• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ab wann ist eine Beschneidung Sinnvoll?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ab wann ist eine Beschneidung Sinnvoll?

    Hallo Liebes Forum,

    Um es kurz zu fassen, ich bin 21 Jahre alt und wollte mir mal einen Rat bezüglich der Beschneidung holen.

    Ich werde darüber einfach mal offen reden, ab wann ist eine Beschneidung notwendig? Ab wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten und wenn nicht was würden mich für Kosten erwarten?

    Wenn ich im erigiert bin und meine Vorhaut zurück ziehe schmerzt/zieht das am Penis, vor allem wenn ich sie ganz versuche zurück zu ziehen. Ebenso kommt es mir so vor als wäre die Eichel geschrumpft und der Schaft dünner geworden? Klar das klingt lächerlich, aber ich hatte von meinem guten Stück vor ein paar Jahren ein anderes Bild. Er scheint auch geschrumpft zu sein aber keine Ahnung ob das überhaupt geht.

    Ich weiß die letzten Zwei Behauptungen klingen sehr lächerlich und einige werden drüber lachen, aber ich hoffe dennoch Professionellen Rat zu bekommen.

    Grüße

    Onu

  • Re: ab wann ist eine Beschneidung Sinnvoll?

    medizinisch notwendig und sinnvoll ist eine Beschneidung nur in ganz seltenen Fällen, und es gibt auch nicht DIE Beschneidung, sondern ganz viele Varianten.

    Wenn nichts entzündliches oder ganz stark vernarbtes vorliegt hilft fast immer eine salben und dehntherapie, eventuell mit Hilfsmittel wie Phimocure (das sind Plastikringe in verschiedenen Größen, vergleichbar mit Ringen für "Ohrtunnel")

    Persönliche vorlieben, Geschmack entscheidet auch.

    Aber bedenke, die Vorhaut ist hochsensibles Gewebe, welches zum Sexuellen Empfinden und erleben beiträgt...was weg ist, ist weg, solltest du nach einer Beschneidung Probleme haben, da gibt es kein zurück!!!

    Kommentar


    • Re: ab wann ist eine Beschneidung Sinnvoll?

      Es ist wie Hans Georg sagt.....

      Wenn es eng ist, Dehnungsversuche und lokale Therapie keinen Effekt gebracht haben - dann kein eine sorgfältig ausgesuchte Variante der operativen Vorhauttherapie (so will ich es mal lieber nennen) sinnvoll sein.

      "Sereinmäßig" ist die Vorhaut dran.... und es gibt nicht die geringsten Gründe (weder medizinisch noch religiös) sie abzuhacken!


      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: ab wann ist eine Beschneidung Sinnvoll?

        rätselhaft finde ich warum sich manche welche erst im Erwachsenenalter beschnitten wurden hochzufrieden damit sind und andere nicht.

        Ich kann mir nur vorstellen, dass jeder Penis anders ist und der eine mit weniger an Nerven klar kommt und der andere nicht....

        Kommentar



        • Re: ab wann ist eine Beschneidung Sinnvoll?

          Individuell und natürlich auch von der Art der Circumcision abhängig.
          Im Grundsatz bleibt gültig:
          "Sereinmäßig" ist die Vorhaut dran.... und es gibt nicht die geringsten Gründe (weder medizinisch noch religiös) sie abzuhacken!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: ab wann ist eine Beschneidung Sinnvoll?

            rätselhaft finde ich warum sich manche welche erst im Erwachsenenalter beschnitten wurden hochzufrieden damit sind und andere nicht.

            Ich kann mir nur vorstellen, dass jeder Penis anders ist und der eine mit weniger an Nerven klar kommt und der andere nicht....
            Komplexe Sache und individuell. Wie Dr. Kreutzig-Langenfeld schon sagte, hängt zum einen von der Art der Beschneidung...zum anderen aber auch vom Leidensdruck, warum eine Beschneidung im Erwachsenenalter.

            Wenn jemand nur Entzündungen, Schmerzen, Vernarbungen an der Vorhaut hat, keine Alternativen Verbesserungen brachte, der kann durchaus von einer Beschneidung profitieren. Ich kenne zum Beispiel jemand der sich seinen Fuß amputieren ließ, weil er nur noch Entzündungen und Schmerzen nach einem Unfall hatte. Für ihn war es eine Verbesserung seiner Lebensqualität.

            Dann gibt es noch Männer, die sich ohne irgendeine med. Notwendigkeit von ihrer kerngesunden Vorhaut trennen...und hinterher fast immer von einer Verbesserung ihres sexuellen empfindens und erlebens berichten...obwohl eine Beschneidung IMMER zu einer Reduzierung der Sensorik führt...wie passt das zusammen????

            Wenn du solche Männer fragst, welche Beweggründe sie für ihre selbstbestimmte Erwachsenenbeschneidung hatten, fast immer kommt Hygiene und Ästhetik. Wer seinen vollkommen gesunden und natürlichen Körper als unhygienisch und unästhetisch empfindet und wahrnimmt, kann auch sein natürliches sexuelles empfinden nicht mehr richtig wahrnehmen...

            Art der Beschneidung und Leidensdruck sind die Faktoren, wie das hinterher wahrgenommen wird...

            Kommentar