• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lichen Sclerosus?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lichen Sclerosus?

    Guten Abend Herr Doktor,


    seit einem Jahr habe ich weiße Beläge und Flecken auf der Eichel und am Frenulum. Im November letzen Jahres bin ich zum Urologen und es wurde ein Abstrich gemacht. Negativ. Solange sich keine Symptome äußern sei alles gut meinte er und gab mir Decoderm Tri Salbe mit, die jedoch nichts brachte. Vor 2 Wochen fing es dann an schlagartig an zu jucken und die Beläge vergrößerten sich. Vor lauter Panik bin ich erneut zum Urologen. Erneut wurde ein negativer Abstrich gemacht und gesagt ich soll mir keine Sorgen machen. Auch ein Hautarzt konnte angeblich nichts krankhaftes erkennen. Ich habe echt Panik und vermute Lichen Sclerosus.
    Anbei noch ein Foto.
    (img)http://up.picr.de//32233568mx.jpg(/img)


  • Re: Lichen Sclerosus?

    img]http://up.picr.de/32233568mx.jpg[/img]

    Kommentar


    • Re: Lichen Sclerosus?

      So nun sollte das Bild aber angezeigt werden.

      http://up.picr.de/32233568mx.jpg

      Kommentar


      • Re: Lichen Sclerosus?

        Bin kein Arzt... ich erkenne da aber erstmal nix gefährliches. Einzig deine Eichel sieht ein wenig trocken aus - vermutlich kommt daher das jucken.

        Kommentar



        • Re: Lichen Sclerosus?

          Etwas Narbe....

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Lichen Sclerosus?

            Vielen Dank für die schnelle Antwort!
            Bitte schauen sie sich das Foto nochmal an. Warum kann eine Narbe jucken und brennen und vor allem was kann ich gegen dieses angebliche Narbengewebe tun?

            Zusätzlich ist mein Frenulum ist laut meinem Urologen zu kurz (vllt kommt es durch die hohe Beanspruchung zum Narbengewebe). Ist eine Frenulumplastik sinnvoll? Gleichzeitig soll dann auch noch eine Biopsie gemacht werden um etwas Bösartiges auszuschließen.
            Vielen Dank und liebe Grüße
            Peter

            Kommentar


            • Re: Lichen Sclerosus?

              Das Frenulum ist kurz,... das war hier aber auch nicht die Frage.
              Lokal kann begleitend auch eine entzündliche Reaktion die Symptomatik verursachen. Das Bild habe ich mir gut angesehen.....

              Böses ist unwahrscheinlich. Wenn man eine Frenulumplastik macht aber auch kein Problem eine Histologie zu realisieren!

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar



              • Re: Lichen Sclerosus?

                Also ist es nach Ihrer optischen Beurteilung kein Lichen Scleosus? Dann wäre ich fürs erste schon mal beruhigt....
                Was kann ich denn gegen die angebliche Narbe jetzt tun?
                Dankschön und schöne Feiertage.

                Kommentar


                • Re: Lichen Sclerosus?

                  Sieht mir nicht nach Eichen aus....
                  Pflege/Creme/Jojoba-Öl

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar


                  • Re: Lichen Sclerosus?

                    So nach einigen Tagen intensiver Pflege leider noch keine Besserung. Vielen Dank aber schon einemal für die gute Beratung hier im Forum! (besser als der ein oder andere Arztbesuch)
                    Können Sie mir eine narbenzurückbildene Salbe empfehlen?
                    Warum kann sich überhaupt so viel Narbengewebe bilden obwohl eigentlich kein Grund vorliegt?
                    Kann evtl. etwas Kortison helfen?
                    Würde gerne erst alles ausprobieren da ich panische Angst vor Biopsie und Frenulumplastik habe. Zurzeit überlege ich auschließlich die Gewebeprobe nehmen zu lassen und das Frenulum so zu belassen wie es ist, da alle Funktionen (außer das Abrollen eines Kondoms. da sich eine Art Kranz ca. 0.5cm unter der Eichel bildet) einwandfrei funktionieren. Was halten Sie davon?
                    Liebe Grüße und frohe Ostern
                    Peter

                    Kommentar



                    • Re: Lichen Sclerosus?

                      Für Veränderungen braucht man Wochen, nicht Tage.
                      Corticoide machen ggf. Sinn.
                      Eine Biopsie am Frenulum macht nur noch mehr Narbe.....

                      Lieben Gruß

                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      Kommentar


                      • Re: Lichen Sclerosus?

                        Danke für die Antwort!
                        Also würden Sie Biopsie und Frenulumplastik bei meiner Symptomatik (siehe Bild: http://up.picr.de/32233568mx.jpg) bleiben lassen und auf langfristige Pflege mit Jojoba-Öl setzen? Können Sie mir noch eine andere Salbe empfehlen?
                        Eine Frage ist für mich aber immer noch offen und breitet mir Sorgen:
                        Wie kann Narbengewebe entstehen obwohl eigentlich kein Grund vorliegt? Liegt es evtl. am Alter? (bin erst 18)

                        Kommentar


                        • Re: Lichen Sclerosus?

                          Lokale Belastung (Geschlechtsverkehr) kann mit Mikrotraumen zu Narben führen.... Eine Narbe ist weniger elastisch.... so kann ein Teufelskreis entstehen. Wenn es immer wieder reisst und weh tut, kann man das nur mit der Frenulumplastik unterbrechen. Dabei kann man dann ihre eine Problem zu erzeugen auch eine Biopsie machen!

                          Lieben Gruß

                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                          Kommentar


                          • Re: Lichen Sclerosus?

                            Dankeschön!
                            Also würden Sie mir anhand der rein optischen Beurteilung eine Frenulumplastik nahelegen... (http://up.picr.de/32233568mx.jpg)
                            Wie läuft diese genau ab? Habe immer nur gehört dass quer durchtrennt und dann längs vernäht wird. Bedeutet dies ein oder 2 Schnitte mit dem Skalpell, da ich ziemliche Sorge vor noch mehr Narbenbildung, nicht mehr vollständiger Bedeckung der Eichel (da die Vorhaut ja quasi nicht mehr zurückgezogen wird) und weniger Sensibilität habe. Sind diese Sorgen gerechtfertigt?
                            Ist das vorhandene Narbengewebe auf dem Bild nach Beseitigung der Belastung (sprich Frenulumplastik) wohl durch langfristige Pflege noch reversibel?
                            Lieben Gruß
                            Peter

                            Kommentar


                            • Re: Lichen Sclerosus?

                              Eine Prognose zur Reversibilität kann ich nicht abgeben.
                              Wie die Frenulumplastik abläuft haben Sie ja schon beschrieben.... ich mache eine reine Salbenbetäubung bei meinen Patienten.

                              Lieben Gruß

                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                              Kommentar


                              • Re: Lichen Sclerosus?

                                Gut also nur 1 Schnitt mit dem Skalpell?
                                Und wie sieht es denn mit meinen Sorgen bezüglich noch mehr Narbenbildung, nicht mehr vollständiger Bedeckung der Eichel (da die Vorhaut ja quasi nicht mehr zurückgezogen wird) und weniger Sensibilität aus?
                                Lieben Gruß
                                Peter

                                Kommentar


                                • Re: Lichen Sclerosus?

                                  @ Peter567

                                  http://www.vasweb.org/praxis/ambulan...m/anaesthesie/ so wird die OP gemacht

                                  Kommentar


                                  • Re: Lichen Sclerosus?

                                    Narben sind zumeist gering, lässt sich aber individuell nicht prognostizieren!

                                    Lieben Gruß

                                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                    Kommentar