• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

chronische Urethritis

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • chronische Urethritis

    Guten Morgen,

    vor ca 10 Jahren fing alles an. Nach einem Besuch im Sportstudio hatte ich ein unangenehmes Druckgefühl am Damm, als würde ich auf einem Tennisball sitzen. Durch den Gang zum Urologen wurde eine Prostataentzündung diagnostiziert. Urin war ohne Befund aber laut Symptome hatte ich dann Antibiotika erhalten die nicht halfen, Zäpfchen usw. nichts half, laut Arzt eine Kopfsache.
    Die Symptome wurden mit der Zeit weniger allerdings blieb immer ein kribbeln nach dem Wasserlassen im Penis und an der Eichel.
    Ich wechselte den Urologen auch hier wurden mir Antibiotika und Medikamente verschrieben die eine Glättung der Muskulatur in der Harnröhre und der Prostata verursachen, auch hier keine Besserung.
    Ich wechselte erneut den Urologen, der jetzige tastete meine Prostata ab ohne Befund. Machte eine Blasenspiegelung und holla eine Entzündung der Harnröhre.
    Ich bekam ein Antibiotika das ich nach Rücksprache mit dem Arzt nach ca. 1 Woche absetzen musste wegen starker Beinschmerzen. Wir versuchten ein pflanzliches Mittel mit Cranberry auch hier stellte sich eine Unverträglichkeit ein.
    Ich hatte dann aufgehört zu rauchen, Kaffee reduziert und auch den Süßigkeiten Konsum komplett eingestellt, was tatsächlich eine Linderung der Symptome zur Folge hatte.
    Ich hatte keine spürbaren Symptome mehr, oder mein Körper hat sich schon daran gewöhnt.
    Vor ca. 2 Monaten fing es an, dass ich beim Wasserlassen immer ein punktuelles Druckgefühl im Unterleib habe und meine Vermutung war die Blase.
    Wieder zum Urologen, der hat erneut eine Spiegelung gemacht (die letzte war vor 5 Jahren) und er stellte erneut in der Harnröhre eine Entzündung fest. Die Harnröhre sah etwa in der Mitte richtig rot gefleckt aus. Blase soweit ok.
    Ich soll jetzt 10 Tage 1x Infectotrimet 100mg nehmen.

    Übrigens wurde vor 5 Jahren vor der ersten Spiegelung ein Chlamydien Test mit Abstrich gemacht ohne Befund.

    Warum sind meine Urin-Untersuchungen immer ohne Befund?
    Warum sind meine Entzündungswerte im Blut nicht erhöht?
    Mein Chlamydienabstrich war mit einer kleinen Bürste nur am Harnröhreneingang gemacht worden. Wäre da vielleicht eine PCR mit Urin sinnvoller da die Entzündung ja tiefer sitzt?
    Wie kann es sein, dass sich die Entzündung nach den vielen Jahren nicht weiter ausbreitet?
    Wie könnte man noch, außer einer Spiegelung die Entzündung der Harnröhre feststellen?
    Wie würden Sie eine Therapie in meinem Fall ansetzen?

    Ich habe jetzt etwas Angst, dass sich, wenn die Entzündung jetzt schon mind. 5 Jahre in der Harnröhre ist, das Gewebe verändert, es ist ja jetzt schon fleckig und sich im schlimmsten Fall Krebs entwickelt.

    Danke schon mal für das Lesen des langen Textes ;-)

    Viele Grüße
    Michel72







  • Re: chronische Urethritis

    Kein Testverfahren kann eine Infektion mit Chlamydien und Mykoplasmen wirklich sicher ausschließen.

    Eine Zystoskopie kann eine Uretritis kaum wirklich nachweisen. Eine Rötung entsteht schon durch das Gleitgel.....

    Chlamydien und Mykoplasmen brauchen nach meiner Erfahrung eine entsprechend lange antibiotische Therapie ...


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: chronische Urethritis

      Hallo Hr. Dr. Kreutzig-Langenfeld,

      Danke das sie sich die Zeit genommen haben an einem Feiertag ;-)
      Wenn die Rötung durch das Gleitgel verursacht werden würde, wäre dann nicht die komplette Harnröhre gerötet? Bei mir war es nur ein kurzes Stück.

      Wie würden Sie eine Urethritis nachweisen und entsprechend behandeln?

      Viele Grüße
      Michel


      Kommentar


      • Re: chronische Urethritis

        Nachweis via Symptomatik und Abstrich
        Therapie nach Ergebnis des Antibiotiogramms


        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: chronische Urethritis

          was ist ein Antibiotiogramm?

          Kommentar


          • Re: chronische Urethritis

            Eine Testung der WirkungVon Antibiotika!

            Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar