• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ungeklärter ausfluss

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ungeklärter ausfluss

    Guten Tag Herr Doktor,

    versuche mich möglichst kurz zu halten.

    Symptome:
    - klarer sehr Klebriger Ausfluss, unregelmäßig. Durch GV aber nicht nach SB triggerbar, hält dann eine gute Zeit lang an.

    - keine oder nur mäßige Urinierbeschwerden (ab und zu „Luftblasen“ im Urin?)

    - rote Stellen an der Eichel die gelegentlich Jucken

    Bisherige Tests:
    - 3 x Abstrich auf alles, negativ
    - spermakultur negativ
    - prostatasekret negativ
    ​​​​​​- Urin negativ
    - Ultraschall ohne befund
    - Blut (andro) unauffällig


    bisherige behandlung
    - 10 Tage doxy
    - 3 Tage 1000 g Azithromycin pro Tag


    Diagnosen:
    - keine


    1. was wäre für sie hier das weitere Vorgehen? Der Ausfluss belastet mich doch sehr.

    2. Kann eine Samenblässchen überfunktion die Symptomatik erklären?

    3. könnte eine Fistel das ganze erklären?

    4. können es Chlamydien sein? Habe öfters gehört dass negative Tests es nicht ausschließen. Bin allerdings ziemlich sicher das ich es nicht sexuell bekommen haben kann (immer geschützt, immer mit der selben Person)

    LG und Danke im Vorraus!

  • Re: Ungeklärter ausfluss

    Achso, Prostata wurde auch schon zweimal getastet, da ich Beschwerden oberhalb des Schambeins beim sitzen habe. War aber auch unauffällig.

    Kommentar


    • Re: Ungeklärter ausfluss

      Eine Prostatitis mit falsch negativen testen dennoch möglich. Antibiotische Therapie evtl zu kurz?
      Fistel eher sehr unwahrscheinlich.

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Ungeklärter ausfluss

        Vielen Dank erstmal!

        1. Wäre denn eine Überaktive Samenblase ebenfalls möglich?
        War an einer Uniklinik, diese meinten die diagnostischen Möglichkeiten wären ausgeschöpft und es bleibe nur so etwas übrig.

        2. was sagen sie zu Punkt 4 im vorherigem Post?

        3. Und ist eine Prostatitis welche ja in dem Fall wahrscheinlich Abakteriell sein müsste eine mögliche Ursache für Ausfluss?

        4. kann ein Pilz eine solche Ausflusssynptomatik hervorrufen?

        LG

        Kommentar



        • Re: Ungeklärter ausfluss

          Alle Ihre Nachfragen ergeben sich eigentlich aus meiner Antwort!

          1. wo sollte die herkommen? Das gibt es auch isoliert nicht

          2. Ja eine Prostatitis eben durch Chlamydien und Mykoplasmen .... Teste nicht selten falsch negativ....

          3. siehe 2

          4. nein

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar