• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnröhrenenzündung(?)

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnröhrenenzündung(?)

    Guten Tag,

    tut mir leid, dass ich wieder mit einem solchen Beitrag komme, aber die Beiträge, die ich bisher gelesen habe, beschreiben meine Situation nicht ganz.

    Bei mir sieht es folgendermaßen aus:

    Ich habe an der Spitze des Penis ein brennendes Gefühl beim Samenerguss und beim Wasserlassen. Hinzu kommt, dass eine durchsichtige und schleimige Flüssigkeit aus der Harnröhren kommt. Oftmals kommt nach der Ejakulation kein oder sehr wenig Sperma raus. Oftmals aber alles ganz nochmal. Die Probleme mit der Menge des Spermas treten jedoch auch ohne das brennende Gefühl auf. Auch ist da eine Art permanentes Kitzeln an der Eichelspitze, die nicht juckt, aber auf irgendeine Art stimulierend ist. Das alles lässt auf eine Infektion schliessen.

    Aufgetreten ist das zum ersten mal, soweit ich mich erinnern kann, nachdem ich einmal Masturbiert habe. Nach bzw. während dem Organsmus hat es an der Eichelspitze gebrannt. Das ist aber nun schon knapp ein Jahr her. Das war, nach einigen Tagen ohne sexuelle Stimulierung, wieder weg. In letzter Zeit bin ich sehr sexuell aktiv, teilweise mehrmals am Tag, da ich eine neue Freundin habe.

    Was mein sexuellen Hintergrund betrifft: Ich habe zu dem Zeitpunkt, vor knapp einem Jahr, keine sexuellen Kontakte gehabt, die ungeschützt waren. Immer hatte ich ein Kondom an und auf Oralsex habe ich gänzlich verzichtet. Ohne Ausnahmen, bis vor knapp sieben Monate, als ich dann ein Kontakt hatte, der ungeschützt war. Aber das lag nach dem ersten Auftreten der ersten Beschwerden.

    Nun zu meinen Fragen:
    Lässt das alles auf eine Infektion oder auf eine mechanische Überlastung schließen? Letztendlich ist es plötzlich, nach einem Orgasmus aufgetreten und nicht über Nacht.
    Sollte es doch eine Infektion durch Geschlechtskrankheiten sein, um welche könnte es sich Handeln?

    Ich bedanke mich schon herzlichst bei Ihnen!

    Madrid31

    P.S.: Vielleicht ist es noch wichtig zu erwähnen, dass ich Diabetiker Typ-1 bin.

  • Re: Harnröhrenenzündung(?)

    Schwer zu sagen.... in jedem Fall ist eine Untersuchung sinnvoll.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar