• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zur (wohl) notwendigen Beschneidung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zur (wohl) notwendigen Beschneidung

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    bei mir (40 Jahre) wird eine Beschneidung aus medizinischen Gründen wohl unumgänglich sein (leichte Verengung, wiederkehrende Entzündungen, verkürztes Bändchen - Frenulotomie brachte nicht den gewünschten Erfolg). Im Normalzustand geht die Vorhaut locker über die Eichel. Bei errigiertem Penis bedeckt sie die komplette Eichel - lässt sich aber auch hinter die Eichel schieben. Von dort geht sie aber nur noch händisch wieder nach vorne. Einmal hinter der Eichel
    kommt es am Bändchen und hinter der Eichel zu einem Spannungsschmerz. Bei gleichzeitigem Geschlechtsverkehr isties ebenfalls recht unangenehm.

    Was mich bzgl. einer Beschneidung beschäftigt ist dabei folgende Frage: Woher weiss der Operateur wieviel Vorhaut er wegschneiden muss bzw. darf? Er sieht den Penis ja micht im errigierten Zustand und kann daher eigentlich nicht wissen wie "er" sich entwivkeln kann.


  • Re: Frage zur (wohl) notwendigen Beschneidung

    1. Kann man eine Circumcision oft durch die Anwendung von viel Creme und Dehnung verhindern. Dazu können auch Ringe wie Phimocure hilfreich sein.
    2. Wenn eine Circumcision erforderlich wird, sollten Sie mit dem Operateur sehr genau planen, wie es hinterher aussehen soll. Kosmetisch perfektes Ergebnis ist auch sehr wichtig.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar