• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PSA Kontrolle bei chron. bakt. Prostatitis sinnvoll?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PSA Kontrolle bei chron. bakt. Prostatitis sinnvoll?

    Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    leide an chron. bakt. Prostatitis durch Klebsiella pneumoniae. War schon zweimal stationär wegen akuter Prostatitis durch diesen Keim. Krankenhaus schreibt im Entlassbericht jeweils: "PSA Kontrolle empfohlen". Mein Urologe hat diesbezüglich aber bisher nichts veranlasst.

    Halten Sie so eine Kontrolle für sinnvoll und in welchen Abständen?

  • Re: PSA Kontrolle bei chron. bakt. Prostatitis sinnvoll?

    PSA macht in der Verlaufskontrolle Sinn. 4-6 Wochen nach Beschwerdefreiheit ...

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: PSA Kontrolle bei chron. bakt. Prostatitis sinnvoll?

      Werter Dok,

      ich habe nun meine 6-wöchige Antibiose beendet und ganz aktuell einen PSA von 2,1 (Alter 34 LJ). Zwar bin ich - noch - beschwerdefrei, jedoch ist der PSA für mein Alter wohl zu hoch. Würden Sie mal zuwarten oder gleich nochmal ein paar Wochen Antibiotika dranhängen?

      Ich will keine halben Sachen mehr machen und bin die Rezidive leid.

      Kommentar


      • Re: PSA Kontrolle bei chron. bakt. Prostatitis sinnvoll?

        Bei den meisten Kits ist der Normwert 0-4ng/ml. Damit ein normaler Wert!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar