• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Geschlechtskrankheiten

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geschlechtskrankheiten

    Guten Tag Dr. Kreutzig-Langenfeld,
    ich habe wirklich Angst momentan um meine Gesundheit und war deswegen auch schon bei Ärzten. Diese waren aber immer sehr schnell gebunden ohne mir richtig zuhören zu wollen und schickten mich dann quasi auch schnell wieder weg.
    nachdem ich vor ca 3 Wochen ungeschützt geschlechtsverkehr hatte
    habe vor kurzem eine Stelle auf der Eichel bemerkt die andauernd brennt als wäre sie abgeschürft. Jedoch beim betrachten wenig zu erkennen ist außer eine leichte weißliche Verfärbung (wobei ich nicht genau weiß ob sie schon immer da war). Keine Rötung, oder wundschürfungen. (Ich bin übrigens beschnitten) Dann hab ich mal nach Ausfluss geguckt und auf die Eichel gedrückt, dann bemerkt das dort wenig leicht weißlicher Ausfluss herauskam. Bin sofort zum Arzt, der einen Urintest machte und meinte da sei nichts nachzuweisen. Die Eichel hat er sich nicht mal richtig angeguckt und meinte auch bei deutlich wässrigem Ausfluss das er da nichts erkennen könne und das der Ausfluss von mehr eiweißbildung im normalen harnröhrensekret sein könnte.
    verschrieb mir dann cyproflaxcin für 5 Tage.
    nachdem es nach den ersten beiden Tabletten meiner Meinung nach schlimmer wurde (Tagsüber eher wässriger Ausfluss, Morgens weißlicher Tropfen wenn ich auf die Eichel drücke)
    bin dann nochmal hin, da ich von Chlamydien ausging und er verschrieb mit Doxycyclin 1x200 mg täglich für 10 Tage.
    kurz darauf hab ich natürlich sehr auf Veränderungen am penis geachtet und hab dann 1 kleines pickelartiges Geschwür am Schaft bemerkt und 2 etwas größere bräunlich hautfarbende nebeneinander Stecknadelkopf groß zwischen hodensack und Schaft . Nach suche im Internet traf ich auf Feigwarzen. Also direkt zum Hautarzt, der mir nach nicht genauem hinsehen sagte das wären nur kleine viruswarzen (Fibrome). Feigwarzen wären viel aggressiver. Kein Grund zur Sorge sagte er. Alle mit Stickstoff vereist und Termin zur Kontrolle in 6 Wochen gegeben.
    jedoch stoße ich im Internet auf Bilder die so aussehen wie bei mir wo die Diagnose feigwarzen sind.
    jetzt habe ich heute die 4e Tablette genommen und sehe keine wirkliche Besserung des Problems mit dem Ausfluss und der brennenden Stelle. Ich mache mich wirklich psychisch kaputt und habe Todesangst nachdem was ich alles im Internet gelesen habe ..(deutliche Anzeichen für HIV, Peniskrebs, condula Pilz etc.
    Ich wollte Sie als Fachmann fragen was Ihre Meinung dazu ist und hoffe Sie können mir einen Rat geben. Ich bin wirklich nervlich, sowie psychisch am Ende, esse nichts, kontrolliere alle 20 min meinen Genitalbereich, lese nur noch Diagnosen im Internet und habe auf nichts wirklich mehr Lust.

    Liebe Grüße.

  • Re: Geschlechtskrankheiten

    Zuerst einmal sollten Sie das etwas ruhiger angehen. Ordentliche Diagnostik und Therapie!
    Bei CHLAMYDIEN UND MYKOPLASMEN können Beschwerden auch nach erfolgreicher Therapie lange anhalten.
    Peniskrebs ist hier sicher total daneben. Ebenso die "Hilfe" durch Dr. Google!


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Geschlechtskrankheiten

      Danke schonmal für die Antwort.
      ich kann mich einfach nicht beruhigen und lese immer mehr Sachen, sodass ich schon regelrechte schockzustände hatte.
      HPV Viren können auch in Mund auftreten und Krebs auslösen.
      Wenn es bei mir im Genitalbereich ausgebrochen ist, dann kann es doch auch dort ausbrechen bei mir, da der Kontakt auch oral war. Man denkt sich da auch nicht wirklich was bei wenn man mit der Person zusammen war.
      leider bekam ich von mehreren Leuten gesagt das diese Frau schon viele Männer hatte und auch mit Sicherheit fremd gegangen sei.
      zudem hab ich mich gefragt ob es vielleicht auch eine candida balantis sein kann aber da der Arzt nicht mal genau nachgeguckt hat fühle ich mich einfach nicht besser.
      bei jedem Arzt wird man einfach ganz schnell abgehakt und soll abwarten.
      Das doxcy musste ich mir ja schon quasi selber verschreiben weil nicht genau diagnostiziert wurde.
      ich ekel mich einfach schon selber vor mir selbst und will nichts und niemanden mehr anfassen aus Angst ich stecke wen an.
      habe auch noch 2 weitere ganz kleine Fibrome am Schaft entdeckt. Ich frage mich zudem warum beim Hautarzt keine Gewebe Probe genommen wurde um einen high Risk HPV Virus auszuschließen. Oder einen Abstrich in Mund.
      was soll ich denn tun ?
      ich weiß einfach nicht weiter.
      ich merke einfach das diese Sache auch einen riesigen psychischen Schaden hinterlässt. (Kaum Schlaf, esse nicht, Apetitlosigkeit)
      Und es mir immer schlechter geht.

      Liebe Grüße.

      Kommentar


      • Re: Geschlechtskrankheiten

        Hi,
        sorry das ich es sagen muss, aber die Angst bzw dein uberreagieren kann dir hier keiner nehmen! Das kannst du nur selber schaffen.
        manchmal ist es etwas schwieriger einen guten Urologen zu finden...woher kommst du? Evtl kann dir jemand einen empfehlen!
        du kannst dir allerdings recht sicher sein, das du nichts schlimmes hast, weil hattest du einen Pilz oder ähnliches hatte das dein Arzt schon gesehen, warum sollte er dich nicht behandeln wenn es angezeigt ist???
        lass dich einfach testen und fahre 1-2 Gänge runter!
        bzgl HPV, dieses Virus ist bei Männern sowieso nicht behandelbar soweit ich weiß.
        und deine Reaktion wie nichts mehr anfassen etc ist total überzogen, daran musst du arbeiten, du bist ja nicht verseucht!Dr. Kreutzig-Langenfeld wird dir bestimmt nochmal etwas kompetenter antworten!

        Kommentar



        • Re: Geschlechtskrankheiten

          Neben der urologischen Diagnostik scheint mir hier eine Psychotherapie der völlig übertriebenen Ängste wichtig.

          Wie ich schon sagte: Dr. Google ist hier völlig kontraproduktiv.
          Die Reaktion ist vollkommen übertrieben und auch vollkommen irrational!

          1. Hiv-Test (ist nach der Zeit 100% sicher)
          2. Serologie auf Lues (ist dann auch 100% sicher)
          3. Therapie einer ggf. vorhandenen Chlamydien / Mykoplasmen Infektion

          Wo ist das Problem....???

          Ich glaube, Sie verarbeiten da andere Dinge.....


          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Geschlechtskrankheiten

            Hi,
            ich weiß das mir die Angst keiner nehmen kann ..
            aber ich verzweifle halt und bin nervlich echt an einem Tiefpunkt wie nie zuvor..
            man versucht alles um sich irgendwie zu helfen. Daher habe ich mich auch hier angemeldet und meine Probleme geäußert ..
            hpv Viren sind nicht wirklich heilbar nur behandelbar wenn sie auftreten .. aber allein das Auftreten ist bei Männern selten aber ich bekomme es !! Das macht mich fertig ! Bei 1-2% der Männer bricht es nur aus wie ich gelesen hab.
            und trzd hat der Arzt keine Gewebeprobe genommen um den Virus Typ auf Low oder high Risk Stufen zu können ..
            sorry wenn ich mich wiederhole oder viel schreibe .. ich weiß einfach nicht weiter. Zudem ich nie wieder wirklich beruhigt mit jemandem schlafen werden kann, da ich ja wahrscheinlich ansteckend bin.
            und selbst das hat der Hautarzt nach einfrieren der Warzen nicht mal gesagt ..
            er sagte nur ich bräuchte mir keine Sorgen machen .. das wären keine feigwarzen sondern kleine Virus Warzen.
            Aber im Internet steht alles da unten wären feigwarzen. Zudem der Arzt echt rüber kam als wisse er nicht genau Bescheid darüber.

            Kommentar


            • Re: Geschlechtskrankheiten

              Naja ich würde mal behaupten Ärzte haben mehr Ahnung als du!
              du steigerst dich vollkommen unnötig in etwas rein!!!
              du schreibst du hast HPV Viren??? Woher willst du das denn ohne Test wissen???
              Suche dir einen guten Urologen und/oder Dermatologen und hole dir DRINGEND psychotherapeutische Hilfe!
              (Fach)Arzt wird man durch jahrelanges Studieren, daher solltest du nicht meinen, dass du durch intensives googeln ‚schlauer‘ bist als ein Arzt!

              Kommentar



              • Re: Geschlechtskrankheiten

                99% der erwachsenen Bevölkerung haben längst HPV in sich... ohne jedes Problem. Sie sollten mal weniger lesen und vor allem nicht völlig falsche Rückschlüsse ziehen.

                Viele Informationen zu HPV sind nicht unerheblich durch diejenigen getigert, die etwas davon haben (Stichwort Milliarden Umsatz für Impfung)!

                Cui bono? (Wer profitiert?) ist immer eine gute Frage!

                Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Geschlechtskrankheiten

                  Ich danke Ihnen für Ihre aufbauenden Worte. Auch an NoName7, dass Sie sich meinen Beschwerden und Ängsten widmen.
                  Ich werde morgen einen Facharzt in meiner Umgebung besuchen den ich mir aus dem Internet herausgesucht habe (spezialisiert auf haut und geschlechtskrankheiten)und hoffe das ich dort ohne Termin dran komme, da ich endlich Gewissheit brauche.
                  genauso möchte ich direkt einen HIV Test machen wobei ich denke das der 3 Wochen nach letztem Kontakt noch nicht wirklich sinnvoll ist.
                  ich weiß auch das der HPV Virus in fast jedem Menschen vorhanden ist aber normal vom immunsystem bekämpft wird und nicht ausbricht. der Ausbruch der Warzen im Genitalbereich bestätigt doch eigentlich, dass es nun der Fall ist. Durch bemerken einer kleinen warze die vor kurzem am Schaft auftrat bemerkte ich es ja auch erst. Nachdem ich versuchte ihn vergeblich auszudrücken wusste ich ja auch das es eine hautveränderung war.
                  bis vor einer Woche war ich ein ganz normaler bedenkensloser Mensch bis mir diese Dinge aufgefallen sind.
                  und ich merke ja selber, dass ich mich dadurch psychisch kaputt mache oder sogar schon geschädigt bin, kann die Gedanken aber leider nicht einfach unterdrücken.
                  die nicht besser werdende brennende Stelle an der Eichel begünstigt meinen Zustand leider auch.
                  woran könnte das denn liegen ?
                  eine kleine Stelle links über der Wulst (nicht gerötet oder sonstiges vielleicht eine leichte weiße Verfärbung) auf der Eichel die sich bei Berührung anfühlt wie eine kleine Verbrennung zudem ich es auch beim gehen und bei Reibung bemerke. Ich habe einfach Angst dort bricht was aus oder ist sich am anbahnen.

                  Kommentar


                  • Re: Geschlechtskrankheiten

                    Wahrscheinlich etwas, das ganz harmlos ist. Untersuchung abwarten!

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Geschlechtskrankheiten

                      Und was sprach der Doktor? Bist du jetzt beruhigter?

                      Kommentar