfekt

        Abwarten des Verlaufes und ggf.noch mal urologischer Check.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Häufiges Harndrang und leichte Schmerzen beim Urinieren nach Harnweginfekt

          Hallo Herr Doktor,
          ich habe nochmal 20 Tage Doxy auf meinem Wunsch bekommen. In der Therapie war soweit alles in Ordnung, leichtes Brennen eventuell nach dem Samenerguss.

          Die Therapie ist seit Sonntag vorbei und ich merke immer mehr, dass ich öfters auf Toilette muss und es immer wieder ein Gefühl von Resthahn einstellt.

          Ist dies normal, sollte ich erstmal abwarten oder direkt zum Urologen zwecks Kontrolle?

          Vielen Dank für Ihren Rat.

          Kommentar


          • Re: Häufiges Harndrang und leichte Schmerzen beim Urinieren nach Harnweginfekt

            Ich erkläre meinen Patienten zumeist, daß die Beschwerden auch noch 6-8 Wochen nach der Therapie anhalten können. In dieser Phase Wärme, viel trinken, Quercetin und ggf. Auch Ibuprofen.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Häufiges Harndrang und leichte Schmerzen beim Urinieren nach Harnweginfekt

              Vielen Dank, werde ich so durchführen

              Kommentar