• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Penisverletzung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Penisverletzung

    Lieber Herr Kreutzig-Langenfeld,

    vor etwa fünf Wochen hatte ich beim Sex einen kleinen Unfall, bei dem mein Penis abgeknickt ist. Daraufhin hatte ich Schmerzen die zwar nicht übermäßig schlimm, aber beunruhigend waren. Ich bin dann sofort zu einem Arzt gegangen, der nach einer Ultraschalluntersuchung die Diagnose "mild penile trauma without breaking of corpora cavernosa or loss of substance" gestellt hat (ich lebe zur Zeit im Ausland). Er hat mir Ibuprofen verschrieben das ich dann eine Woche eingenommen habe. Die Schmerzen wurden langsam besser, waren nach der Woche aber immer noch latent vorhanden. Zudem hatte ich Erektionsprobleme. Daraufhin verschrieb er mir dann ein Cialis-Generikum, das ich einen Monat einnehmen sollte. Erst wurde es besser, doch irgendwann wurden die Schmerzen wieder präsenter. Jetzt ist der Monat bald rum und die Schmerzen sind fast so präsent wie am Tag des Vorfalls. Meine Erektionsfähigkeit ist auch nicht ansatzweise wieder wie vorher. Jetzt bin ich mir nicht so sicher ob der Arzt mit seiner Diagnose richtig lag und ob ich nicht doch vielleicht einen leichten Penisbruch hatte. Auf jeden Fall hat die Therapie nicht viel bewirkt. Da es hier kaum englisch sprechende Ärzte gibt kann ich mir leider nicht wirklich eine zweite Meinung einholen. Mir ist bewusst dass Sie hier keine Ferndiagnose stellen können. Ich würde nur gerne wissen, ob so ein Krankheitsverlauf bei dieser Diagnose normal ist. Zudem würde ich gerne wissen ob ich ohne Bedenken noch ein paar Wochen abwarten und vielleicht in der Zeit wieder Ibuprofen nehmen kann bis ich wieder in Deutschland bin, oder ob es wichtig ist dass ich so schnell wie möglich einen anderen Arzt aufsuche.

    Vielen Dank im Voraus.

  • Re: Penisverletzung

    Soweit ich da sagen kann - alles gut gelaufen.
    Das Ausmaß der Verletzung kann ich natürlich nicht beurteilen.... Ist aber auch egal, da es keine weitere Therapiekonsequenz hat.
    Das Tadalafil finde ich vernünftig. Ibuprofen nur bei Beschwerden1

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Penisverletzung

      Vielen Dank für die rasche Antwort. Also soll ich mir das Tadalafil noch einmal verschreiben lassen und weiter nehmen?

      Kommentar


      • Re: Penisverletzung

        Würde ich machen!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Penisverletzung

          Eine Rückfrage noch: Ist es bei solchen Fällen normal, nach ca zwei Monaten immer noch leichte Schmerzen zu haben? Die Schmerzen gehen vom Becken aus und strahlen teilweise in den Penis und sind mal mehr mal weniger präsent.

          Kommentar


          • Re: Penisverletzung

            Ich würde das als normal einstufen!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Penisverletzung

              Ich war nun bei einem Arzt in Deutschland, da die Schmerzen immer noch latent vorhanden sind und ich ohne Cialis auch immer noch Erektionsprobleme habe. Er äußerte die Vermutung dass der Grund für meine Beschwerden auch eine Prostatitis sein könnte und verschrieb mir Antibiotika. Ich bin sehr skeptisch, da erstens die Schmerzen genau bei dem Unfall angefangen haben und die Schmerzen zweitens stärker werden wenn ich auf die Stelle am Becken drücke, von der sie auszugehen scheinen. Daher würde ich Sie gerne fragen: Ist es überhaupt möglich, dass die Schmerzen von der Prostata ausstrahlen obwohl sie stärker werden wenn ich auf das Becken drücke?

              Kommentar



              • Re: Penisverletzung

                Das ist denkbar, für mich hier aber nicht weiter zu bewerten.

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar