• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eichel entzündet?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eichel entzündet?

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    meine Eichel ist bereits seit einigen Wochen an einer Stelle leicht errötet. Außerdem kommt es mir so vor, als wäre der Eichelrand geschwollen. Ist zumindest dicker als normalerweise. Habe schon mal 5 Tage lang Bepanthen aufgetragen, aber es hat sich nichts verändert. GV hatte ich seit 4 Monaten nicht mehr. Hab auch schon ca. 3 Wochen komplett auf Masturbation verzichtet, aber ist immer noch gleich. Große Schmerzen habe ich eigentlich nicht. Hatte nur vor ca. 4 Wochen 2 - 3 Tage lang ein leichtes Brennen an der Vorhaut und spüre manchmal einen drückenden Schmerz (den kann ich mir jedoch auch nur Einbilden). Sieht die Errötung Ihrer Meinung nach aus wie eine Balanitis? Oder kann es evt. auch eine natürliche Veränderung der Hautfarbe der Eichel sein?

    Erwähnt sei auch noch, dass ich seit mehr als einem halben Jahr bereits an Errektionsstörungen leide. Kann meine Errektion nicht mehr lange halten, was dann bei der Masturbation wohl öfters zu mechanischer Reizung führt. Falls die Rötung aber davon stammt, müsste sie ja aber nach den 3 Wochen doch bereits verschwunden sein, oder? Vllt hängen ja aber auch die Errektionsstörungen mit ner Entzündung/Geschlechtskrankheit zusammen. Oder ich bild mir das nur ein und eigentlich ist es nur ne normale Hautveränderung.

    Hier die Bilder:

    https://picload.org/view/darcaciw/20...02600.jpg.html

    https://picload.org/view/darcacpr/20...02623.jpg.html


    Mit freundlichen Grüßen
    J.

  • Re: Eichel entzündet?

    Bilder leider nicht zu sehen. Sie oder so im Zweifel untersuchen lassen, wenn das nicht hilft:

    Bitte 2-3x/Tag eine 1:1-Mischung von Polydona (Betaisodonna) Salbe und Bepanthen Salbe auftragen (bekommen Sie in der Apotheke). Zwischendurch immer ganz gut waschen und sehr gut trocknen (Fön).

    Was die erektile Dysfunktion angeht ist Diagnostik zur Ursache natürlich sinnvoll. Die sehr effektive Therapie mit PDE-5-Hemmern (Viagra(Sildenafil)/Cialis(Tadalafil)/Levitra/Spedra) wird das Problem aber auch sicher lösen können.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar