• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nach Risikokontakt angst von Rachentripper bzw HIV

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach Risikokontakt angst von Rachentripper bzw HIV

    Hallo,
    hier meine Geschichte. Vor ca. 4 Wochen war ich bei einer Asiatischen Prostituierten (das erste und letzte mal, war die dümmste Entscheidung meines Lebens). Den Geschlechtsverkehr mit ihr hatte ich zwar mit Kondom aber ich hatte auch Oralverkehr. 2 Tage später habe ich ein leichtes Kratzen im Rachen bemerkt und eine Rötung festgestellt.

    Ich bin darauf hin erstmal zu einem Allgemeinmediziner gegangen, wurde dort aber mit dem verweis auf ausmittel wieder weg geschickt. Am darauffolgenden Tag bin ich direkt zu einem Urologen und habe ihm diese Geschichte erzählt. Dieser hat mir daraufhin eine einmalige dosis Azithromycin und Ceftriaxon verschrieben. Diese habe ich genommen und ich bin mir inzwischen nicht mehr sicher ob das was gebracht hat. Jedenfalls haben sich die Symptome in meinem Rachen für ca. 2 wochen nicht verschlechtert.

    Letzte Woche Mittwoch ist es dann allerdings Schlimmer geworden und ich bin zu meinem Hausarzt. Dort war ich aber erst mal zu schüchtern um ihm die Prostituierten Geschichte zu erzählen und habe nur gesagt das ich die Rachenentzündung nicht los werden. Dieser verschrieb mir Penicillin. Das hat gar nichts gebracht also bin ich gestern (4 Tage Später) nochmal zum Hausarzt und habe ihm die ganze Geschichte erzählt. Dieser verschrieb mir dann Doxycyclin welches ich seit 2 Tagen nehme und das bis auch Nebenwirkungen bis jetzt auch nichts geändert hat.
    Ich bin absolut mit den Nerven am ende und stehe kurz vor einem Zusammenbruch aus Angst vor einem unheilbaren Rachentripper oder vielleicht sogar HIV. Dazu muss ich sagen das ich in einer Festen Beziehung bin und das ganze bis jetzt verheimlicht habe. Glücklicherweise kommt es zwischen uns mit dem Verweis auf Halsschmerzen seit beginn des ganzen zu keinerlei Intimitäten aber die Schuldgefühle und die Angst um sie fressen mich dennoch auf.

    Ich überlege nun Morgen nochmal zu meinem Hausarzt zu gehen und um ein anderes Antibiotikum zu bitte in das ich meine Hoffnung setzten kann.

    PS.: Entschuldigung, ich hatte das ganze ursprünglich unter Sexualität gepostet obwohl es hier wohl besser hin passt


  • Re: Nach Risikokontakt angst von Rachentripper bzw HIV

    Eine blinde antibiotische Therapie macht hier keinen Sinn. Vielmehr sollte gezielt ein Abstrich aus dem Rachen erfolgen und mittels einer PCR nach Erregern gesucht werden.
    Die Frage einer HIV Infektion kann durch einen Test gut geklärt werden.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Nach Risikokontakt angst von Rachentripper bzw HIV

      Danke für die schnelle Antwort und hier noch ein Paar fragen von mir:
      1) Leider sagte mein Hausarzt das es nicht möglich ist das in seiner Praxis zu machen da er nicht die Voraussetzungen dazu hat. Was für ein Arzt hat für gewöhnlich die Mittel um einen solchen Abstrich zu machen? Wäre ein HNO Arzt der richtige Ansprechpartner? Gehört es "zum guten ton" jetzt sofort zu einem HNO zu gehen oder sollte das erst mit meinem Hausarzt abgesprochen werden
      2) Würde das Doxycycin bereits Wirkung zeigen nach 48 Stunden?
      3) Wie hoch würden sie die Wahrscheinlichkeit einer Tripper Infektion einschätzen
      4) Wie hoch würden sie die Wahrscheinlichkeit einer HIV Infektion bei Oralkontakt einschätzen
      danke im vorraus

      Kommentar


      • Re: Nach Risikokontakt angst von Rachentripper bzw HIV

        1. Urologe oder direkt im Labor
        2. These ohne Aussagekraft!
        3. 0% ODER 100% - was hilft eine Zahl dazwischen???
        4. siehe 3.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Nach Risikokontakt angst von Rachentripper bzw HIV

          1. Kommt ein HNO Arzt also nicht in frage? Ich komme aus einer Kleinstadt und ein Urologe ist hier nicht vorhanden. Wie lange muss man auf solche Testergebnisse warten?
          zu 2. 3. und 4. würden mich nur grobe Erfahrungswerte interessieren.

          Kommentar


          • Re: Nach Risikokontakt angst von Rachentripper bzw HIV

            1. Sie können auch einen HNO-Arzt fragen. Ergebnis dauert 3-4 Tage.

            zu 2.3.4. gibt es keine groben Erfahrungswerte!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Nach Risikokontakt angst von Rachentripper bzw HIV

              zu 1. sollte das vorher mit meinem behandelnden Hausarzt abgesprochen werden oder sollte ich einfach zu zum HNO-Arzt gehen
              und noch eine weitere frage:
              ich hab seit Tage gewaltige Kopfschmerzen. Kann das mit dem Recheninfekt zusammenhängen? Kann ich Iboprofen nehmen um was gegen die Kopfschmerzen zu tun oder ist das wegen dem AB nicht ratsam?

              Kommentar



              • Re: Nach Risikokontakt angst von Rachentripper bzw HIV

                1. können Sie selbst entscheiden
                2. kann ich nicht sagen und auf diesem Wege auch für Sie nicht entscheiden

                Lieben Gruss

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar