• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nachblutungen bei Beschneidung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachblutungen bei Beschneidung

    Hoffe ich habe hier den richtigen Forenthread gefunden.

    Zum Fall:

    Ich wurde am Dienstag, dem 13.3 operiert mit einer örtlichen Betäubung. Die Beschneidung istkeine radikale gewesen, sondern nur der obere Rand auf Grund einer Vorhautverengung entfernt.

    Durch die Schwellung kann ich leider nicht nachsehen wie die Heilung ist, da das Herunterziehen der Vorhaut mir Schmerzen bereitet.

    Nach aber nun mehr 6 Tagen, habe ich Blutungen auf Seiten des Bändchen und daneben. Zu erst dachte ich, es sei normal, da ich immer mal wieder Blutungen hatte und Nässungen durch die Nahtwunden.

    Jedoch scheint es so, als wär die Blutungen zu viel in meinen Augen. Ich wickel meinen Penis in Mullbinden ein damit meine Klamotten nicht versaut werden.

    Ist das normal oder sollte ich mir Sorgen machen und ggf. meinen Urologen aufsuchen?


  • Re: Nachblutungen bei Beschneidung

    Edit: Heute beim wechseln, war auf der Eichel, nach knappen 2-3 Stunden verhärtetes/geronnes Blut das vorher nicht da war

    Kommentar


    • Re: Nachblutungen bei Beschneidung

      Du hast ja schon hier im richtigen Thread nachgefragt... darum nochmal...

      Deine Beschneidungsnarbe liegt über dem Eichelrand (der ist noch mit Vorhaut bedeckt?)

      Frag da unbedingt nach wegen dem zurückziehen bei deinem Operateur...wenn das nicht gemacht wird, ist die Gefahr hoch, dass der Narbenring Probleme machen kann...

      Hat dein Arzt Erfahrungen mit solch sparsamen Teilbeschneidungen? Hat er dir nicht eine radikale empfohlen?

      Salben und dehnen hat er dir auch nicht als erste Wahl empfohlen, sondern gleich eine OP?

      Erweiterungsplastik (bei der man NICHTS entfernt, sondern durch Schnitte die engstelle weitet) hat er dir auch nicht empfohlen?

      Kommentar


      • Re: Nachblutungen bei Beschneidung

        Hallo Hans Georg

        Ja genau, der eichelrand ist noch bedeckt, noch bis Mitte der Eichel geht die Vorhaut.

        Ich ziehe die Vorhaut, so gut esgeht herunter, immer wieder in Abständen da ich es komisch fand das er nichts sagte.

        Was die Erfahrung angeht, denke ich schon das er diese hat. Er kam mir sehr kompetent rüber und hat Jahrelange Erfahrung in seinemBeruf.

        Der Operateur ist nicht der Arzt gewesen der sagte "beschneiden", aber meine Verengung war so hart, dass beim normalen zurückziehen der Vorhaut (nicht errigiert) schon gerissen ist und geblutet hat. Der Arzt meinte das eine OP sein muss, aber empfohl mit eine Teilbeschneidung.

        Er sagte auch nichts von Salben und Dehen (habe Dehnen jahrelang vorher schon gemacht, aber leider half es dieses mal nicht)

        Und nein, er hat nichts empfohlen, nur die Teilbeschneidung

        Kommentar



        • Re: Nachblutungen bei Beschneidung

          Nach so kurzer Zeit kann es noch zu Schwellung/Blutung kommen. Baden, gut pflegen mit 1:1 Bepanthen/Betaisodonna-Salben-Mischung!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Nachblutungen bei Beschneidung

            Danke für die schnellen Antworten. Habe heute beim säubern und Baden eine gallertartige Masse am Händchen zwischen Eichel und Vorhaut entdeckt. Die Frage ist, ob damit zum Arzt soll oder nicht. Gestern meinte er, es sei alles okay. Dennoch mache ich mir sorgen

            Kommentar


            • Re: Nachblutungen bei Beschneidung

              Kann ich auf diesem Wege nicht bewerten.

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar



              • Re: Nachblutungen bei Beschneidung

                Ich möchte mich bedanken für die Antworten

                Ich habe nur noch eine Frage diesbezüglich.

                Da ich Teilbeschnitten bin, kann ich dennoch meine Vorhaut nicht über die Punkte der Nähte ziehen. Immer wenn ich dies machen will, durchzieht mich ein starker, ziehend, bis stechender Schmerz am Ort der Naht.

                Ist dies normal nach knapp 9 Tagen oder sollte ich dahingehend meinen Azrt konsultieren?

                Die Angelegenheit mit dem Gallertartigen Gebilde hat sich geklärt

                Kommentar


                • Re: Nachblutungen bei Beschneidung

                  Bitte erst einmal Geduld.... nach 9 Tagen können Sie das einfach noch nicht erwarten!

                  Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar