• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Penisschmerzen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Penisschmerzen

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig

    Vor gut 2-3 Monaten bekam ich ein brennen links unterhalb der Eichel. Pilzmittel brachten keine Linderung.
    Im Urlaub bekam ich dann ein brennen in der Harnröhre, wobei aber keine Bakterien gefunden wurden die auf eine Infektion hindeuten.
    Auch hatte ich öfters in ganz komisches kribbeln in der Eichel.
    Das brennen in der Harnröhre verging kam aber bei langem sitzen zurück.
    Das Hauptproblem ist das ich am rechten Penisschaft einen dumpfen Druckschmerz habe welcher mal stärker und mal schwächer ist aber nie ganz weck geht. Dies nun seit 2 Monaten. Der Penis ist nach Berührung oder Errektion diet auch geschwollen. Zusätzlich sieht man ganz viele dünne Adern?Nerven? an der schmerzhaften Stelle.
    Da es beim sitzen schlimmer wurde/ wird besteht der Verdacht auf Pudendus Neuralgie, wobei aber nach nun mehreren Physioübungen und Sitzungen sitzen das Problem nicht mehr verschlimmert. Urologisch wurde ich öfters untersucht, Ultraschall Pilzinfektionen etc. nur die Streptokokenwerte sind reichlich.
    Ich wollte hier nur mal ihre Meinung einholen natürlich ist mir bewusst das eine Ferndiagnose nicht möglich ist würde ich mich über eine Einschätzung ihrerseits freue.
    Fragen: Denken sie das es mit den Nerven zusammenhängt ? ( Auf den Verdacht kam ich erst als ein Urologe beiläufig meinte das könnte mit den Nerven zusammenhängen)

    Da man (ich nehne jz mal an es sind Nerven) die Nerven schon so deutlich am Penis sieht und diese nach Masturbation an der schmerzhaften Stelle rot/blau werden , denken sie das diese unwiderruflich geschädigt sind ?

    Erholen sich Nerven im Penis generell ?

    Könnte es andere Ursachen geben die in Frage kommen ?

    Dazu kommt das ich generell mehrmals täglich sehr oft masturbiert habe.
    Eine gewisse Abstinenz bringt nicht wirklich Linderung mir kommt teilweise vor das es dadurch schlimmer wird.
    Entschuldigen sie bitte den Roman dieser beruht auf Verunsicherung da ich mit 24 auch noch zu Jung bin um mein Sexualleben aufgeben zu wollen.
    In wie weit Geschlechtsverkehr schmerzhaft ist kann ich leider nicht beurteilen da ich im Moment Single bin.
    Ich danke ihnen im voraus.
    mfg