• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Merkwürdige Läsion - Erythroplasie?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Merkwürdige Läsion - Erythroplasie?

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    ich wende mich mit folgendem Anliegen an Sie:

    Vor rund 6 Wochen tauchte auf meiner Eichel - soweit ich erinnere sehr plötzlich - (und zeitnah zu GV) eine ca. 1 cm lange und 5 mm breite Läsion auf. Diese ist bis heute in genau der gleichen Formation und Größe (ein Hauptherd und ein kleiner Nebenherd) vorhanden und ändert ihre Größe nicht....weder wird sie größer, noch heilt sie ab.

    Bilder habe ich hier hinterlegt:

    https://picload.org/view/ddpadwoi/laesion2.jpg.html
    https://picload.org/view/ddpadwol/laesion1.jpg.html

    Ich habe in diesen 6 Wochen eigentlich alle hier empfohlenen Maßnahmen zum Thema Balanitis vorgenommen:

    - Waschen ohne Seifen/Duschgels
    - Fönen
    - Betaisodona
    - Bepanten
    - Multilind
    - Clotrimazol

    Auf nichts hat diese Läsion angesprochen.

    Ich habe dann zufällig aufgrund eines bakteriellen Infektes Azithromycin (3Tage-Schema) bekommen und frohlockt, da das ja auch bei Weichteilentzündungen und Hautinfekten angewendet wird. Ich habe mir gedacht, dass das der roten Stelle - wenn es denn kein Pilz ist, sondern ein bakterieller Infekt - nun den Garaus machen muss.
    Aber es ist nichts passiert.

    Je nach Durchblutung der Eichel leuchtet die Stelle recht deutlich wie auf den Bildern, bei starker Durchblutung muss man schon genau hinsehen, um sie überhaupt zu finden.

    Nun bin ich in größter Sorge, weil ja weder Anti-Pilz-Salben noch Antibiotikum irgendeine Veränderung gebracht haben. Die Stelle ist wie gesagt einfach da, juckt nicht, schuppt sich nicht und ändert ihrer Form nicht. Kann es sich um eine Erythroplasie Queyrat handeln? Wenn es ein Infekt wäre, müsste doch irgendwas (Heilsalbe, Pilzsalbe, Jod, zentral wirkendes Antibiotikum) irgendeine Form der Heilung gebracht haben. Ich bin 42 Jahre alt, also eigentlich nicht im typischen Alter für eine Erythroplasie. Aber gibt es denn eine Balanitis, die so punktuell aussieht und so renitent über Wochen ist (trotz Antibiotikum und antimykotischer Salbe)? Der Rest der Eichel ist ja i.O.

    Ich werde das gerne einem Arzt vorstellen (wobei ich Sie um Auskunft bitte, ob das was für den Urologen oder den Dermatologen ist). Ich habe nur Sorge, dass mir - wie man oft zum Thema Balanitis liest - dort einfach stumpf Cortison verordnet wird. Wenn ich das richtig verstanden habe, würde das nämlich auch die klinischen Zeichen einer Erythroplasie erst mal wieder verschwinden lassen, was mich dann - falls es wirklich eine Präkanzerose ist - wahrscheinlich wertvolle Zeit kosten würde. Sollte man darauf bestehen, hier sofort eine Biopsie machen zu lassen, oder sieht das für Sie nach was ganz anderem aus und ich mache mir eventuell umsonst Sorgen?

    Ich danke Ihnen für eine kurze Antwort schon jetzt ganz herzlich!

    Viele Grüße
    Frank H.

  • Re: Merkwürdige Läsion - Erythroplasie?

    Bei Picload.org wurden beide Bilder sofort gelöscht.....sehr befremdlich.

    Hier ein erneuter Versuch:





    https://s9.postimg.org/9k2xipa3z/L_sion1.jpg
    https://s9.postimg.org/pibn8uc1r/L_sion2.jpg

    Kommentar


    • Re: Merkwürdige Läsion - Erythroplasie?

      Sieht mir nicht nach einer erythroplasie aus. Solche Läsionen sprechen aber tatsächlich oft gut auf corticoide an.

      Lieben Gruß

      Dr. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Merkwürdige Läsion - Erythroplasie?

        Herzlichen Dank für die schnelle erste Einschätzung!

        Ist es denn normal, dass sich so eine Läsion so hartnäckig über Wochen halten kann, ohne dass (trotz Jod und Antimykotika) eine Abheilungstendenz ersichtlich ist?

        Viele Grüße
        Frank H.

        Kommentar



        • Re: Merkwürdige Läsion - Erythroplasie?

          schon möglich.

          Lieben Gruß Dr. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar