• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig,
    seit mittlerweile ziemlich genau 2 1/2 Jahren leide ich an zahlreichen Beschwerden im Unterleib, die ich Ihnen folgend in Stichpunkten schildern werde, um Ihre Zeit nicht mit unwichtigen Details zu verschwenden. Ich versuche die Symptome vom schlimmsten bis zum erträglichsten hierachisch zu ordnen.
    Die Symptome treten nicht immer auf, die meisten davon jedoch täglich oder auch immer.
    Ich bin 22 Jahre alt und nicht übergewichtig.

    - Erektionsstörungen (ausbleibende Erektion, sehr weiche Erektion)
    - fast keine morgendlichen Erektionen
    - Penis fühlt sich kalt und nass an (0,0 Chance auf Erektion wenn das so ist, sehr häufig)
    - häufiger Harndrang mit wenig Urin
    - Nachtröpfeln
    - verminderte Libido (kann maximal alle 2 Tage und nicht mehr öfters am Tag, wie zuvor)
    - manchmal stinkender Urin
    - Gefühl Blase nicht entleert zu haben
    ​​​​- verändertes, komisches Gefühl bei Erektion
    - Harndrang nach Stuhlgang

    Haben Sie so auf die schnelle einen konkreten Verdacht, was da los sein könnte?

    Ich bin dankbar um jede Antwort

    Mit freundlichen Grüßen

    Stefan

  • Re: Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

    Hallo,
    bist du gestresst, verkrampfst du dich häufig, hast du sorgen?
    einige deiner Symptome hatte ich, als ich CPPS hatte (Harndrang, restharngefuhl, Harndrang nach Stuhlgang)

    cpps ist ein difuses und vielfältiges Krankheitsbild, die Memmingen dazu gehen teilweise stark auseinander. Da ich selber davon betroffen war, weiß ich das es es gibt und nicht bakteriell ist (habe nie Antiobiotika genommen). Grund hierfür sind verspannte beckenbodenmuskeln. Kannst du mal googeln. Geholfen haben mir eine Psychotherapie sowie die Körpertherapie nach Dr Pohl.

    wurdest du denn urologisch schon abgeklärt?(Urin, Ejakulat, Abstrich oder sonstiges)

    Kommentar


    • Re: Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

      Hey,
      also ich bin unterschiedlich gestresst, aber das ganze ist davon unabhängig.
      Konnte es ja schon lange beobachten.
      Verspannt bin ich eher schon, im Nacken und Kiefer hauptsächlich.
      Beim Urologen hab ich einen Termin in 3 Wochen.
      Wollte so lange nicht zum Arzt, weil ich gehofft habe, dass es von alleine verschwindet...
      Sind Sie nun völlig beschwerdefrei?

      Kommentar


      • Re: Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

        Ja, ich bin mehr oder weniger beschwerdenfrei.
        allerdings ist es wichtig, dass du dich erst urologisch abklären lässt, da alles andere sonst Spekulation ist und du ja auch eine bakterielle Entzündung haben könntest, Davor braucht man nicht über CPPS reden.

        daher wird Dr. Kreutzig dir wohl auch erstmal keinen Rat geben können...

        daher mein Rat an dich, gründlich urologisch abklären lassen. Kann ja auch alles andere Ursachen. Dadurch, dass du aber wohl keine Schmerzen hast, ist das ja positiv und du kannst in 3 Wochen ganz entspannt zum doc gehen.

        Kommentar



        • Re: Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

          Ok ich danke schon mal

          Kommentar


          • Re: Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

            Ich war 3 Monate, nachdem es angefangen hat schon beim Urologen und der meinte ich soll in meinem Alter erst mal 6 Monate warten.
            Er hat aber nichts untersucht.
            Nun habe ich angst, da ich es schon so lange rumschleppe, dass wenn es von der Prostata kommt, das alles längst chronisch ist.

            Kommentar


            • Re: Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

              Angst ist der schlechteste Begleiter den man haben kann!
              termin abwarten, nicht verrückt machen!

              sollte deine Prostata chronisch entzündet sein, hattest du wohl ein paar schmerzen, daher nicht immer gleich vom schlimmsten ausgehen!

              Kommentar



              • Re: Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

                Keine Untersuchung bringt auch nicht weiter...

                kann an an unterschiedlichen Dingen liegen. Die PDE5-Hemmer könnten erst mal für eine gute Erektion sorgen!

                Lieben Gruß

                Dr. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

                  Vielen Dank, für die zügige Antwort schon mal.
                  Aber im Endeffekt denken Sie auch, dass es aufjedenfall irgendetwas mit der Prostata zu tun hat oder?

                  Mit freundlichen Grüßen

                  Stefan

                  Kommentar


                  • Re: Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

                    Kann durchaus sein.....

                    Lieben Gruß

                    Dr. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

                      Hallo, ich habe seit knapp zwei Jahren exakt die gleichen Beschwerden wie du. Dazu noch taubheit im genitalbereich. Bei mir kamen die Beschwerden plötzlich, nach einem stressigen Ereignis. Ich war dann auch bei wirklich allen Ärzten. Organisch ist alles in Ordnung. Irgendwann hat es dann bei mir klick gemacht. Ich habe gemerkt, das sich meine Beschwerden in Stress Situationen verschlimmern. Dann habe ich gelesen das die Symptome durch verspannungen in der beckenbodenmuskulatur und im Bindegewebe kommen können. Habe dann das Buch “ Kopfschmerzen im Becken “ von David wise gelesen, was mich komplett über meine Beschwerden aufgeklärt hat. Dieses Buch empfehle ich dir auch. Lass diese ganzen Arzt besuche sein, es wird dich nicht weiterbringen. Wie man da wieder raus kommt ist ein langer weg. Man muss Lernen, das verspannte und verkrampfte beckenbodengewebe wieder zu lockern in Form von innerer und äußerer trigger Punkt Therapie. Dann können auch die Symptome vermindert werden und bestenfalls ganz verschwinden. Das ganze erfordert viel mühe, Geduld und Eigenleistung.ich weiß wie belastend das ganze für dich sein muss gerade im jungen Alter. Ich hab's mit 24 bekommen und eben genau die gleichen Beschwerden wie du. Lies das Buch! Es ist ein Meilenstein! Und du bist nicht allein mit der Erkrankung.

                      Kommentar


                      • Re: Zahlreiche Beschwerden im Unterleib

                        Vielen Dank Sebo habs jetzt erst gelesen...
                        Ich werd mir das Buch auf jeden Fall kaufen, wobei sich mittlerweile rausgestellt hat, dass ich andere psychische Probleme hab.

                        Kommentar