• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nachfrage zu Doxycyclin - mög. chron nicht bak. Prostatitis

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachfrage zu Doxycyclin - mög. chron nicht bak. Prostatitis

    Guten Tag,

    um es kurz zu machen (bin kurz davor einen Termin auch noch in Ihrer Praxis aufzusuchen, 300km Entfernung)

    chronisch, nicht bakterielle Prostatitis von 2 Urologen diagnostiziert, keine Bakterien, rektaler Ultraschall, normale Ultraschall, Blasenspiegelung, MRT, alles was es gibt liegt nach fast einem Jahr hinter mir. alles ohne Befund. Medikamente Tamsolusin und was es alles gab, nutzlos.

    Dennoch jeden Tag seit Start Problematik Schmerzen Unterbauch, Schmerzen Sitzen, nach Ejakulation sofort Schmerzen, Schmerzen / Missempfindungen im After und Damm, kein Fahrradfahren möglich, da sofort Druckschmerz etc, Episoden mit 20 minütigem Pinkeln (gebessert), Sperma seither stark geronnen, Männlich mitte 30. CPPS alles durch, Dehnübungen etc pp. Alle Bücher gelesen etc. Urologe empfahl noch Unikinik Gießen, sollen dort aber auch nur mit Wasser kochen und letzendlich auch nur 4 Gläserprobe machen...

    Frage:

    Wenn ich nochmals 3 Wochen Doxycyclin nehme, ab wann müssten - falls es denn hilft - eine Besserung Ihrer Erfahrung nach zu spüren sein? Nach bereits 1 Woche oder weniger? Oder erst nach vollen 3 Wochen?

    Praxisnachfrage:

    Nehmen Sie sich ~ 10-15 Minuten Zeit für eine Vorgeschichte zur Entwicklung die nötig ist? Privatversichert.

    mfg
    Stefan Meier

  • Re: Nachfrage zu Doxycyclin - mög. chron nicht bak. Prostatitis

    Termine dauern bei mit wenigstens 45 Min.... Die Zeit nehme ich mir immer!

    Es ehrt mich, daß Sie kommen möchten (dürften Sie auch gerne) ..... Hoffentlich brauchen Sie die Mühe nicht machen....


    Doxycyclin wirkt fast nie schnell..... Geduld wichtig!! 6-8 Wochen nach Ende der Therapie warten. D.h. 3 Monate gesamt vom Beginn der Therapie für die Beurteilung ob Erfolg.

    Support rate ich meinen Patienten oft noch 3x250mg Quercetin oder Posturol-Zäpfchen.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Nachfrage zu Doxycyclin - mög. chron nicht bak. Prostatitis

      Hört sich gut an.

      Posturol-Zäpfchen, mal etwas neues. Kenne ich noch nicht. Wie oft am Tag ?

      Besten Dank.

      p.s.: werde mich ggf. bei Ihnen per Email melden.

      Kommentar


      • Re: Nachfrage zu Doxycyclin - mög. chron nicht bak. Prostatitis

        sorry, eines noch vergessen:

        Haben Sie Feedback Ihrer Patienten zu Prosturol? Scheint ja neu zu sein.

        Kommentar



        • Re: Nachfrage zu Doxycyclin - mög. chron nicht bak. Prostatitis

          Ist recht neu... Bisher gute Erfahrungen!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Nachfrage zu Doxycyclin - mög. chron nicht bak. Prostatitis

            Termine dauern bei mit wenigstens 45 Min.... Die Zeit nehme ich mir immer!

            Es ehrt mich, daß Sie kommen möchten (dürften Sie auch gerne) ..... Hoffentlich brauchen Sie die Mühe nicht machen....


            Doxycyclin wirkt fast nie schnell..... Geduld wichtig!! 6-8 Wochen nach Ende der Therapie warten. D.h. 3 Monate gesamt vom Beginn der Therapie für die Beurteilung ob Erfolg.

            Support rate ich meinen Patienten oft noch 3x250mg Quercetin oder Posturol-Zäpfchen.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld
            Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

            habe eine weitere Nachfrage.

            Gibt es eine Krankheit oder Veränderung, die das Sperma nicht mehr so schnell und flüssig austreten lässt, wie es vormals mal war? Ich habe nach jedem Orgasmus sofort Schmerzen im Unterleib und dabei immer das Gefühl, als wenn das Sperma nicht mehr richtig "rauskommen" kann. Als wenn es "abgedrückt" wird und dadurch die Schmerzen entstehen, wie ein Stau quasi.... Blasenspiegelung jedoch ohne Befund.

            Danke und ein sonniges Wochenende.

            mfg
            Stefan Meier

            Kommentar


            • Re: Nachfrage zu Doxycyclin - mög. chron nicht bak. Prostatitis

              Das ist ein Effekt, der mit zunehmendem Alter eintreten kann, bei einem Benignen Prostatasyndrom (BPS) oder auch bei einer Prostatitis .....
              Natürlich auch multikausal möglich.

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar