• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hodenschmerzen / einseitige Schwellung?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hodenschmerzen / einseitige Schwellung?

    Hallo,

    Schon seit ein paar Jahren ertaste ich oberhalb meines linken Hodens verdickte Stränge (Samenleiter oder ähnliches vielleicht) die zum Hoden hinführen. Auffällig ist , dass ich diese auf der rechten Seite nicht ertasten kann. Ab und zu habe ich da auch ein leichtes ziehen sprich Schmerzen, aber nichts weltbewegendes.

    Nun fiel mir vor kurzem jedoch ein Ereignis ein als ich ungefähr 12/13 Jahre alt war (bin jetzt 23). Ich kam am Morgen auf und hatte wirklich unerträgliche Schmerzen am linken Hoden. Ich konnte kaum aufstehen und jede noch so kleine Berührung fühlte sich an als würde ein Elefant auf meinen linken Hoden treten. Nach ungefähr 10-15 Minuten vergingen dann langsam die Schmerzen wieder.

    Ich war damals bei keinem Arzt, mir war das sehr peinlich und ich erzählte es niemandem. Auch hatte ich seitdem nie mehr solche Schmerzen.

    Ich habe davon gelesen, dass sich der hoden einwickeln und gar absterben könnte.

    Könnten die verdickten Stränge damit zu tun haben? Ich habe auch oft das Gefühl dass mein rechter Hoden viel "stabiler" ist als der linke, den man, wie soll ich sagen, ein bisschen "drehen" kann.

    Abgesehen davon passierte es mir auch schon öfters, dass mir der Hoden hoch in die Leiste "rutschte" sehr unangenehm aber ich konnte ihn wieder "hinunterschieben".

    Ferndiagnosen sind schwer das weiß ich, aber was könnte das sein? Oder ist es sogar normal? Sollte ich zu einem Urologen gehen obwohl ich keine größeren bis gar keine Schmerzen mehr habe?

  • Re: Hodenschmerzen / einseitige Schwellung?

    Wahrscheinlich eine (harmlose) Varicocele ------ Eine urologische Untersuchung ist sicher sinnvoll.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar