• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wiederkehrende Blasenentzündung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wiederkehrende Blasenentzündung

    Heyho,

    ich hoffe, ich bin hier überhaupt richtig, weil ich hier nur Männer schreiben seh, aber eigentlich ist der Urologe ja fachlich gesehen auch für uns Mädels der richtige Arzt, wenn's an 'ne Blasenentzündung geht.

    Naja, wie dem auch sei - jetzt erstmal zu meinem Problem!

    Ich hatte vor zwei, drei Wochen eine Blasenentzündung, die sich ziemlich hingezogen hat, da ich nicht gleich beim Arzt war, sondern erstmal versucht hab, es mit rezeptfreien pflanzlichen Mitteln in den Griff zu kriegen. War wohl nix. In der Nacht bevor ich dann zum Arzt bin, wurde es unerträglich, ich musste alle 5 Minuten aufs Klo, konnte nicht schlafen und mein Freund deswegen auch nicht. Meine Mitbewohnerin hatte noch Uro-Tablinen von ihrer letzten Blasenentzündung und es war in dieser Nacht so eklig, dass ich mir dachte "Scheiß drauf, nimmste jetzt einfach" - Ich weiß, ich weiß, das macht man eigentlich nicht und mein Arzt hat mir am nächsten Morgen auch gleich einen auf den Deckel dafür gegeben und gemeint, ich soll nicht einfach Antibiotikum nehmen, da das Resistenzen fördern kann und er mir jetzt die Uro-Tablinen weiter verschreiben müsse, damit eben genau das nicht passiert.

    Hat er dann auch gemacht und ich hab sie 5 Tage lang (dreimal am Tag je zwei Stück) genommen. In der Packungsbeilage stand 5 - 7 Tage und vielleicht hätte ich sie doch eher 7 Tage lang nehmen sollen, denn ich hab so das Gefühl, dass die Blasenentzündung wieder da ist. Nicht so stark wie beim ersten mal, aber es ist das gleiche Gefühl nur abgeschwächter. Das erste mal hab ich das am Samstag bemerkt (heute ist Dienstag) und war gleich in der Apotheke und hab mir nochmal was pflanzliches geholt, weil ich eigentlich nicht gleich wieder Antibiotikum nehmen wollte - hat aber nichts wirklich gebracht. Und generell hatte ich seitdem die Blasenentzündung "weg" war, trotzdem noch das Gefühl, dass ich viel öfter auf die Toilette muss als sonst - konnte zb keine Nacht durchschlafen, was normalerweise immer ging. Das Gefühl durchgehend auf die Toilette zu müssen war zwar weg, aber im Schnitt musste ich immernoch öfter als sonst.

    Nun meine Frage: Ich schaff es leider vor übermorgen nicht zum Arzt, hätte aber noch genug Uro-Tablinen für eine korrekte Anwendung (dreimal täglich zwei Stück) bis dahin. Kann ich damit nun wieder beginnen und mir dann übermorgen noch welche verschreiben lassen, damit ich auf die 5-7 Tage Anwendung komme oder ist das keine gute Idee, zwecks Resistenzen oder irgendwas anderem?

    Vielen lieben Dank für Ihre Zeit und Ihre Hilfe!

  • Re: Wiederkehrende Blasenentzündung

    Uro Tablinen sind nicht ganz optimal.... 2-3 Tag sollten aber durchaus reichen.

    Bei akuten Harnwegsinfektionen ist eine "Single-Shot-Therapie" mit einem Antibiotikum durchaus sinnvoll.
    Wichtig zur Prophylaxe ist vor allem die Miktion nach Geschlechtsverkehr und ausreichende Trinkmenge. Die "Single-Shot-Therapie" soll möglichst nach Anlage einer Urinkultur und Antibiogramm erfolgen. Wenn es aber auch mal "blind" ist, ist es besser als eine Pyelonephritis zu riskieren.

    Eine Immuntherapie ist sinnvoll, wenn die Infektzahl nicht deutlich reduziert werden könnte.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar