• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blasenspiegelung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blasenspiegelung

    Guten Tag,
    ich habe eine Frage zu einer Anstehenden Untersuchung, die mir etwas Sorge bereitet.
    Ich bin kürzlich bei einer Urologin gewesen, weill ich ziemlich oft pullern muss (ca. 15 Mal täglich). Die Uroligin hat zunächst via Ultraschall die Restmenge in der Blase nach dem Pullern ermittelt. Da war noch ein bisschen drin, aber wohl nicht wirklich besorgnisserregend. Außerdem, hat sie mir eine kleine Packung eines Medikaments zum testen verschrieben, das den Muskel lockern soll. Das hat bei mir keinerlei WIrkung gezeigt (außer Kopfschmerzen). Da ich erst 39 Jahre alt bin, hat sie also Prostataplobleme weitestgehend ausgeschlossen. Ich habe ein Miktionsprotokoll geführt, das, wie beschrieben auffällig war (kleine Urinmengen 100-max. 300ml) Beim nächsten Termin, wurde eine Harnflussmessung durchgeführt. Die Kurve war auffällig, weil ziemlich flach.

    Nun soll als nächstes eine Blasenspiegelung durchgeführt werden und zwar "weil das halt dazugehört". Das hört sich für mich irgendwie an wie "mein Chef hat gesagt ich soll so viel Blasenspiegeungen wie möglich durchführen, weil wir das gescheit abrechnen können." Vielleicht hat sie sich aber auch nur ungeschickt ausgedrückt.
    Abgesehen davon habe ich eine Heidenangst vor der Untersuchung zumal es die Sache am Ende ja auch verschlimmern könnte, denn vermutlich gibt es ja eine Vernarbung in der Harnröhre. EIne Verengung kann ich auch spüren. Wenn jetzt bei der Untersuchung nochmal eine Verletzug entsteht, macht das die Sache ja nicht besser.
    Nun bin ich natürlich am Überlegen ob ich's nicht einfach lasse und damit lebe...
    Macht die Untersuchung jetzt schon Sinn oder sollten zuvor noch andere Untersuchungen gemacht werden?
    Vielen Dank.

  • Re: Blasenspiegelung

    Die Indikation zur Zystoskopie kann ich hier nicht abschliessend bewerten. Ich bin grundsätzlich mit einer Zystoskopie eher zurückhaltend.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Blasenspiegelung

      Vielen Dank für die schnelle Antwort. Was bräuchte es denn noch für eine abschließende Bewertung?

      Kommentar


      • Re: Blasenspiegelung

        Das, was via Internet nicht geht.... Befunde und Patient.....

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Blasenspiegelung

          Durchaus nachvollziehbar. Aber was mach ich jetzt... Macht es Sinn eine Zweitmeinungung von einem anderen Urologen einzuholen?

          Kommentar


          • Re: Blasenspiegelung

            Das ist eine Option....

            Lieben Gruß

            Dr. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar