• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kribbeln / Stechen in Harnröhre

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kribbeln / Stechen in Harnröhre

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig,

    ich bin 22 Jahre alt und seit etwa mehr als einen Monaten habe ich Beschwerden mit der Harnröhre.

    Es ist kein schmerzhaftes Brennen und auch kein Jucken, sondern eher ein unangenehmes "kribbeln" und manchmal ein kurzes stechen, wobei es sich auch so anfühlt als wäre das stäbchen drinen was man benutzt um einen Abstrich zumachen.

    Allea fing an mit ungeschützten GV an, dieses Gefühl hatte ich 2 tage später dann sofort. Aber ausfluss oder Schmerzen beim wasserlassen oder Blut etc. Hatte und habe ich alles nicht.

    17.10.18

    Abstrich Test gemacht > Mycroplasmen & Ureaplasmen > Negativ

    Urin Test gemacht > Urin auf Pathogene keime > Negativ

    Antibiotika für 17 Tage bekommen > Doxyclin 200mg

    anderes Antibiotika bekommen für 10 Tage > Cripo basics 500mg

    hat alles nichts gebracht, mir geht es ein paar Tage gut und es ist fast ganz weg und dann wieder schlechter.

    nochmal Abstrich Test gemacht und urin test >

    (Abstrich Haut/mukosa, urethera )
    > negativ

    jetzt zu meiner frage, ist es möglich das die keime egal welcher Art auch immer schwer zu finden sind und villeicht ein Bluttest was bringen würde, wenn ja was für einer genau?

    Oder ist es bei mir einfach so das es schon hoch gestiegen ist in die prostata und ich villeicht die prostata mal untersuchen sollte ?

    Außerdem habe ich machmal hoden Schmerzen. Aber es sieht alles ganz normal aus und Röntgen ergab auch nichts auffälliges

    was mich zu einem Beitrag aus dem Jahr 2006 hier brachte. Wo andere User schrieben das es villeicht an
    enterokokken liegen könnte oder prostatis und man mal einen spermien test machen sollte, wäre das eine Möglichkeit für diese unangenehmen Symptome?

    Ich trinke viel, und nehme Ibuprofen was nicht viel bringt.

    Ich hoffe sie können mir weiter helfen

  • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

    Eine Prostatitis ist möglich.... Blutteste bringen nicht mehr Sicherheit!
    mit dem Urologen das weitere Vorgehen besprechen!
    Lieben Gruss

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

      Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig,

      ein Spermien test würde villeicht mehr bringen oder ?

      wenn bei mir immer nur Mycroplasmen & Ureaplasmen gestestet wurden, würde ein clamydien Blut test was bringen?

      Mfg

      Kommentar


      • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

        Wie gesagt.....
        Weder Blut noch Sperma-Teste bringen mehr Sicherheit!

        Lieben Gruss


        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

          Was für ein test würde mir da was bringen? Da mein urologe da anscheind unfähig ist endlich zufinden was ich habe,urin sperma Abstriche ergeben keine baktieren ich habe aber in den hoden Schmerzen uns auch in der harnröhre

          Kommentar


          • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

            das Problem ist nicht der urologe, mehr der erreger und die richtige entscheidung....
            zu nennt Testen sagte ich schon was....
            Lieben Gruss

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

              Was wäre ihrer meinung den eine richtige Entscheidung? Doxyclin und cripo bringen nichts, meine neben hoden tuhen weh aber 4 urologen meinen es sieht alles ganz normal aus und auch der Ultraschall trozdem habe ich Schmerzen sowieso in der harnröhre die sich gereitz anfühlt

              Kommentar



              • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

                Wie soll man die baktieren finden? Abstriche urin Sperma wurde angenommen alles negativ

                Kommentar


                • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

                  Und die prostata sieht auch normal aus laut dem ultra Schall

                  Kommentar


                  • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

                    Ich behandele meine Patienten orientiert an der Symptomatik .....Bei fehlendem Erregernachweis mache ich dennoch wenigstens 3 Zyklen einer antibiotische Therapie ......
                    Individuelle Therapie kann und darf ich hier nicht raten.

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

                      Könnten sie mich persönlich untersuchen und beraten? Was würde auf mich an kosten zusammen konmen und wie schnell bekomme ich ein termin, es sind 400km und ich brauche ihre hilfe

                      Kommentar


                      • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

                        Meinen Sie, daß das erforderlich ist?
                        Kontakt zur Praxis kann ggf. Termin klären.

                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar


                        • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

                          Sorry das ich dazwischen grätsche und Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld bitte nicht persönlich nehmen, Sie sollten wissen wie sehr ich Ihre Aktivität hier schätze.

                          Xyl123 - deine Verzweiflung spricht dafür, dass du sehr verzweifelt bist und somit mittlerweile definitiv auch eine psychosomatische Komponente vorhanden ist (sprichwort CPPS).
                          Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld "kocht auch nur mit Wasser", desweiteren hast du bereits zweimal lange genug AB genommen (zumindestens Doxy lang genug).
                          Ich glaube du solltest selbst etwas runter fahren und dir vll einen Urologen in Umgebung suchen, der etwas emphatischer ist und sich genügend Zeit nimmt. Ob du für sowas 800 km + Arztkosten aufnehmen möchtest ist deine Entscheidung....
                          Du musst dir schon auch selber die Chance geben gesund zu werden...

                          Kommentar


                          • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

                            Wenn es keinen anderen weg gibt bitte ich sie un eine Behandlung, da ich verzweifelt bin und die urologen sagen ich habe nichts und auch niergends baktieren gefunden werden. Oder wie wären wi nett und würden mir genau sagen auf was ich meinen urologen hinweisen soll damit man mit helfen kann da es mich auch psysch kaputt macht

                            Kommentar


                            • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

                              Jeder Weg, der zu einer Besserung führt ist recht!

                              Lieben Gruss

                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                              Kommentar


                              • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

                                Da ich 1 -2 mal bei der doxyclin Einnahmen Milchprodukte gegessen habe ..kann es sein das ea deswegen nicht richtig gewirkt hat?

                                was wäre den ihre Empfehlung wegen dem antibitoka nochmal das ich meinen urologen darauf hin weisen kann

                                Kommentar


                                • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

                                  Noname7 wie kann ich eine CPPS haben wenn bei mir nie baktieren gefunden wurden? Ich merke selber wie es mir an die Psyche geht ich versuche schon nicht dran zudenken aber wenn meine Hoden weh tuhen und normal aussehen und sind und genau das selbe mot der harnröhre weiss ich selber nichtmehr was ich denken soll

                                  Kommentar


                                  • Re: Kribbeln / Stechen in Harnröhre

                                    Wenn ich jetut hier das CPPS erkläre sprengt das den Rahmen, daher musst du das selber googeln
                                    Verstehe aber deine Aussage nicht. Das CPPS ist das chronische beckenschmerzsyndrom/abakterielle prostatitis und hat mit Bakterien 0.0 zu tun und ein Auslöser (gibt verschiedene) des CPPS ist eben auch die Psyche (ich hatte das 4 Jahre und mir hat eine Psychotherapie geholfen)...vor einigen Wochen gab es den Beitrag ‚offene bitte an Dr Kreutzig‘ wo ein User ajf das CPPS Hingewisen hat (zwar manchmal etwas sehr persönlich aber inhaltlich hatte er schon recht)

                                    so das wars von mir! Viel Erfolg

                                    Kommentar