• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

verändertes Sperma, Ejakulation und Prostata nach Chlamydien

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • verändertes Sperma, Ejakulation und Prostata nach Chlamydien

    Hallo,

    leider habe ich mir eine Chalmydien Infektion eingefangen. Ich kannte die Dame schon seit einem Jahr und wir hatten vorher geschützt Sex. Wir bauen sozusagen gerade eine Beziehung auf. Sie wusste offensichtlich Nichts von ihrer Infektion da sie asymptomatisch verlief.

    Es ist nur heraus gekommen, weil ich 1 Woche später plötzlich Blut im Sperma hatte und meine Hoden mehr und mehr diffus schmerzten. Auch hat sich mein Höhepunkt "verschoben": Es tritt seit diesem Problem erst wässriges dünnflüssiges Ejakulat aus und dann unter leichten Schmerzen dickflüssigerer und total gelbliches Ejakulat. Zuletzt trat auch ein seltsames Druckgefühl im Bereich der Prostata auf. Ich bin dann zum Arzt und Test positiv für Chlamydien.



    Sie dann auch zum Arzt und Test wie erwartet positiv. Wir wurden beide mit Azithromycin behandelt (1x1g) letzte Woche Donnerstag. Ich habe seitdem keinen Sex mehr gehabt, weil wir erst mal abwarten wollen für 2 Wochen um sicher zu gehen, dass wir nicht ping pong spielen.

    Meine Beschwerden schienen ca. 3 Tage nach Einnahme besser zu werden. Aber mein Sperma enthielt weiterhin Blutspuren, und mein Höhepunkt ist weiterhin verändert.

    Nun kommen seit heute auch wieder diese "Prostatabeschwerden" zurück. Habe soeben getestet. Ist immer noch unverändert. Sperma sieht gelblich aus mit immer noch Blutspuren. Höhepunkt ist verändert im Ablauf...

    So langsam macht mich die scheisse echt besorgt, traurig, wütend. Bedeutet das jetzt, dass das Antibiotikum nicht angeschlagen hat oder wie lange werde ich den Mist jetzt haben?


  • Re: verändertes Sperma, Ejakulation und Prostata nach Chlamydien

    Ich rate meinen Patienten bei Chlamydien und Mykoplasmen zu einer Therapie mit Doxycyclin über 20 Tage!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: verändertes Sperma, Ejakulation und Prostata nach Chlamydien

      Guten Tag, der Arzt hat mir gesagt die Heilungsrate von Azithromycin wäre über 95% und es wäre das beste gegen Chlamydien. Bedeutet das sie gehen davon aus, dass die Infektion nicht eliminiert wurde?

      Kommentar


      • Re: verändertes Sperma, Ejakulation und Prostata nach Chlamydien

        ......?????? Wie soll ich das sagen?

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar