• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

    Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    ich haben Lichen Sclerosus nach Jahren nun anfang des Jahres nach einer Teilbeschneidung diagnostiziert bekommen und seitdem erstmals wieder einen Schub am Harnröhreneingang sowie weißliche Verfärbung auf der rechten Seite der Eichel. Ich nutze seit ein paar Tagen vor dem Schlafen MomeGalen Lösung 0,1% am Harnröhreneingang. Das hat mir mein Dermatologe für den Notfall damals verschrieben. Ich trage das mit einem Wattestäbchen auf. Es brennt leicht beim Auftragen (ist das schlimm?).

    Ich bin bis Ende des Jahres im Ausland und kann daher meinen Urologen in der Heimat nicht kontaktieren. Er sagte eigentlich ich solle bis ich wieder da bin nichts machen, damals war es aber auch noch nicht so akut. Daher die Fragen:

    1. Sollte ich die Lösung weiter anwenden und wenn ja, wie lange (Dermatolgoe sagte damals 3 Wochen, aber bei Lichen macht man das ja normalerweise länger)? Wenn nein, was soll ich mir stattdessen besorgen? Ich könnte mir Dinge auch hier verschreiben lassen denke ich.

    2. Kann ich das auch auf der Eichel anwenden oder ist das durch den Alkohol in der Lösung unklug?

    3. Soll ich zusätzlich eine rückfettende Salbe nehmen? Ich hätte Bepanthen oder reine Vaseline hier. Kann ich eines von beidem nehmen?

    Besten Dank und viele Grüße
    Jens

  • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

    Nachtrag: Die Diagnose damals auf Basis der teilbeschnittenen Vorhaut war, um genau zu sein, "geringgradig chronische Entzündung unter dem Erscheinungsbild eines Lichen Sclerosus". Zuvor gab es auf Basis kleinerer Biopsien nur ungenaue Diagnosen wie "Leukoplakie", "Virusakanthom", jedoch immer mit geringgradig chronischer Entzündung. Der HPV-Test war negativ. Es juckt und brennt nicht, sieht optisch aber schon immer nach LS aus.

    Kommentar


    • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

      Ich kenne diese Creme nicht bzw. Habe keine Erfahrung damit und kann dazu nichts sagen.
      Auf der Glans eher kritisch. ....?

      Lokal gute Pflege mit einer guten Lotion oder auch Bepanthen.

      Eine spezielle Waschlotion und Salbe zur Pflege der Vorhaut/Glans ist in der Entwicklung und wird wohl im Herbst 2018 verfügbar sein.

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

        Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

        vielen Dank für die Antwort.

        Momegalen Lösung wird angewendet zur Behandlung entzündlicher Erkrankungen der (Kopf)haut, bei denen stark wirksame, äußerlich anzuwendende Glucocorticoide angezeigt sind. Somit ja nach Standardbehandlung eines LS richtig.

        Mein Bedenken war eher, dass es als Lösung dargereicht wird, ich hatte bisher immer Cremes/Salben. Ist die Form als Lösung z.B. wegen dem Alkohol ein Problem und/oder werden Lösungen schlechten von der Haut aufgenommen? Auf der Glans sollte ich es ja nicht anwenden sagten Sie (wegen dem Alkohol?).

        Soll ich mir stattdessen ein anderes Kortisonpräparat verschreiben lassen, z.B. mit Clobetasol (als Salbe oder Creme?). Wenn ja, wie lange anwenden? 3 Monate wie in der Standard-Akuttherapie oder lieber nichts machen bis ich im Januar zurück in Deutschland bin?

        Besten Dank und viele Grüße
        Jens

        Kommentar


        • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

          Ich kann dazu auf diesem Wege und ohne Befund wirklich nicht mehr sagen!
          Testen und die Verträglichkeit ausprobieren....?

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

            Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

            ich habe mir nochmal den Befund der Histologie schicken lassen. Dort steht als Diagnose: "geringgradig chronische Entzündung umschrieben angedeuetet unter dem Bild eines Lichen sclerosus et atriphicans".

            Ich bin verwirrt durch diese schwammige Ausdrucksweise. Heißt das es ist ein LS oder sieht nur so aus?

            Besten Dank und viele Grüße
            Jens

            Kommentar


            • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

              Das kann ich Ihnen auch nicht sagen. Der Name ist aber nicht relevant. Eine Therapie muss es bessern!

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar


              • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

                Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                schade, verstehe ich. Die Biopsie 2 Jahre zuvor führte zur Diagnose "Virusakanthom", mehrere HPV-Tests fielen daraufhin jedoch immer negativ aus. Ist damit ein Virus als Ursache auszuschließen?

                Mir wurde hier nun Hydrocortison verschrieben. Ich hatte schon deutlich stärkere Glukokortikoide angewandt (mit mäßigem Erfolg, allerdings habe ich diese nie mehr als 6 Wochen angewandt, vielleicht lag es daran?). Da sich die Hautveränderungen am Meatus befinden muss man mit starken Glukokortikoiden wohl aber auch aufpassen, damit es nicht zu einer problematischen Atrophie in dem Bereich kommt, richtig?

                Besten Dank und viele Grüße
                Jens

                Kommentar


                • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

                  Stimmt. Corticoide mit Bedacht. Pflege extrem wichtig!

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar


                  • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

                    Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                    Welche Pflegecreme epfehlen Sie? Neuroderm Lipo?

                    Ist mit den negativen HPV-Tests ein Virus als Ursache auszuschließen?

                    Besten Dank und viele Grüße
                    Jens

                    Kommentar


                    • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

                      HPV.... hoch diskutiert... aber doch letztlich ohne Konsequenz ... da keine Therapieoptionen ....

                      Ich war an der Entwicklung einer speziellen Creme beteiligt, die im Herbst kommen wird.
                      Wesentlich sollte die Haut Feuchtigkeit und Fett aufnehmen können. Dazu ist eine Öl/Wasser Mischung am besten.

                      Lieben Gruß

                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      Kommentar


                      • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

                        Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                        meine Frage zielte insbesondere darauf ab, ob denn trotz den negativen HPV-Tests die ich gemacht habe, dennoch ein Virus die Ursache für die LS-artigen Hautveränderungen sein könnte.

                        Wenn nein, dann gut. Wenn ja, dann wäre meine derzeitige Behandlung mit Kortison ja eher kontroproduktiv, da es dem Virus durch das gehemmte Imunsystem freies Spiel geben würde. Also ist das auszuschließen oder sollte ich die Kortison lieber weglassen? Diagnose damals: kein HPV, geringgradig chronische Entzündung.


                        Klingt gut, vielen Dank für Ihre Mitarbeit in diesem Gebiet. Gibt es schon einen Namen der Creme?

                        Besten Dank und viele Grüße
                        Jens

                        Kommentar


                        • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

                          Selbst wenn es einen Virus gäbe, wäre eine milde lokale Corticoid-Therapie kaum ein Problem.

                          Die Creme hat soweit ich sagen kann noch keinen Namen.


                          Lieben Gruss

                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                          Kommentar


                          • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

                            Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                            Neuroderm Lipo habe ich in den USA leider nicht bekommen. Stattdessen wurde mir "Aquaphor" empfohlen. Hauptbestandteil ist Petroleum. Weitere Inhaltsstoffe sind Mineral Oil, Ceresin, Lanolin Alcohol, Panthenol, Glycerin, Bisabolo. Ist das auch ok, oder lieber Bephanthen?

                            Besten Dank und viele Grüße
                            Jens

                            Kommentar


                            • Re: Behandlung Lichen Sclerosus im Ausland

                              Lokal testen.....
                              Ich kann es nicht sagen1

                              Lieben Gruß

                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                              Kommentar