• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hodenschmerzen nach Harnwegsinfektion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hodenschmerzen nach Harnwegsinfektion

    Guten Tag,

    vor 5 Tagen bin ich wegen Ausfluss und Brennen beim Wasserlassen zum Urologen. Dort wurde bei mir ein Harnröhrenabstrich gemacht sowie eine Urinprobe genommen. Bisher liegen noch keine Ergebnisse vor. Ich nehme seit 5 Tagen Ciprofloxacin 500 einmal täglich, wie angeordnet.

    Der Ausfluss war nach dem zweiten Tag, das Brennen nach dem dritten Tag verschwunden.

    Seit gestern jedoch habe ich ein, zum Abend hin sich verstärkendes, Druckgefühl im Hodensack. Meine Nebenhoden scheinen (beide) leicht angeschwollen zu sein. Kein Fieber, keine Rötung, keine Wärmeentwicklung. Die Leistengegend ist ebenfalls leicht angeschwollen.

    Meine Fragen:
    1. Könnte es sein, dass die Antibiotika nicht angeschlagen haben?
    2. Was könnte sich hinter den Schmerzen und der Schwellung verbergen?
    3. Habe ich einen Grund mir Sorgen zu machen und wie dringend sollte ich nun einen Urologen aufsuchen?
    Das ganze macht mir Angst!


  • Re: Hodenschmerzen nach Harnwegsinfektion

    Die Symptomatik kann durchaus im Kontext einer Nebenhodenentzündung ganz normal sein. Im Zweifel mit dem Urologen sprechen!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar