• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Paraphimose... Ja oder Nein?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Paraphimose... Ja oder Nein?

    Hallo,

    also ich hatte schon immer Probleme mit meiner Vorhaut, da ich sie als Kind mal zurückgezogen hatte, beim Erigierten zustand und ich mich dabei so "erschrocken" hatte, das ich eine große Angst entwickelt habe... so merkwürdig das auch klingen mag. Bis vor kurzem hab ich meine Vorhaut NIE komplett nach hinten geschoben beim Duschen... somit war meine Hygiene am Penis wohl nicht ausreichend. Bis vor kurzem... nach 10 Jahren, habe ich mich ENDLICH getraut und diese im unerigierten Zustand zurückgestreift und überraschenderweiße habe ich nichts "ekliges" oder ähnliches gefunden. Nur habe ich eben einen "Pilz" oder eben eine Vorhaut entzündung, seit jahren nehme ich an. Dann war ich vor kurzem auch beim Arzt (Das erste mal wegen meinem Penis) und ich hatte natürlich tierische Angst. Doch er hat sich das angeguckt, hat meine Vorhaut zurück geschoben (Es tat etwas weh, da meine Vorhaut wegen mangelnder Hygiene natürlich "leicht" verklebt ist) und meinte es sit alles normal und ich soll einfach nur jeden Tag gründlich waschen NUR mit Wasser. Und dann kam mein großes Angst thema das mich davon abgehalten hat Sex zu haben. Meine Phimose.... aber der Hausarzt (Ich war nicht beim Urologen da ich mir dachte, wenn mein Arzt sich nicht sicher sein würde... schickt der mich da sowieso hin!) meinte ganz locker "machen sie sich keinen Kopf Herr Tran, Ihre Vorhaut geht so leicht zurück das sie ohne bedenken Sex haben können und keine Angst vor einer Paraphimose haben müssen" Da war ich erstmal erleichtert, doch die Angst ist heute (4 Tage nach Arzt besuch) noch da. Ich vetraue den Ärzten, doch wenn mein Penis eregt ist, verdoppelt sich doch die Größe der Eichel, wie kann er sich dann so sicher sein das keine Paraphimose stattfinden wird? Ist eine Paraphimose eher selten? Ich meine.. ich habe keinerlei probleme beim zurückziehen der haut im normalen Zustand und im HALB-Erregten Zustand (Was ich nach der Masturbation ausprobiert habe, leider habe ich mich während der Masturbation nicht getraut meine Vorhaut nach hinten zu ziehen, wo ich auch etwas nachhelfen müsste). Nun ist meine Frage... Der Hausarzt meinte ich habe eine Phimose, aber sie ist nicht so eng, aber natürlich ist meine Vorhaut auch nicht weit. Aber kann man wirklich im unerigierten Zustand sehen, ob die Vorhaut sich zuschnürren würde oder nicht? Ich habe Angst es im errigierten Zustand auszuprobieren da eine Paraphimose sehr schmerzhaft und gefährlich sein soll. Wenn meine Vorhaut zu eng sein sollte, dann muss ich mich ja sowieso Operieren lassen.. früher ode rspäter. Aber er meinte das sei nicht nötig bei mir, außer eben ich habe zu große Schmerzen beim Sex, wo er aber eben meinte ich brauche keine Angst vor einer Paraphimose haben. Also Long-Story-Short... Kann der Arzt sagen das ich keine Paraphimose bekommen kann, obwohl er meinen Penis nur im unsteifen Zustand gesehen hat und auch nur da meine Vorhaut angeguckt hat?

    Oder sollte ich trotzdem "Angst" haben. Nochmal zur zusammenfassung:
    -Meine Vorhaut geht LEICHT im unsteifen Zustand zurück
    -Der Arzt meinte ich habe eine Vorhautverengung aber die sei nicht ZU eng
    -Ich habe keinerlei Probleme beim Wasserlassen oder ähnliches
    -Ich kann auch ganz einfach die Hygiene am Penis betreiben
    -Im "Halbsteifen" Zustand (Nach der Masturbation) kann ich die Vorhaut "ohne" Probleme zurückschieben

    Wie soll ich nun weitermachen? Es einfach mit meiner Freundin ausprobieren? Mich einfach Operieren lassen? (Hab vor einer OP angst) Oder gibt es andere Möglichkeiten? Im steifen Zustand merke ich beim zurückziehen das ein Schnürring vorhanden ist und habe auch angst meine Vorhaut dann weiter zurückzuziehen trotz bestätigung des HA.

  • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

    Achja, ich bin 21 Jahre alt, fals das irgendeine Rolle spielt!

    Kommentar


    • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

      Auch mit einer noch so langen Geschichte, ist eine Untersuchung nicht zu ersetzen.

      Eine Paraphimose kann sicher verhindert werden, wenn die Vorhaut immer wieder nach vorne gezogen wird.

      Es kann auch eine Dehnung der Vorhaut sinnvoll sein. Hilfsmittel wie Phimocure können es erleichtern.

      Eine spezielle Waschlotion und Salbe zur Pflege der Vorhaut/Glans ist in der Entwicklung und wird wohl im Dezember 2018 verfügbar sein. (Name: "Herrencreme" Koblenz).

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

        Was meinen sie mit "nach vorne gezogen wird"? Und was denken Sie selber? Wie sieht normalerweiße die Vorhaut aus von Leuten die eine Paraphimose bekommen haben? Weil mein Arzt sich eben sehr sicher ist

        Kommentar



        • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

          Und an Phimocure habe ich eben auch bereits gedacht... ich werde es mir nun nach Ihrer Empfehlung wahrscheinlich zulegen.

          Kommentar


          • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

            Es tut mir leid wenn ich soviel Kommentiere, aber ich finde hier keine Option meine älteren Beiträge zu editieren. Ab wann ist man denn Paraphimose gefährdet? Oder kann man sowas nie sagen

            Kommentar


            • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

              Eine Paraphimose kann sicher verhindert werden, wenn die Vorhaut immer wieder nach vorne gezogen wird.

              Nach vorne heisst wieder über die Eichel.....!!!

              Ansonsten ist eine Untersuchung das, was Ihre Fragen klären kann!


              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar



              • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

                Okay, vielen Dank

                Auch konnte ich meine Hygiene ja nie richtig betreiben in meiner Jugendzeit, und habe erst vor kurzem richtig damit Angefangen, worauf ich eine "verklebte" Vorhaut habe, welche sich mit Wasser leicht lösen lässt, und ab und an ein leichtes "brennen" auf der Eichel verspüre (Nach dem waschen). Auch bemerke ich das meine Eichel "rot" wird bei einer Erektion und auch ohne Erektion habe ich rötungen auf der Eichel in der Nähe der Harnröhre... ist das nun eine normale Reaktion, da ich meinen Penis nie ordentlich waschen konnte und das jetzt alles erst passiert und neu ist, oder ist das was ernstes? Als ich beim Hausarzt war meinte er es sieht alles normal aus und das alles was ich habe einfach normal sei. Doch scheint mir die rötung doch sehr deutig. Das eine Untersuchung wichtig ist, ist mir bewusst... nur sind in Bochum alle Urologen bis Dezember "ausgebucht".

                Achja, beim Urin lassen habe ich keine Schmerzen, aber danach brennt es MANCHMAL leicht und der Bereich ist dann eben leicht gerötet.

                Kommentar


                • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

                  Ich bin nur sehr überrascht das der Hausarzt einfach meinte das alles normal sei, obwohl ich das alles zuvor ja nie hatte und man immer sagt "Bei brennen, rötungen oder irgendwelchen veränderungen am Penis soll man nicht zögern den Rat eines Arztes einzuziehen". Aber der hat mir ja gesagt es sei alles normal, obwohl es eben nicht normal aussieht (Er wollte mir auch keine Salbe oder Antibiotika oder sonstiges verschreiben)

                  Vielen Dank im voraus für Ihre Antworten

                  Kommentar


                  • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

                    Ich kann Ihnen auf diesem Weg kaum eine konkrete Aussage machen.

                    Bei Rötungen hilft oft das:

                    Bitte 2-3x/Tag eine 1:1-Mischung von Betaisodonna-Salbe und Linola-Fett (oder Bepanthen) Salbe auftragen (bekommen Sie in der Apotheke). Zwischendurch immer ganz gut waschen (saure Seifen) und sehr gut trocknen (Fön).

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

                      Vielen Dank für Ihren Ratschlag. Ich habe nun ein Termin vereinbart mit einem Urologen, da ich mir trotz Beratung des Hausarztes sehr unsicher bin und auch Beschwerden habe. Ich hatte Glück beim Termin und habe diesen Bereits am 16. November 2018 und werde meinen Beitrag dann auch aktualisieren und berichten, was ich nun letztendlich habe/hatte !!

                      Kommentar


                      • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

                        Also, ich war eben beim Urologen, er meinte ich habe keine Entzündung und es sieht alles normal aus, trotz rötung. Gegen eine klebrige Vorhaut hat er mir gesagt soll ich Kamillen-Sitzbäder nehmen mit Bepathensalbe (Ich weiß nicht ob man die so schreibt). Zur Phimose riet er mir SOFORT zu einer beschneidung, aber auf mein Kommentar zum "Ich war beim Hausarzt der meinte die sei nicht ZU eng", meinte der Urologe "Sie ist nicht zu eng, aber beschwerden können dennoch auftreten" und deswegen meinte er solle ich mich beschneiden. Ich hatte aber nicht wirklich das Gefühl, das der Urologe sich Zeit nehmen wollte, aber das ist ein anderes Thema.
                        Leider habe ich vergessen, dem Urologen zu berichten, das vor ca. 2 Jahren meine Freundin mir einen "Handjob" gegeben hat, der sehr trocken war. Daraufhin habe ich auf der Eichel geblutet und habe seitdem auch leichte Berührungsschmerzen beim, z.B. abtrocknen der Eichel nach dem Urinieren. Nun wollte ich Sie, Dr. Kreutzig-Langenfeld, fragen ob es dagegen eine einfache Salbe gibt die solche Wunden (Dieser "Sex" Unfall an meiner Eichel) heilt? Da die Rötung an meiner Eichel daher kommt, würde ich zumindest so sagen, da keinem Arzt irgendetwas aufgefallen ist.

                        Kommentar


                        • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

                          So, ich hatte nochmal beim Urologen angerufen nach meinem Termin und er meinte bei der Rötung die ich habe und diese "schmerzen" bei Berührung soll ich einfach Bepanthen drauf machen. Und nun zum eigentlichen Thema von diesem Beitrag! Bei der Phimose meinte er ja ich soll mich einfach Operieren lassen da es zu komplikationen kommen KANN, meine Phimose aber nicht soooo schlimm ist. Doch von betroffenen Freunden mit einer schlimmeren Phimose, habe ich mitbekommen das diese von deren Urologen ganz einfach nur Dehnübungen mit einer Salbe in der Badewanne machen sollten... und bei denen hat das super Funktioniert. Nun wollte ich wissen, wie macht man diese Dehnübungen? Und welche Salbe? Da ich mich wirklich sehr ungerne Beschneiden lassen will.

                          Kommentar


                          • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

                            Eine spezielle Waschlotion und Salbe zur Pflege der Glans ist in der Entwicklung und wird wohl im Dezember 2018 verfügbar sein.


                            Lieben Gruß

                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                            Kommentar


                            • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

                              Eine allerletzte Frage hätte ich noch! Bei der Bepanthen salbe.... wie trage ich diese auf? Muss ich Abends nochmal den Glans abwaschen? Oder kann die ohne schlechtes Gewissen einzehen? Und kann ich die auch hinter die Eichel? Oder muss ich irgendwo Angst haben bei falscher Verwendung?

                              Kommentar


                              • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

                                lesen Sie bitte oben....


                                Lieben Gruß

                                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                Kommentar


                                • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

                                  Oh, das habe ich überlesen, aber ich wollte eben wissen ob ich mit der Bepanthensalbe auch einschlafen kann, nachdem ich die Abends aufgetragen habe, oder ob ich vor dem Schlafen gehen die Glans nochmal abwaschen soll.

                                  Kommentar


                                  • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

                                    Machen Sie das, wie Sie mögen!

                                    Lieben Gruß

                                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                    Kommentar


                                    • Re: Paraphimose... Ja oder Nein?

                                      Danke für Ihre Hilfe! Ich hatte nur bedenken bei der Bepanthen Salbe, nicht das man die NICHT über Nacht drauflassen darf und ich das mach und dann andere "schlimme" Sachen entstehen können. Ich werde mir demnächst PhimoCure bestellen und hoffe das meine Phimose kein weiteres Problem mehr darstellen wird. Und mit der Bepanthensalbe habe ich heute, dem 22.11.2018 angefangen!
                                      Nochmals vielen Dank für Ihre beratung

                                      Kommentar