• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prostataprobelm

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prostataprobelm

    Hallo bin männlich und 27 Jahre alt.
    Hatte vor ca einem Dreiviertel Jahr Blut im sperma und Leisten (Flaken) schmerzen. Ging zum Urologe doch der meinte es sei nix ernstes und schickte mich zum CT dies was in Ordnung. Auch im Urin war laut Urologe etwas Blut. Er überwies mich zu einem Kollegen zwecks blasenspiegelung, diese machte ich als Angst jedoch nicht .

    die Beschwerden verschwanden, seit über einem Monat habe ich wieder Beschwerde, ich verspürte ein ziehen in der Harnröhre und nach dem urinieren ein leichtes Brennen an der Penisspitze. Auch tat manchmal der Penis leicht weh. So ein ziehen. Ich ging erneut zum Uro, es war beim Schnelltest wieder leicht Blut im Urin, der Urin wurde im Labor untersucht und das Ergibnis lautete: liegt im Normalbereich. Was mir aufgefallen ist nach dem Geschlechtsverkehr ist manchmal die Eichel ziemlich gerötet. Ich war beim Hautarzt und der machte einen Pilz Test dieser war negativ.

    Nun verspüre ich manchmal einen leichten Druck zwischen Hoden und After und seit gut einer Woche hab ich auch Schnerzen im Becken-Steißbeinbereich. Die manchmal nach Wärme etc. leicht besser werden.

    habe nun irrsinnig Angst in meinem Altern an Prostatakrebs erkrankt zu sein.


  • Re: Prostataprobelm

    Ein Prostatakarzinom ist fast sicher ausgeschlossen. Eine Prostatitis kann es viel eher sein.
    Eine urologische Untersuchung ist sicher sinnvoll.


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Prostataprobelm

      Kann sein wenn damals eine prostatitis nicht behandelt wurde, dass diese wieder kommt?

      Besten Dank

      Kommentar


      • Re: Prostataprobelm

        Das ist möglich!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Prostataprobelm

          Besten Danke für Ihre schnell Anwort!
          Hab am Freitag einen Termin beim Urologen.
          Natülich sind die Sorgen groß, vor allem wenn man so manche Sachen im Internet liest bzw „Dr Google“ fragt.

          Mit freundliche Grüßen
          Michael

          Kommentar