• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Bitte um Rat

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bitte um Rat

    Hallo guten Tag,
    ich habe seit etwa 5 Monaten Eiter Ausfluss aus dem Penis. War mehrmals beim Urologen und er hat nie etwas finden können. Auch nach mehrmaligem Abstrich und Urin Abgabe. Ultraschall und Prostata abtasten waren unauffällig.

    Der Ausfluss ist hauptsächlich morgens und das sehr viel mit brennen beim ersten Urinstrahl. Über den Tag gibts nur Flecken in der Short ohne Schmerzen. Habe dadurch auch errektionsprobleme bekommen, kann die errektion auch beim Sex nicht mehr halten und zusätzlich habe ich auch keine Lust mehr auf Sex. Alles spielt irgendwie verrückt an meinem Geschlechtsorgan bitte um Hilfe ich weiß nicht mehr weiter.

    Habe mehrere Antibiotika verschrieben bekommen und letztendlich Doxycyclin 200mg einmal am Tag. Dadurch verringert sich der Eiterausfluss und schien alles für ca 2 Wochen wieder gut zu sein, aber der Eiter verschwindet nie richtig und nach dem Absetzen fängt alles wieder von vorne an!

    Nun habe ich alle Probleme wieder und nehme die 2. Packung 10er Doxycyclin 200mg einmal am Tag. Eiter ist wieder sehr gering geworden aber die anderen Symptome sind alle noch da. Ich befürchte das nach Absetzen alles erneut anfängt.

    Was kann das sein das ich diesen Infekt nicht weg bekomme? Der Arzt ist sehr hilfsbereit und gibt nicht auf aber mittlerweile weiß er auch nicht mehr weiter. Bitte um ihren Rat.


  • Re: Bitte um Rat

    Zunächst sollte wirklich alles versucht werden, zu klären, welcher Erreger dahinter steckt. Sandra und Spezial-Abstriche, zudem mikroskopische Untersuchungen. Ggf. direkt in einem speziellen. Labor!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Bitte um Rat

      Danke für die schnelle Antwort. Werde es erneut meinem Urologen sagen auch wenn ich langsam diese schmerzen von den Abstrichen nicht mehr ertragen kann.
      Wo kann ich so ein spezielles Labor finden? Komme aus Böblingen Nähe Stuttgart.

      Haben sie denn eventuell eine Vermutung oder vielleicht schon einmal mit so einem Fall zutun gehabt? Bin echt am verzweifeln...

      Kommentar


      • Re: Bitte um Rat

        In S gibt es sicher große Labore, die das können. Ein Erreger ist doch recht wahrscheinlich.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Bitte um Rat

          Hallo,

          seit 6 Tagen leide ich an einer Nebenhodenentzündung. Mein Urologe verschrieb mir 10 Tage Norfloxacin 400mg. Nun habe ich schon die Hälfte der Dosis eingenommen und spüre keinerlei Besserung. Die Schmerzen(auszuhalten) und die deutliche Schwellung sind vorhanden wie am ersten Tag. Nun habe ich den Verdacht, dass das Antibiotikum nicht wirkt. Da ich kommende Woche keine Zeit für einen Termin habe, frage ich Sie ob dies noch normal ist, oder ob ich mir doch lieber ein anderes Antibiotikum verschreiben lassen sollte.

          Viele Grüße

          Kommentar


          • Re: Bitte um Rat

            Der Nebenhoden braucht Zeit und Geduld..... kann ich nicht bewerten!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar