• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

alles fing mit Müdigkeit und Abgeschlagenheit an. jetzt Musekel- und Intim-schmerzen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • alles fing mit Müdigkeit und Abgeschlagenheit an. jetzt Musekel- und Intim-schmerzen

    Hallo zusammen,

    ich versuche es möglichst kurz zu halten!

    Vor 8 Wochen fing es an, dass ich immer müder wurde. Bis ich eines Tages gleich nach der Arbeit ins Bett ging und 12h geschlafen hab.
    Am Tag danach war mir sehr komisch. Schwindel, keine Energie, Übelkeit, sehr müde. Ich war wie benommen. Also nicht viel gemacht und wieder ins Bett. Ich kam kaum hoch und habe Tage lang nur im Bett verbracht. Dazu kamen dann Schmerzen im Rücken, Armen, Beinen, Nacken. Mehre Wochen Kopfschmerzen. Ich konnte mich kaum noch bewegen. Dies ging ca. eine Woche so weiter. Bis ich wieder etwas mehr Energie hatte und so auch wieder arbeiten gegangen bin. Zu den Gelenk und Muskelschmerzen kam dann auch noch eine dumpfes Schmerzgefühl im Intimbereich hinzu. Also ab zum Urologen und prüfen lassen. Diesem hab ich den Fall geschildert und er vermutete Chlamydieninfektion. Bevor dies alles los ging habe ich eine neue Dame kennen gelernt und waren eine Woche, bevor dies alles anfing, dass erste mal ungeschützt intim. Also hatte der Arzt ein Abstrich gemacht. BEFUND: Negativ. Zwischen der Zeit bis zum Befund kein GV und Doxycyclin
    genommen (laut Urologe zur Sicherheit). Nachdem ich bescheid kam, dass alles gut ist, die Tabletten abgesetzt. 4 Tage danach einen Ausschlag in der Hinternfalte bekommen. ging mit antibakterieller Salbe aber nach 4 Tagen wieder weg. (Nebenwirkung Doxy)? Auch die Dame ging sicherheitshalber zu ihrer Gyn und hat sich kontrollieren lassen. Gyn meinte, sieht alles super aus. Clamydien abstrich auch bei ihr Negativ. Die Dame hatte vor mir über 7 Monate keinen Sexuellen Kontakt.

    Ich war auch mehrfach bei meinem Hausarzt. Großes Blutbild wie aus dem Lehrbuch. Top werte. Die schmerzen sind bis heute geblieben.

    - schmerzen in den Muskeln, je nach Belastung stärker oder schwächer aber dauerhaft vorhanden. (Beine und Arme)
    - schmerzen der Knie
    - schmerzen im Nacken - wenn ich stark nach links schaue zieht es vom rechten Ohr bis in den Nacken
    - schmerzen der Schulterblätter
    - ab und zu noch leichte Kopfschmerzen
    - habe seit dem es angefangen hat 7kg zugenommen, was aber nicht stört denn ich bin groß und schlank. Aber zunehmen war für mich immer schwierig. Deshalb etwas verwundert
    - unwohles Gefühl im Intimbereich (dumpfer Schmerz, leicht gerötet)

    Weil nichts besser wurde bin ich nochmal zum Hausarzt. Verdacht auf Zeckenbiss (Borreliose) NEGATIV.

    Verdacht auf EBV - hatte ich als Kind, haben 80% der deutschen. Kann es nicht sein. ???

    Also nochmal zum Urologen weil es unten rum auch nicht besser wurde. Abstrich wollte er nicht mehr machen. Er meinte das muss was anderes sein. Ihm nochmal alles zusammengefasst. Vermutung von Arzt:

    Morbus Reiter - Termin beim Rheumatologen erst in 1/2 Monat....

    Weil die schmerzen alle bleiben, bin ich nochmal zum Hautarzt. Ihm auch alles geschildert. Intimbereich angeschaut. Gab mir nun Prednisolon und meinte nebenbei: es könnte auch Morbus Reiter sein. Prednisolon bis gestern genommen. In der Reihenfolge: 3 - 2 - 2 -1 - 1 -1 - Besserung.

    Gestern hatte ich wegen den anhaltenden Schmerzen der Gelenke und Rücken einen Termin beim Orthopäden. Nach der Untersuchrung:

    morbus reiter glaubt er nicht, denn dazu fehlt ein spezielles sympthom was ich nicht aufweise. Er vermutte: infektion oder neurologiesch

    Heute früh hab ich dann lauter erschrecken feststellen müssen das ich einen ganz geringen klaren ausfluss hatte. Vergleichbar mit dem "Lusttropfen" beim Vorspiel.

    Hat jemand auch sowas schon durch? Was war es bei dir? Was kann ich noch tun. Ich bin keine 70 sondern junge 29.

    Vielen Dank für eure Zeit.

  • Re: alles fing mit Müdigkeit und Abgeschlagenheit an. jetzt Musekel- und Intim-schmerzen

    Sie sollten eine gute internistische Infektdiagnostik machen lassen. Viele Möglichkeiten!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: alles fing mit Müdigkeit und Abgeschlagenheit an. jetzt Musekel- und Intim-schmerzen

      Sehr geehrter Herr Kreuzig-Langenfeld. Können Sie aus Erfahrung mir ggf. mitteilen, was diese Symthome auslösen können? Können Geschlechtskrankheiten ausgeschlossen werden? Es ist halt sehr eigenartig, dass es eine Woche nach dem Intimkontakt anfing. Die Dame hat keine Beschwerden und ihre Gyn meinte, es sieht alles gut aus. Kann es dennoch etwas sein oder kann ich dort beruhigt sein?

      Kommentar


      • Re: alles fing mit Müdigkeit und Abgeschlagenheit an. jetzt Musekel- und Intim-schmerzen

        Alle Geschlechtskrankheiten lassen sich testen. Insofern diese zumindest fast sicher ausgeschlossen. Gewisse Unsicherheit bei Chlamydien und Mykoplasmen - dafür passt aber Ihre Symptomatik nicht so recht.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: alles fing mit Müdigkeit und Abgeschlagenheit an. jetzt Musekel- und Intim-schmerzen

          Heute früh hab ich dann lauter erschrecken feststellen müssen das ich einen ganz geringen klaren ausfluss hatte. Vergleichbar mit dem "Lusttropfen" beim Vorspiel.
          das wird wahrscheinlich auch der Lusttropfen gewesen sein. Du hast Nachts sowie morgens öfter mal Erektionen. Daraus können durchaus Lusttropfen enstehen. Das habe ich als Gesunder auch des öfteren. Ganz normal.

          Kommentar