• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blut nach dem urinieren

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blut nach dem urinieren

    Hallo,

    Ich habe seit Mitte Dezember zum ersten mal Bluttropfen nach dem urinieren beobachtet. Angefangen hat alles mit einem langen Autobahnstau und keiner Toilette in Reichweite. Als Ich dann zuhause angekommen war, rannte Ich auf die Toilette und beobachtete dass nach dem urinieren noch einige Tropfen Blut nach tropften.

    Ich habe dann sofort einen Termin beim Urologen gemacht und dieses "abtropfen von Blut" hörte einen Tag vor dem Urologen Termin auf (3 Tage nach dem ersten auftreten). Dieser konnte kein Blut im Urin feststellen, Ultraschall Untersuchung der Nieren und Blase brachte auch keinen Befund.

    Er meinte dass es sich um ein geplatztes Äderchen aufgrund der Belastung durch das aushalten handeln könnte aber hat mir dennoch einen Termin zur BlasenSpiegelung gegeben (13. Februar).

    Ich hatte Seit dem 20. Dezember bis zum 10. Januar kein weiteres mal Blut im Urin beobachtet und es ging mir auch sonst gut. Als Ich am besagten 10. Januar harten Stuhlgang hatte und dabei etwas pressen musste, musste Ich entsetzt feststellen dass sich erneut eine Blutspur in der Toiletenschüssel befand (rosa Farbe).

    Ich habe sofort beim Urologen angerufen und dfum gebeten den Termin vor zu ziehen da Ich erneut Blute. Dieser verwies allerdings darauf dass er keine Patienten vorziehen kann und Ich mich bei akkuten schmerzen doch ans Krankenhaus wenden sollte. Also habe Ich direkt beim nächsten angerufen und dort wurde mir erzählt dass ich bedenkenlos meinen termin abwarten soll.

    Seit dem habe Ich viel gelesen/recherchiert und kann bei diesem Problem an nichts anderes mehr denken. Traue mich nicht zum Sport, habe Angst dass Ich an krebs erkrankt bin und Angst vor eventueller Verschlimmerung bis zum 13. Februar.

    Worum könnte es sich hierbei handeln? Würden Sie mir raten den 13. abzuwarten oder doch ins krankenhaus zu gehen?
    Die Blutungen treten inzwischen sporadisch auf (mal 2 Tage am Stück und mal für mehrere Tage nichts)

    Danke schonmal im Vorfeld,

    Gruß Frankie88


  • Re: Blut nach dem urinieren

    Es gibt viele verschiedene Ursachen - auch viele harmlose Ursachen. Wenn Sie zu nervös sind kann ggf. die Klinik sinnvoll sein. Sonst würde auch abwarten sicher gehen!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Blut nach dem urinieren

      Danke für die schnelle Antwort,
      Ich werde den Termin am 13. Februar abwarten und anschließend schreiben was dabei raus gekommen ist.

      Evtl. liest ja jemand mit der mit den gleichen Symptomen zu kämpfen hat.

      Kommentar


      • Re: Blut nach dem urinieren

        Möchte mich hier mal kurz einklinken:

        Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld, ist es hierbei wirklich angemessen direkt eine Blasenspiegelung bei einem so jungen Mann vorzunehmen? (ich nehme nun mal an dass 1988 sein Geburtsjahr).

        Kommentar



        • Re: Blut nach dem urinieren

          Das muss man sehr individuell entscheiden. Ich versuche immer eine Zystoskopie zu vermeiden.
          mein jüngster Patient mit Blasentumor war 23 Jahre alt!!

          Lieben Gruß

          Dr. Kreutzig-Langenfeld

          Kommentar


          • Re: Blut nach dem urinieren

            Ich würde aufjedenfall ins Krankenhaus fahren. Sicher ist sicher.

            Kommentar


            • Re: Blut nach dem urinieren

              EmilBulls Ja, 1988 ist mein Geburtsjahr. Auch wenn ich es nach weiterer recherche fast schon für Rätselraten halte werde Ich mir die tortur der Blasenspiegelung antun.
              Habe inzwischen mehrere Wochen keinerlei Blut mehr im Urin beobachtet und auch sonst fällt mir nichts ungewöhnliches auf.
              Hatte im Zeitraum Dezember - Januar immer mal wieder das Gefühl von Druck/Schmerzen im Unterleib und ein ziehen im Damm Bereich wenn Ich beim urinieren angehalten habe.

              war das evtl. eine Prostata / Blasenentzündung die sich selbst auskuriert hat?

              nach dem 13.02 bin ich hoffentlich schlauer

              Kommentar



              • Re: Blut nach dem urinieren

                Viel Glück und gute Besserung!

                Lieben Gruß


                Dr. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Blut nach dem urinieren

                  Guten Abend,

                  Ich hatte vorhin die Blasenspiegelung und dabei wurde nichts festgestellt.
                  Der Urologe hat mich nur nochmal darüber aufgeklärt wie immens wichtig eine Blasenspiegelung bei Blut im Urin ist. Es muss immer ein Tumor ausgeschlossen werden!

                  Jedenfalls ist die Prostata und Blase sauber und damit fällt die bösartige Ursache für die Blutung weg. Der Urologe vermutet ein geplatztes Äderchen als Ursache für die vorübergehende Blutung.


                  An alle mit ähnlichen Symptomen / mit Angst vor einer Blasenspiegelung:

                  Das ganze dauerte bei mir ca. 10 Minuten und der Doktor hat währenddessen erzählt was er sich gerade anschaut und Späße gemacht. Es gab keinerlei Betäubung oder Vorbereitung davor. Schmerzen hatte Ich überhaupt keine und das negativste am ganzen war ein leicht unangenehmes Gefühl beim passieren des Schöießmuskels.

                  Die ungewissheit vor der Diagnose ist weit schlimmer als Die Untersuchung an sich.


                  Kommentar


                  • Re: Blut nach dem urinieren

                    Dann haben Sie zumindest Klarheit - und einen Doktor der es kann!

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar