• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Impotenz

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Impotenz

    Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfelder,

    ich habe ein ernsthaftes Problem und weiß einfach nicht mehr weiter. Bin komplett am Boden.

    Ich (männlich, 30 Jahre) bekomme durch gedankliche Reize keinerlei Erektion mehr, wirklich gar nichts. Es regt sich null. Bei Selbstbefriedigung bekomme ich auch keine richtige Erektion. Er wird zwar hart aber er entfaltet sich nicht und schlafft sofort, wirklich sofort wieder ab, wenn ich die Hand weglasse. Ich kann selbst mit Höchstdosis Viagra,Levitra,Cialis die Erektion so gut wie nicht halten. Auch unter Einnahme der Medikamente bekomme ich durch gedankliche Reize keinerlei Erektionen.Wenn ich an meinen Penis hinfasse , habe ich das Gefühl, dass keinerlei Reize vom Penis an das Gehirn und andersrum geleitet werden. Morgendliche Erektionen habe ich so gut wie keine mehr. Irgendwas scheint da gestört zu sein.

    Psychisch gehts mir auch nicht sonderlich gut.Hab mal ne Crash-Diät vor 6 Jahren gemacht und leide seitdem unter Hunger und kann seither nur 5-6 Stunden schlafen.Stresslevel und Druck war die letzten Jahre auch hoch, scheidet aber aus, da ich das Problem schon vor meiner stressigen Zeit hatte.

    Ich habe das Problem schon seit vielen Jahren, traue mich aber jetzt erst zum Arzt. Ich habe seit kuzem eine feste Freundin (davor sehr lange keinerlei sexuelle Beziehungen), die ich sehr mag. Ich hab ihr noch nichts davon erzählt. Hatten bisher noch kein GV, da sie die Pille nicht nehmen darf und ich ihr als Ausrede gesagt hab, dass ich mit Kondom schlecht kann. Natürlich hat sie aber schon Lunte gerochen und mich zuletzt gefragt, ob ich kein Sex machen kann. Auch nach sehr langem Vorspiel (küssen, fummeln usw.) regt sich oft nichts. Es ist ein wirklich brutal innerlich zerstörendes Gefühl, wenn eine Frau neben einem liegt, man Lust hat aber nicht kann, weil sich nichts regt. Innerlich habe ich geheult, gebe ich offen und ehrlich zu.

    Was könnte das sein?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

  • Re: Impotenz

    Sicherlich macht es Sinn einmal eine komplette Klärung zu veranlassen. Neben körperlichen Faktoren sollte hier auch die psychogene Ebene untersucht werden. Die scheint mir hier auch eine nicht unerhebliche Rolle zu spielen.

    Zu den PDE-5-Hemmern bietet sich ggf. auch die Option einer low dose Therapie an.



    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Impotenz

      Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

      ich habe am Samstag 150 mg Viagra und 20 mg Cialis zu mir genommen. Wirkung war enttäuschend. Am Sonntag Einnahme von 100 mg Viagra und 20 mg Levitra. Wirkung ebenfalls enttäuschend. Termin beim Urologe habe ich am Donnerstag. Ich bin rat und sprachlos, da selbst solche hohen Dosen kaum Wirkung zeigten. Einnahme und Wirkungsbedingungen habe ich beachtet. Es macht mir sehr zu schaffen.

      Kommentar


      • Re: Impotenz

        Eingene Medikation.... Woher.... Zudem völlig überdosiert..... Wer hat Ihnen das geraten.....??

        Ein Versuch vor allem auch mit so hohem Erwartungsdruck, wie Sie ihn haben, kann nur daneben gehen.....

        Untersuchung abwarten..... Eher ein langfristigerer Ansatz!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Impotenz

          Hausarzt. Da die niedrigeren Dosen nicht ausreichten, habe ich selbst etwas experimentiert. Was bleibt mir anderes übrig? Nebenwirkungen habe ich kaum gehabt. Meine Freundin war jetzt 1 Woche im Urlaub. Ich hatte richtig Lust auf sie aber es regt sich einfach nichts. Wie tot. Stress hatte ich keinen und habe mir auch keinen gemacht, deswegen versteh ich es einfach nicht, da mein Kopf fast frei ist. SB komplett seit 6 Wochen eingestellt.Pornokonsum ebenfalls. Es findet so gut wie keine Reizweiterleitung statt. Sie können es sich nicht vorstellen was für ein mieses Gefühl das ist. Wenn es mal zu einer Erektion kommt, dann schlafft diese in Sekunden wieder ab trotz Hemmer. Es ist einfach zum K....

          Kommentar


          • Re: Impotenz

            Die Erektion wird außerdem nicht richtig hart und die Vorhaut stülpt sich nicht hinter die Eichel.

            Kommentar


            • Re: Impotenz

              Ich fasse meine Freundin an und merke, dass keinerlei Reizweiterleitung stattfindet. Es passiert einfach nichts.

              Kommentar



              • Re: Impotenz

                Untersuchung abwarten Inch. Hormondiagnostik und ggf. Auch neurol. Untersuchung!

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Impotenz

                  Haben Sie vielleicht eine Vermutung an was das liegen könnte bzw. was das sein könnte?

                  Kommentar


                  • Re: Impotenz

                    Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

                    ich war nun bei meinem Urologen. CT Beckenboden wurde gemacht, da ist alles in Ordnung. Testowert im maximalen Bereich, auch alles in Ordnung. Sonstige Blutwerte auch alles in Ordnung. In 2 Wochen bekomme ich Caverject (Alprostadil) gespritzt. Hilft das nichts, werde ich um eine Schwellkörperprothese nicht herumkommen, da mein Urologe meint, dass es sich um eine genetisch bedingte Schwellkörperschwäche handeln könnte. Ich werde mir aber noch eine 2. Meinung einholen. Ich habe ihm gesagt, dass ich sexuelle Gedanken habe aber trotz dieser Gedanken es zu keinerlei Erektion kommt, ich aber das Gefühl hatte, dass er das nicht so ernst nimmt, da ich noch so jung bin. Es bereitet mir nur noch schlaflose Nächte.

                    Über eine Antwort wäre ich sehr efreut.

                    Gruß Scod

                    Kommentar



                    • Re: Impotenz

                      Eine Schwellkörperprothese ist wirklich die Ultima Ratio und sollte in Ihrem Alter vermieden werden.

                      Eine Medikamentöse Therapie bekommt man sicher so hin, daß es besser wird.

                      Lieben Gruß

                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      Kommentar


                      • Re: Impotenz

                        Das Problem ist, dass die Medikamente nicht richtig wirken. Ich muss ständig überdosieren und selbst dann,schlafft er ab. Es bleibt ja nichts anderes übrig sonst.

                        Kommentar


                        • Re: Impotenz

                          und wenn solche hohe Dosen nicht mehr helfen, dann gibt es ja keine Alternativen außer solch einer Prothese.

                          Kommentar


                          • Re: Impotenz

                            was würde sich denn noch anbieten als medikamentöse Therapie?

                            Kommentar


                            • Re: Impotenz

                              Die hohen Dosen hatte ich bereits kommentiert.
                              Eine low dose Therapie langfristig sicher sinnvoller. Dazu gibt es noch die Injektion oder auch das Gel (Vitaros).

                              Lieben Gruß

                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                              Kommentar


                              • Re: Impotenz

                                mit einer low dose therapie ist jedoch sexuell so gut wie gar nichts möglich, da ja selbst hohe dosen nicht wirklich zum erfolg führten. wenn ich die medikamente nicht nehme dann fällt man ja in den alten zustand zurück. ich schlucke jetzt seit ungefähr 5 wochen pillen und eine besserung ist überhaupt nicht in sicht eher eine verschlechterung, meiner meinung nach. mein urologe meinte, dass es gerade zu erschreckend sei, dass selbst so hohe dosen nicht zum erfolg führten.

                                Kommentar


                                • Re: Impotenz

                                  wenn das spritzen jetzt nicht funktioniert, dann, so mein urologe, bleibt nur noch die prothese.

                                  Kommentar


                                  • Re: Impotenz

                                    Ich bin da anderer Auffassung. Sagte ich ja bereits.

                                    Lieben Gruß

                                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                    Kommentar


                                    • Re: Impotenz

                                      haben sie vielleicht eine vermutung woran es liegen kann, das ich durch gedanken keine erektion bekomme? kann meine gehirn optische reize nicht richtig verarbeiten und ist dadurch mein schwellkörper geschwächt? das kribbeln in den hoden und die lust auf meine freundin sind da. die erektion, die ja im kopf ausgelöst wird, bleibt jedoch aus. ich habe, bevor das problem aufgetreten ist, bei aufregung immer eine harte erektion bekommen. die psyche scheidet bei mir definitiv aus, davon bin ich überzeugt.

                                      Kommentar


                                      • Re: Impotenz

                                        Nein, kann ich auch kaum haben!

                                        Lieben Gruß

                                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                        Kommentar


                                        • Re: Impotenz

                                          Hallo Herr Dr.Kreutzig-Langenfeld,

                                          Cialis und Co. zeigen bei mir einfach nicht die gewünschte Wirkung, egal was für eine Dosis. Ich leide psychisch enorm. Das können Sie sich nicht vorstellen. Es regt sich nichts. Skat-Spritze hat gewirkt. Was raten Sie mir? Ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin am Ende.

                                          Über eine Antwort wäre ich sehr efreut?

                                          Kommentar


                                          • Re: Impotenz

                                            SKAT oder vitaros?
                                            hast du auch mal über Psychotherapie nachgedacht? Selbst wenn es physiologisch bedingt ist, spielt die Psyche eine sehr große Rolle. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass wenn die Psyche "nein" sagt, kein Medikament gut wirkt. Auch langfristig kannst du davon profitieren (eigene Sexualität, Partnerschaft etc)

                                            Kommentar


                                            • Re: Impotenz

                                              skat. die psyche sagt nicht nein. ich bin nicht nervös oder aufgeregt. mein penis ist aber total unempfindlich und ich spüre überhaupt keinen reiz. null. freundin kann machen was sie will. es ist wie tot. libido überhaupt nicht vorhanden. es ist wie komplett tot.

                                              Kommentar


                                              • Re: Impotenz

                                                ich denke an sex mit meiner freundin. es kommt aber keine erektion zustande. auch wenn ich sie berühre regt sich null.

                                                Kommentar


                                                • Re: Impotenz

                                                  Naja ganz so meinte ich das nicht: du machst dir ja trotzdem Druck. Sobald du an sexuelle Reize denkst, schaust du auch was sich "unten" tut und ob da was ist. Angekommen, es ist physiologisch/körperlich bedingt, dann begünstigt es die Sache nicht. Sexualität soll ja Spaß machen und schön sein. Bei mir war es rein psychisch bedingt, daher kann ich diesen "Erwartungsdruck" nachvollziehen.
                                                  ich habe auch von einigen neueren Studien gelesen, die den Konsum von pornos + Masturbation auf die Potenz haben. Angeblich scheint es da gewisse Zusammenhänge zu geben. Das ist zwar kein Thema über das man gerne spricht... aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass man da bzgl der Reize abstumpft... Irgendwann "turned" einem das "Programm" im real-life nicht mehr an. Ich bin zwar kein Mediziner aber komme aus einem verwandten Fachbereich, daher erscheinen mir die Theorien als logisch. Nach meinen damaligen Recherchen braucht das dann Wochen bis Monate, bis die Reizschwelle wieder sinkt. Auch dass dieses Problem die Libido auf psychischer Ebene ausbremst ist doch klar. Wer hat schon auf Frust beim Sex Lust und der Angst.

                                                  dennoch gebe ich dem Herrn Doktor recht: ich würde medizinisch vll nochmal alles genau und systematisch abklären.

                                                  Bei einem Endokrinologen warst du schon - Wie ich lese - oder? Dein Testo ist zu hoch? Wurde das mal verlaufsweise überprüft? (Also nicht nur Tagesschwankungen). Wie sieht dein genereller Hormonhaushalt aus? Nur Testo ist gut und schön aber es gibt auch noch mehr (Sexual)Hormone.... zb die Stresshormone.
                                                  wie du aber auch schon sagtest, es gibt auch andere medizinische Faktoren die die Erektionsfähigkeit beeinflussen.
                                                  Außerdem neurologisch (Reizweiterleitung...)?
                                                  Usw

                                                  Kommentar