• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Selbstmanipulation Harnröhre

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Selbstmanipulation Harnröhre

    Guten Tag Herr Dr. Kreutzig,

    ich hätte (mal wieder) eine Frage...

    kann es denn die Harnröhre reizen, wenn man sie am Tag ca. 20-40 mal "aufzieht" bzw. öffnet um so gut es geht hineinzusehen um nach Rötungen zu suchen und/oder nachzusehen ob alles gut aussieht?!

    VG Franz


  • Re: Selbstmanipulation Harnröhre

    JA

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Selbstmanipulation Harnröhre

      Ich habe sie ja nun schon länger nicht mehr genervt...daher die Bitte ob sie nochmal nachsehen ob das akut entzündet, gereizt oder normal aussieht

      die letzten Urinuntersuchungen von vor 1 & 2 Wochen waren jeweils negativ (noch nie GV)

      danke!

      https://www.pic-upload.de/view-35223...494C8.png.html

      Kommentar


      • Re: Selbstmanipulation Harnröhre

        "Schon länger nicht genervt" heißt nicht, daß Sie es jetzt dürfen.....

        Ich kenne Ihre Harnröhrenmündung ja bereits geradezu persönlich und sie sieht noch immer normal aus!


        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Selbstmanipulation Harnröhre

          Alles klar! Besten Dank!

          ich bin nur verwundert das mir kein Urologen (inkl Ihnen) nicht sagen kann warum auf der linken Seite dieser weiße Schlitz ist?!?!

          Kommentar


          • Re: Selbstmanipulation Harnröhre

            Ich habe dazu wirklich schon oft etwas gesagt..... ein konstanter Befund ist in der Tendenz in der Regel unbedenklich. Eine lokale Gewebeentnahme könnte das klären.... macht aber mehr kaputt als sinnvoll ist...... wo ist dann der Sinn!??

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar