• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnröhrenentzündung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnröhrenentzündung

    Hallo zusammen,

    kurze Situationsbeschreibung: Montag 09.07.2018 ungeschützer Sex, Donnerstagmorgen leichter Ausfluss und Brennen beim Wasserlassen. Sofort zum Urologen. Dieser hat einen Abstrich gemacht und mir Cefixim 800mg und 1,5 g Azithromicin verschrieben, um Tripper und Chlamydien abzudecken. Donnerstag direkt das Cefixim eingenommen und heute die Einmaldosis Azi.

    Wie lange dauert es bis sich Besserung einstellt. Bislang keine in Sicht.
    Sollte ich nach dem Wochenende direkt Montag nochmal hin und eine evtl. Verlängerung des AB einzufordern oder eine Umstellung auf Doxy?

    ich war quasi beim ersten Anzeichen direkt beim arzt. Wie ist die Chance auf volle Genesung?

    lg

  • Re: Harnröhrenentzündung

    Sollte in den nächsten Tagen besser werden. Gegen persistierende Chlamydien und Mykoplasmen später ggf. eine längere Therapie sinnvoll, sollten Beschwerden persistieren.

    ​​​​​​​Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Harnröhrenentzündung

      Hallo Danke für die Antwort.
      Die AB‘s haben aus meiner Sicht nicht angeschlagen. Daher war ich Samstag abends noch in der Notaufnahme um bis zum morgigen termin nicht unversorgt zu sein. Daraufhin wurde mir Ciprofloxacin 500 gegeben. Auch heute immer noch Ausfluss.
      Vllt ist es ja doch ein Tripper und ich bin resistent gegen diese abs?

      was wären denn Alternative Behandlungsmethoden?
      mache mir langsam wirklich sorgen, da immer mehr von multiresistenten Tripper Bakterien liest.
      morgen bekomme ich das Ergebnis vom Abstrich. Jedoch nach meinem heutigen Anruf wurde nur auf chlamydien getestet .
      was würden sie mir raten zu tun ?

      Kommentar


      • Re: Harnröhrenentzündung

        Noch mal Abstrich machen und alle Erreger testen.
        Multiresistente Gonokocken fast immer aus Thailand....


        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Harnröhrenentzündung

          Wird das Ergebnis nicht durch die jetzige ab Einnahme verfälscht ?

          in asiatischen Raum bin ich noch nie gewesen.

          ich tendiere zum Tripper da ich auch noch den morgendlichen Bonjour Tropfen habe.

          aber dagegen hätten doch die abs wirken müssen?

          Kommentar


          • Re: Harnröhrenentzündung

            1. Nein
            2. Im Falle der Resistenz nicht... Daher auch bei 1. Nein


            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Harnröhrenentzündung

              Aber es gäbe noch genügend Alternativen den vermeidlichen Tripper zunichte zu machen ?

              also dementsprechend auch Chance auf volle Genesung ?

              Kommentar



              • Re: Harnröhrenentzündung

                Welche Alternativ AB's sind generell noch wirksam gegen Tripper wenn die o.a. nicht wirken?

                Kommentar


                • Re: Harnröhrenentzündung

                  Das muß getestet werden.... Kann man so nicht sagen.

                  Hier können Sie mehr lesen:
                  https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/059-004.html

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar


                  • Re: Harnröhrenentzündung

                    Aber im Prinzip wurde ich ja lt. Leitlinie behandelt und es hat nicht angeshlagen.
                    Welche Mittel würden denn für Sie in Frage kommen?
                    was ist denn der Unterschied zwischen Cefixim p.o. und Ceftriaxon i.m..
                    Unterscheidet sich das schon erheblich?

                    Kommentar



                    • Re: Harnröhrenentzündung

                      Akademisch....

                      Dei antibiotische Therapie muss mit einem wirksamen Präparat erfolgen. Das ist der Anspruch mehr nicht!


                      Lieben Gruß

                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      Kommentar


                      • Re: Harnröhrenentzündung

                        Können Sie mir trotzdem den Unterschied der beiden AB's erläutern?

                        Kommentar


                        • Re: Harnröhrenentzündung

                          Eher ein Job für einen Pharmakologen.
                          Beides Chephalosporine:

                          https://de.wikipedia.org/wiki/Cefixim
                          https://de.wikipedia.org/wiki/Ceftriaxon


                          Wenns Ihnen hilft.... Da gibt es reichlich Information (die ich nicht bieten könnte).

                          Lieben Gruß

                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                          Kommentar


                          • Re: Harnröhrenentzündung

                            So habe grade erfahren, dass der Abstrich auf Chlamydien positiv war.
                            Nun möchte die Ärztin mich weiterhin mit Cefixim und Azytromicin eine Woche lang weiter behandeln. Reicht das aus?
                            habe ja seit Donnerstag quasi durchgehens AB's genommen.

                            Kommentar


                            • Re: Harnröhrenentzündung

                              Sie können meine Ratschläge dazu hier vielfach nachlesen....

                              Ich kann und darf aber keine individuelle Therapie raten!

                              Lieben Gruß

                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                              Kommentar


                              • Re: Harnröhrenentzündung

                                hieße lieber doxy? für wie lange?

                                Kommentar


                                • Re: Harnröhrenentzündung

                                  KEINE Individuelle Therapie!!!

                                  Ich rate meinen Pat. ≥20 Tage.

                                  Lieben Gruß

                                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                  Kommentar


                                  • Re: Harnröhrenentzündung

                                    ich bekomme jetzt doch schon eine ganz schöne AB-Bombe wie ich finde.
                                    7 Tage lang Azi 2x500/Tag plus 400mg Cefixim pro Tag. Damit müsste dem Ganzen doch beizukommen sein?

                                    Kommentar


                                    • Re: Harnröhrenentzündung

                                      Also habe gestern Abend angefangen 500mg Azi wieder zunehmen.
                                      Zuvor ja 3 Tage Cipro 500mg. Es erscheint mir so als hätte das Cirpo bei mir besser geholfen. es fühlt sich so an als würde es wieder ein bisschen mehr brennen an der Eichel....
                                      was soll ich denn nun machen? Azi soll ich jetzt bis Dienstag hochdosiert nehmen.
                                      In sämtlichen Berichten heißt es, es würde super dagegen wirken?!

                                      Kommentar


                                      • Re: Harnröhrenentzündung

                                        Also eigentlich besteht noch ein leichtes Brennen beim wasserlassen, leichter juckreiz.Beim Ejakulieren allerdings kein Brennen in der Harnröhre, nur ein Heißes gefühl an der penis spitze, quasi wie beim wasserlassen. Eig nur Am Harnröhrenausgang.

                                        Kommentar


                                        • Re: Harnröhrenentzündung

                                          Ich sage dazu nun nichts mehr, da ich alles gesagt habe.
                                          Wer viel liest bekommt viele Antworten....



                                          Lieben Gruß

                                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                          Kommentar


                                          • Re: Harnröhrenentzündung

                                            OK wie sie wahrscheinlich merken, mache ich mir einen ziemlichen "Kopf".
                                            War dieser Situation so noch nicht ausgesetzt und möchte natürlich meinen alten Gesundheitszustand wieder erlangen.
                                            Also AB-Therapie bis Dienstag nach Vorschrift durchführen. Ich kann der Ärtzin ja nicht vorschreiben wie sie mich zu behandeln hat. Da muss ich Ihr ja schon vertrauen.
                                            Wie soll ich denn dann nach Dienstag weiter vorgehen, sofern noch leichte Beschwerden bestehen würden?
                                            Nochmal hin und abwarten weil ja die Schleimhäute gereizt sind?

                                            Möchte ja auch als bald wieder problemlos sex haben ohne sich Gedanken machen zu müssen ob ich wen anstecke.

                                            Kommentar


                                            • Re: Harnröhrenentzündung

                                              oder abwarten meinte ich natürlich

                                              Kommentar


                                              • Re: Harnröhrenentzündung

                                                Geduld!!!

                                                Beschwerden teils viele Wochen auch nach Ende einer erfolgreichen Therapie.

                                                Lieben Gruß

                                                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                                Kommentar


                                                • Re: Harnröhrenentzündung

                                                  wann kann ich denn davon ausgehen nicht mehr ansteckend zu sein?

                                                  Kommentar