• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Finasterid mit 19 Jahren

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Finasterid mit 19 Jahren

    Hallo,

    ich möchte mich erkundigen ob Finasterid 1mg/Tag gefährlich ist für einen 19 jährigen?

    Ich weiß eigentlich ist das kein Thema für Urologie weil es um meinen erblich bedingten Haarausfall geht, aber eigentlich ist Finasterid ja ein Prostata-Medikament, daher denke ich Sie wissen auch Bescheid.

    Mal abgesehen von den Nebenwirkungen, welche man eben abwarten muss und ggf das Medikament wieder absetzen:

    Wie gefährtlich ist der Eingriff den Hormonhaushalt eines 19jährigen?

    DHT wird dadurch ja stark verringert. Wird DHT noch zur Entwicklung benötigt?
    Ich sehe mit 19 Jahren noch sehr jugendlich aus und werde eher jünger geschätzt. Nicht dass meine männliche Entwicklung noch nicht abeschlossen ist und ich wenn ich das DHT blocke mich nicht mehr weiter entwickle?

    Wie berechtigt ist diese Angst in Bezug auf Entwicklungsverlansamung?
    Vielen Dank

  • Re: Finasterid mit 19 Jahren

    Ich wäre da schon noch einige Jahre etwas vorsichtig. Ich habe allerdings noch nie ernste Probleme gesehen. Es gibt dazu aber auch andere Auffassungen

    LIEBEN GRUSS


    DR. T. KREUTZIG-LANGENFELD

    Kommentar


    • Re: Finasterid mit 19 Jahren

      Wie lange sind den einige Jahre?

      Mein Haarausfall hat seit ca. 6 Monaten einen richtigen Schub. Mein komplette oberkopf ist ausgedünnt und ich hab sehr viel Dichte verloren. Haare hochgegelt tragen geht nichtmehr.

      Wenn das in dem Tempo weitergeht ist es in eingein Jahren auch zu spät und ich hab keine Haare mehr die ich retten könnte.

      Ich habe wenig angst vor mgl nebenwirkungen. Das Risiko würde ich in kauf nehmen. und notfalls absetzen.

      Jedoch Entwicklungsstörungen eher nicht. Die Frage ist eben wie lange wird in jungen Jahren DHT benötigt...

      Kommentar


      • Re: Finasterid mit 19 Jahren

        Verständlicherweise gibt es dazu keine Daten, so dass die Entscheidung letztlich ihre Entscheidung und das Risiko letztlich ihr Risiko sein muss.
        Lieben Gruß

        Dr. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Finasterid mit 19 Jahren

          Das dumme an den möglichen Nebenwirkungen von Finasterid ist, dass manche irreversibel sind, dir bleiben können, auch wenn du es abgesetzt hast...und zwar lebenslänglich...

          Viele preisen Finasterid als Segen an...und manche verfluchen es...

          Aber schlussendlich dein Risiko...0 oder 100%

          Kommentar