• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ureaplasmentherapie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ureaplasmentherapie

    Sehr geehrter Herr Kreuzig-Langenfeld,

    vor knapp 6 Wochen habe ich eine Chlamydieninfektion mittels Doxycyclin (10 Tage, 2x 100 mg) behandelt (Partnerin hat es bei Vorsorgeuntersuchung bei sich entdeckt).

    Daraufhin habe ich in meinem Studienort (anderer Urologe) die Nachuntersuchung gemacht und auf Empfehlung ebenso auf andere Geschlechtskrankheiten testen lassen.

    Heute das Ergebnis: Keine Chlamydien mehr, aber dafür Ureaplasmen. Sie empfiehlt erneut eine Medikation mit Doxycyclin (7 Tage, 2x 100mg). Bezüglich der alternative Azithromycin wurden leider Resistenzen im Labor nachgewiesen, weshalb mir davon abgeraten wurde.

    Da ich seit der Chlamydiendiagnose keinen ungeschützten Geschlechtsverkehr hatte bin ich mir ziemlich sicher, dass ich die Ureaplasmen auch schon bei der letzten Doxycyclinbehandlung hatte.

    Jetzt meine Frage: Macht das Sinn nochmal Doxy für dieselbe Bakterienart zu nehmen, bei der es scheinbar das letzte mal nicht zum Abtöten ausgereicht hat? Und dann verunsichert mich vorallem die Dauer von 7 Tage, wenn nochmal das gleiche Antibiotikum dann wenn dann längere Medikation, oder?
    Übrigens: Sowohl Chlamydieninfektion als auch jetzt die Ureaplasmen sind komplett symptomlos.

    Ich danke Ihnen im Voraus!

    Liebe Grüße


  • Re: Ureaplasmentherapie

    Es macht schon Sinn. Die erste und auch die 2. Therapie mache ich bei meinen Patienten aber deutlich länger (20 Tage).

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Ureaplasmentherapie

      Vielen Dank für ihre Antwort!

      Ich habe die 20er Packung zuhause und könnte meine Doxy Medikation somit zumindest auf 10 Tage (2 x täglich) erweitern. Damit würde ich mich etwas wohler fühlen.

      Wenn Sie sagen, dass Sie diese Infektionen mit 20 Tagen Doxy behandeln: Darf man fragen mit welcher Dosierung? eine Tablette oder zwei?

      Liebe Grüße

      Kommentar


      • Re: Ureaplasmentherapie

        Ich behandele meine Patienten mit 200mg/d....

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar