• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Extreme Schmerzen nach Beschneidung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Extreme Schmerzen nach Beschneidung

    Hallo ,

    ich wurde vor 3 Tagen radikal beschnitten. Die ersten Tage waren der Horror. Ich konnte kaum schlafen und tagsüber hatte ich auch schmerzen. Deswegen nehme ich Schmerztabletten ein und der Urologe hat mir nich ein Antibiotikum gegen Entzündungen verschrieben ,welches ich ebenfalls einnehme. Mein Penis ist immer noch extrem angeschwollen(kühle regelmäßig) und man sieht die Naht kaum und es nässt ununterbrochen (Wechsel Regelmäßig die binden). Das die Schwellung noch so stark da ist kann normal sein oder? Ich hatte auch einmal das Gefühl das ein Faden bei einer nächtlichen Erektion gerissen ist. An dieser Stelle Blutet es ein ganz wenig, aber auch nicht viel mehr wie woanders.
    Zudem hat sich an der Naht wo das Frenulum war an der Eichel eine eine Weise Schicht (ich schätze mal es ist Eiter) gebildet. Es ist irgendwie eine Mischung aus Eiter, Blutkruste,Faden und nasser Flüssigkeit. Ist das normal? Gibt es etwas was ich dagegen machen kann oder was den Heilungsablauf verschnellert?
    Oder soll ich direkt in das Krankhaus fahren und drauf gucken lassen ?
    Den nächsten Kontrolltermin habe ich am Montag.

    Vielen Dank jetzt schon mal für eure Antwort

  • Re: Extreme Schmerzen nach Beschneidung

    Baden, Cremen (ich rate zu einer Mischung aus Betaisodonna- und Bepanthen-Salbe).

    Sonst kann ich insbesondere hier nichts zur Dringlichkeit sagen.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar