• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chlamydien und Ureaplasmen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chlamydien und Ureaplasmen

    Hallo,

    hatte vor bisschen was über 2 Wochen eben das typische jucken, brennen und den weißlichen Ausfluss. Bin sofort zum Arzt der einen Absrich gemacht hat... Hat mir auf Verdacht auch gleich Doxycyclin 200mg verschrieben. Morgens und Abends je eine halbe zur Einnahme.
    Nach 3 Tagen war ich Symptom und Schmerzfrei. 1 Woche nach dem Abstrich wieder zum Urologen zwecks Befund und wurde mit Chlamydien und Ureaplasmen bestätigt. Er meinte dass ich dann eh das richtige Medikament bekommen habe und dieses noch fertig nehmen solle - 10 Tage waren es dann insgesamt. Vergangen Freitag die letzte genommen und alles war gut. Gestern also 2 Tage später, habe ich auf einmal wieder so ein andauerndes brennen am Engang zur Harnröhre. Bin jetzt natürlich komplett Paranoid ob die Behandlungsdauer vielleicht zu kurz war...
    War jetzt 1 1/2 Wochen beschwerdefrei und plötzlich ist diese leichte brennen wieder da. Ist das normal????

    LG


  • Re: Chlamydien und Ureaplasmen

    Es kann
    1. normal sein
    2. eine zu kurze Behandlung gewesen sein.

    Leider beides möglich!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Chlamydien und Ureaplasmen

      Danke für die schnell Antwort. Aber kann es wirklich sein dass 2 Tagen nach der letzten Dosis wieder Symptome eintreten? Soll ich lieber noch abwarten oder gleich meinen Arzt kontaktieren. Kontrollabstrich wurde erst für ende Mai vereinbart...

      Kommentar


      • Re: Chlamydien und Ureaplasmen

        Tja,..... kann ich leider kaum so entscheiden ...

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Chlamydien und Ureaplasmen

          Hallo Hr. Dr. Kreutzig-Langenfeld,

          bei meiner Kontrolle kam heraus das die Chlamydien und Ureaplasmen weg sind.

          Dafür habe ich jetzt plötzlich „Corynebacterium Glucuronolyticum“. Mein Urologe hat mir nicht wirklich erklären können was das ist und wovon man das bekommen kann und ich finde auch im Internet nicht wirklich etwas. Vielleicht könnten ja Sie etwas Licht ins Dunkel bringen? Er verschrieb mir auf alle Fälle mal CLAVAMOX und meinte dass das dann erledigt sein sollte...

          Lg

          Kommentar


          • Re: Chlamydien und Ureaplasmen

            Halte ich eher für nicht relevante Erreger.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar